XBMC – Dim beim Pausieren deaktivieren – SEDU Ambilight flackert

Wie einige von euch wissen habe ich mir letztens ein SEDU Ambilight an meinen TV geschraubt. Leider habe ich erst im Nachhinein noch ein kleines Problem in Verbindung mit XBMC gefunden.

Wenn man einen Film oder eine Serie pausiert, dann wird nach 3 Minuten das Bild gedimmt – allerdings flackert beim gedimmtem Bild dann meistens das Ambilightuncool! :cry:

So nun gibt es 2 verschiedene Lösungsansätze, einer ist nicht wirklich toll und mit dem letzten kann man einigermaßen leben.

1. Lösungsansatz

In den Einstellungen von XBMC (Darstellung > Bildschirmschoner) kann man “Dimmen, wenn die Videowiedergabe pausiert wird” deaktivieren – aber dann geht in meinem Fall (Screenshot) nach 3 minütigen pausieren der eigentliche Bildschirmschoner (Slideshow) an. Beim Deaktivieren Weiterlesen →

SEDU Ambilight – HTPC – boblight-X11 mit dem boblightd Dienst der Dreambox verbinden

Nun kommen wir zum abschließenden Artikel in der Artikelserie. Wir kompilieren, installieren nun Boblight (boblightd, boblight-X11, boblight-v4l, boblight-constant), konfigurieren den Boblight Client (boblight-X11) auf dem Media-PC und verbinden uns mit dem Boblight Dienst (boblightd) der Dreambox.

Artikelserie

SEDU Ambilight – Artikelserie – Einleitung, Aufbau und Allgemeines
SEDU Ambilight – SEDU-Board mit SEDUsetup konfigurieren
SEDU Ambilight – boblight.conf mit BoblightConfigTool für boblightd erzeugen
SEDU Ambilight – Dreambox – Boblight Plugin installieren und konfigurieren
SEDU Ambilight – HTPC – boblight-X11 mit dem boblightd Dienst der Dreambox verbinden

Wie ich im Artikel über die boblight.conf bereits geschrieben habe, gibt es zwei Möglichkeiten das SEDU-Ambilight mit XBMC zu verwenden. Einmal den boblight-X11 Client über den diese HowTo gehen wird und das XBMC Boblight Addon, diese zusätzliche Möglichkeit möchte ich auch kurz erklären.

XBMC Boblight Addon mit boblightd Dienst der Dreambox verbinden

Zuerst installiert ihr euch das XBMC Boblight Addon aus dem originalen XBMC-Repository über den in XBMC befindlichen Addon-Manager. (Einstellungen > Add-ons > weitere Add-ons > XBMC.org Add-ons > Dienste > XBMC Boblight)

Dann geht ihr im Menü des Addons auf Konfigurieren. Dort könnt ihr, wie ihr im Screenshot erkennt, boblight über das Netzwerk benutzen – dort tragt ihr die IP der Dreambox ein.

Unter Sonstiges könnt ihr ein festes Hintergrundlicht festlegen, wenn gerade mal kein Film / TV-Serie läuft.

Wenn ihr gar keinen zweiten Boblight Client habt, ihr das SEDU-Board quasi per USB an den HTPC angeschlossen habt, dann Weiterlesen →

SEDU Ambilight – Dreambox – Boblight Plugin (boblightd und boblight-enigma2) installieren und konfigurieren

Nun kommen wir endlich zum interessanten Teil, wir installieren und konfigurieren nun das Boblight Plugin (boblightd und boblight-enigma2) auf einer Dreambox.

Artikelserie

SEDU Ambilight – Artikelserie – Einleitung, Aufbau und Allgemeines
SEDU Ambilight – SEDU-Board mit SEDUsetup konfigurieren
SEDU Ambilight – boblight.conf mit BoblightConfigTool für boblightd erzeugen
SEDU Ambilight – Dreambox – Boblight Plugin installieren und konfigurieren
SEDU Ambilight – HTPC – boblight-X11 mit dem boblightd Dienst der Dreambox verbinden

Boblight Plugin für Dreambox, VU+ und Xtrend ET herunterladen

Zuerst müssen wir uns das Boblight Plugin herunterladen. Das macht man am Besten im IHAD-Forum – dort gibt es einen Support-Thread.

Für Enigma2-Images, die noch nicht auf OE 2.0 (OpenEmbedded) basieren, wie zum Beispiel NewNigma2 Version 3 (OE 1.6), nimmt man enigma2-plugin-extensions-boblight-enigma2_*_mipsel.ipk. Für Images, die bereits auf OE 2.0 basieren, nimmt man enigma2-plugin-extensions-boblight-enigma2_*_mips32el.ipk.

