OSX – Welches Java (Apple / Oracle) habe ich eigentlich installiert?

Apple hat im Oktober die Java-Applet-Plugins aus allen Browsern entfernt. Daher sind nun viele von euch, von Apple Java 6 (32-Bit) auf Oracle Java 7 (64-Bit) umgestiegen – jedenfalls im Browser. Aus diesem Grund habe ich ja auch SamyGO für das Java von Oracle angepasst.

Leider wissen nun viele nicht, welches Java nun überhaupt aktiv ist. Dafür gibt es einen Terminal-Befehl

…, wenn der Terminal nun folgendes ausgibt, …

… ist das Java 6 von Apple (32-Bit) aktiv – d.h. ihr müsst SamyGO für Apple Java herunterladen.

Wenn der Terminal aber …

… ausgibt (oder höher als 1.7.0_*), ist das Java von Oracle aktiv – d.h. ihr müsst SamyGO für Oracle Java herunterladen.

Fest steht, wenn ihr Apple Java installiert habt Weiterlesen →

SamyGO ChanEdit für Mac OS X mit Oracle Java (x64 / 64-Bit)

Irgendwie ist das Thema “Samsung Senderlisten sortieren” zu einem kleinen Steckenpferd von mir geworden. Im April habe ich für euch SamyGo ChanEdit so angepasst, dass es problemlos auf Linux und Mac OS X funktioniert. Nun hat Apple, im Oktober, die Java-Applet-Plugins aus allen Browsern entfernt. Daher sind nun viele von euch, von Apple Java (32-Bit) auf Oracle Java (64-Bit) umgestiegen.

UPDATE_2013-01-11: Hier gibt es SamyGO für Apple Java (32-Bit).
UPDATE_2013-01-12: So könnt ihr prüfen, welches Java ihr auf eurem Mac habt.

Dadurch lässt sich mein angepasstes SamyGo, von April, nicht mehr starten, da ich damals die SWT-Bibliothek in 32-Bit verwendet habe.

ACHTUNG: SamyGo kann nur Senderlisten der Serie A bis D bearbeiten – die Senderliste vom UE46ES6300 (E-Serie) kann beispielsweise nicht bearbeitet werden. Wenn man dennoch diese Senderliste bearbeiten möchte oder muss, muss das Windows-Tool SamToolBox verwendet werden.

SamyGO ChanEdit für Mac OS X mit Oracle Jave (x64 / 64-Bit)

Naja, lange Rede kurzer Sinn, ich habe SamyGo natürlich nun für Mac OS X mit Oracle Java (64-Bit) angepasst, ihr findet die neue Version Weiterlesen →

OSX – Standardspeicherort der iCloud-Apps ändern – On My Mac

Apple’s Mac OS X Mountain Lion (10.8) besitzt eine stärkere iCloud-Integration als sein Vorgänger. Das wird vielen von euch gleich am ersten Tag aufgefallen sein. Allerdings arbeite ich recht selten mit der iCloud – nur meine iDevices-Backups liegen dort – sonst setze ich eigentlich größtenteils auf Dropbox oder Google.

Viele Programme für Mac OS X haben nun auch diese iCloud-Integration, darunter auch der beliebte Texteditor Smultron.

Meistens rufe ich den Texteditor nicht nur einmal am Tag auf, eigentlich habe ich ihn ständig am Wickel. Nach einer gewissen Zeit ging mir dieser Standardspeicherort “iCloud”, wenn ich eine neue Textdatei erstellen wollte, auf die Nerven. Klar, ich hätte
Weiterlesen →

OSX – iTunes – Mobile Applications Ordner richtig aufräumen

Am Wochenende habe ich mir vorgenommen meine SSD im MacBook ein bisschen aufzuräumen. Dabei ist mir der Ordner Mobile Applications unter Musik > iTunes aufgefallen.

Nach über 2 Jahren hat sich da jede Menge Müll angesammelt. Was passiert ist, als ich die gesamten iOS-Apps aus iTunes entfernt habe und meine iDevices wie jeden Abend in Ladeschalen gestellt habe, (iTunes WLAN Sync) brauche ich nicht zu erklären – ich sage nur das es eine kurze Nacht war. :mrgreen:

Ab iOS 5 benötigt man theoretisch kein iTunes mehr, da sich die iOS-Geräte auch ohne iTunes aktivieren und verwalten lassen, das heißt, dass man auch keine iOS-Apps in iTunes benötigt.

UPDATE: Tipp, vorher ein Backup von euerem iDevice machen – falls etwas schief geht!

Zuerst geht man in die Einstellungen von iTunes und deaktiviert unter dem Reiter Store das Weiterlesen →

Mac mini stürzt ständig mit Grafikfehler ab

Seit Längerem habe ich schon Probleme mit meinem Mac mini Server (Mid 2011 / i7) auf der Arbeit. Im Mac mini werkelt eine Crucial m4 SSD 128GB mit aktuellster Firmware, sowie die zusätzliche Standard-Festplatte (500 GB). Des Weiteren habe ich die 4GB Arbeitsspeicher gegen 8GB Corsair DDR3 1333 MHz getauscht.

Mac OS X stürzt mind. 3 mal die Woche mit einem Grafikfehler ab.

In 80% der Fälle passiert dieser Freeze, wenn ich gerade eine VM in VirtualBox installiere – also immer, wenn CPU-Power gefragt ist.

Meine Vermutungen:

  • Temperatur – zwischen 65 und 90 °C beim Freeze, also nicht kritisch
  • SSD - SSD gegen eine HDD ersetzt, Mac mini stürzt auch mit HDD ab
  • Arbeitsspeicher – Memtest lief problemlos durch
  • CPU bzw. iGPU – kann ich dummerweise nicht einfach so tauschen ;-)

Meiner Meinung nach hätte es nur noch die iGPU im Intel Core i7 sein können, also habe ich mich erst mal an einem Apple autorisierten Service Provider meines Vertrauens gewandt. Dieser hat mir eigentlich schon das erzählt, was ich mir bereits gedacht habe: ich werde aufgrund des Festplattentausches keine Garantie mehr haben und die Reparatur selber bezahlen müssen.
Er hat mir allerdings seine Vermutung Weiterlesen →