Dreambox/Linux – Festplatte automatisch in den Standby schicken – hdparm

Vor kurzem habe ich meiner Dreambox (800 HD se) eine 2,5 Zoll Festplatte verpasst. Das Wichtigste für mich bei dieser Aktion war, dass die Festplatte automatisch in den Standby (Spindown) geht und somit weniger Strom verbraucht.

In den Festplatten-Einstellungen von NewNigma2 (Enigma2) kann man den Festplatten-Standby nach XX Minuten einstellen. Im Festplattenauswahl-Menü wählt man dazu einfach die jeweilige HDD aus und drückt auf Einstellungen (Blau).

Aber ACHTUNG: … man sollte natürlich keine Picons auf der Festplatte haben, sonst geht die Festplatte logischerweise nie in den Standby oder wenn doch, dann dreht sie jedesmal beim Umschalten wegen einer kleinen Bilddatei hoch. Ich persönlich nutze die Festplatte nur zum Aufnehmen!

Wer von euch auch etwas paranoid ist und prüfen will, ob die Einstellungen auch wirklich fruchten, kann mit …

… nach 5 Minuten prüfen, ob die Festplatte in den Standby gegangen ist. (drive state is: standby / drive state is: active/idle)

Weitere nützliche hdparm Kommandos

Quelle: Festplatten automatisch im Betrieb in den Standby schalten – linuxundich.de

Autor: _nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+. Gefällt dir loggn.de? Dann zeig es deinen Freunden auf Facebook oder Google+.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


× 8 = fünfzig sechs