Raspberry Pi – OpenELEC und RaspBMC – 1080p Wiedergabe

Heute gibt es mal was zu gucken, mein erster Video-Blog-Post. Es geht um den Raspberry Pi mit OpenELEC und RaspBMC.

Verzeiht mir die schlechte Bildquälität, es ist halt nur ein iPhone 4.


Video- und Audio-Codecs der getesteten Video-Dateien:

Audi_R8_Warm_Up-Stereo_1080p.mp4

  • Bild: JA (h264)
  • Ton: JA (aac)

HDDVD_Demo-Stereo_1080p.mkv

  • Bild: NEIN (vc1)
  • Ton: 1. Tonspur – JA (ac3) / 2. Tonspur – NEIN, XBMC stürzt ab bei 5.1 (eac3)

Trailer_I_am_Legend-5.1_1080p.mov

All-in-One HowTo – Ubuntu 10.04 – Installation & Konfiguration von NVIDIA VDPAU, VDR mit VNSI-Server & XBMC PVR-TESTING2

Die Linux-Distribution Ubuntu legt großen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit. Leider habe ich diesem Punkt in meinem(n) letzten Tutorial(s) keine weitere Beachtung geschenkt.

Wir haben dem Video-Disk-Rekorder (VDR) und dem Xbox-Media-Center (XBMC) in der Version pvr-testing2 stundenlang beim kompilieren zugeschaut. Standardfeatures wie init-Skripte, Verknüpfungen, Konfigurationsdateien, alles Dinge welche die Benutzerfreundlichkeit steigern, wurden in meinen HowTos nicht weiter beachtet. Auf diese Punkte möchte in meinen nächsten Tutorials besonders achten und auch das stundenlange Kompilieren fällt durch die Verwendungen von Repositorys engagierter Ubuntu-Benutzer weg.

Installation

Voraussetzung

Installation NVIDIA Treiber

Hinzufügen von Repositorys (VDR & XBMC)

Weiterlesen →

Ubuntu 10.04 – NVIDIA VDPAU

Durch das baldige Release von Ubuntu Lucid Lynx möchte ich euch 3 neue Tutorials schreiben: VDPAU mit 10.04VDR mit VNSI-Server (schnellere Umschaltzeiten) und XBMC mit VDR-Frontend (VNSI-Plugin). Damit nutzen wir selbstverständlich eine neuere verbesserte Version von XMBC pvr-testing2. :mrgreen:

Voraussetzung:

  • Ubuntu Lucid Lynx (10.04)

Na dann fangen wir wie gewohnt bei unseren NVIDIA VDPAU Treiber an, nur nutzen wir hier kein extra Repository sondern das originale Ubuntu Lucid Lynx Repo. Das macht die Installation des Treibers lächerlich einfach. ;-)

Der nächste Schritt ist die Installation unseres DVB-S2 Treibers, an dieser HowTo hat sich zu Ubuntu 9.10 nichts geändert. :-P

Ubuntu Karmic 9.10 – NVIDIA VDPAU + SMplayer – Dekodieren, Deinterlacen und Skalieren über die GPU

Alle Jahre wieder…

Am Wochenende wollte mein Ubuntu 9.04 auf das aktuelle 9.10 updaten, verschlafen wie ich war stimmte ich dem Ganzen zu. Nach jeder Menge Fehlermeldungen inklusive nvidia-common wollte das System neu starten, jedoch verweigerte ich den Neustart und genoss meinen Sonntag auf der Couch. Nichtsahnend, was am nächsten Tag wohl passieren mag fuhr ich meinen Media-PC dann am Abend herunter. Nach 8 Stunden Arbeit und den letzten Weihnachtseinkäufen kam ich nach Hause, mein MacBook erblickte das Licht der Welt und mein Media-PC bootetet. Dann erschien plötzlich und völlig unerwartet die Fehlermeldung “Ubuntu running in low graphics mode”. :-x *…der Abend ist dann wohl gelaufen!*

Nachdem die Versuche den NVIDIA-Treiber über das Karmic Repository zu installieren zwar erfolgreich waren aber keine VDPAU Unterstützung verfügbar war versuchte ich das Ganze noch einmal mit dem NVIDIA-VDPAU-TEAM Repository. Alle Versuche schlugen fehl!

In der Ubuntuusers-Community konnte man verfolgen dass viele Mitglieder Probleme nach dem Update auf Version 9.10 hatten, fast jedes Mal wurde zu einer Neuinstallation geraten.

Gesagt, getan! Zehn Minuten später, mit dem frisch installiertem Ubuntu Karmic 9.10, lief alles wieder wunderbar.  :mrgreen:

Auf dem Launchpad PPA vom NVIDIA-VDPAU-TEAM gibt es ein schönes Repository, ein Rundum-Sorglos-Paket für VDPAU.

Jetzt holen wir den PGP-Key, damit aptitude nicht diese Fehlermeldung NO_PUBKEY 1DABDBB4CEC06767 zeigt. Weiterlesen →