Da ich hier eine Dreambox 800 HD SE mit NewNigma2 verwende, werde ich die restliche HowTo mit dem *mipsel.ipk Paket erklären – bei *mips32el.ipk sollte es aber keinen großen Unterschied geben.

Boblight Plugin installieren

Nun muss das IPK-Installationpaket auf die Dreambox übertragen werden. Ob ihr das über FTP oder einen USB-Stick tut ist jedem selbst überlassen.

Jetzt verbinden wir uns per Telnet oder SSH auf die Dreambox, wechseln mit cd in das Verzeichnis, in dem ihr das IPK-File abgelegt habt und installieren mit opkg das Paket auf unsere Dreambox.

Nach der Installation führen wir noch, wie im ersten Beitrag des Support-Threads beschrieben, die  Weiterlesen →

SEDU Ambilight – boblight.conf mit BoblightConfigTool für boblightd erzeugen

Nun kommen wir zum wichtiges Teil des Ambilights – die boblight.conf.

Artikelserie

SEDU Ambilight – Artikelserie – Einleitung, Aufbau und Allgemeines
SEDU Ambilight – SEDU-Board mit SEDUsetup konfigurieren
SEDU Ambilight – boblight.conf mit BoblightConfigTool für boblightd erzeugen
SEDU Ambilight – Dreambox – Boblight Plugin installieren und konfigurieren
SEDU Ambilight – HTPC – boblight-X11 mit dem boblightd Dienst der Dreambox verbinden

Was ist die boblight.conf?

Die boblight.conf wird für den Boblight-Dienst (boblightd) benötigt – ohne diese Konfigurationsdatei weiß der Dienst nicht welches Gerät er ansprechen soll, wo sich welche LED befindet und vorallem wieviele LED’s angesprochen werden können.

Beispiel:

Man kann diese, bei mir 540 Zeilen lange, boblight.conf natürlich auch händisch, Zeile für Zeile, selber anlegen – aber darauf hat glaube ich keiner von uns Lust. :mrgreen:

boblight.conf mit dem BoblightConfigTool erzeugen

Krautmaster hat das BoblightConfigTool in Microsoft .NET geschrieben, daher müsstet ihr zum Verwenden des Tools auch .NET (Version 3.5) installiert haben. Ihr habt bereits im ersten Artikel schon einmal den Namen Krautmaster (Mathias Kraut) gelesen, ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Typ.

Beim ersten Blick in das Tool Weiterlesen →

SEDU Ambilight – SEDU-Board mit SEDUsetup konfigurieren

Sooo Freunde der Sonne, kommen wir zum ersten produktiven Artikel in der Artikelserie.

Artikelserie

SEDU Ambilight – Artikelserie – Einleitung, Aufbau und Allgemeines
SEDU Ambilight – SEDU-Board mit SEDUsetup konfigurieren
SEDU Ambilight – boblight.conf mit BoblightConfigTool für boblightd erzeugen
SEDU Ambilight – Dreambox – boblight Plugin installieren und konfigurieren
SEDU Ambilight – HTPC – boblight-X11 mit dem boblightd Dienst der Dreambox verbinden

SEDU-Board mit Strom versorgen, anschließen und Treiber installieren

Zuerst muss man das SEDU-Board mit Strom versorgen, dazu benötigt man mindestens den PIX-Stripe mit Spannungsbuchse (Spannungsplatine) und das Netzteil. Ihr könnt natürlich auch euer komplettes Ambilight schon zusammen stecken (Ring) und es damit gleich testen.

  • SEDU-Board an die Spannungsplatine anschließen
  • Spannungsplatine über das Netzteil mit Strom versorgen
  • SEDU-Board und Windows-Gerät mit USB-Kabel verbinden

Nun, vorausgesetzt Windows-Update ist aktiviert, wird der FTDI-Treiber automatisch installiert. Sollte euer Windows-PC den Treiber nicht automatisch suchen, müsst ihr ihn händisch installieren – eine detaillierte Anleitung dazu findet ihr hier.

SEDU-Board mit SEDUsetup konfigurieren

Im Geräte-Manager (Systemsteuerung > Geräte-Manager) unter Anschlüsse (COM & LPT) findet ihr nun SEDU-Board (COMX) oder USB Serial Port (COMX), bei mir war es USB Serial Port (COM6).

Jetzt ladet ihr euch hier das SEDUsetup Tool herunter, entpackt das ZIP-File und startet das SEDUsetup. Unter COM Serial Port Settings Weiterlesen →