Erfahrungsbericht – Teufel MUTE BT – Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer

Vor ein paar Wochen bekam ich von Teufel aus Berlin die Möglichkeit den Over-Ear-Kopfhörer „Teufel MUTE BT“ zu testen. Ich möchte euch daher einen ausführlichen Testbericht nicht vorenthalten.

Spezifikation

Damit ihr erfahrt, was der MUTE BT so alles hat und kann, kann ich euch ein paar Zeilen Marketing aus dem Hause Teufel nicht ersparen:

  • Lautsprecher
    • Nennimpedanz: 48 Ohm
    • Frequenzbereich von/bis: 20 – 20000 Hz
    • Sonstiges
      • Empfindlichkeit
        • Aktive Noise Cancellation ausgeschaltet: 89dB +/-3dB @ 1 kHz
        • Aktive Noise Cancellation eingeschaltet: 93dB +/-3dB @ 1 kHz
      • 40-mm-Mylar-Töner
      • Noise Cancelling: -14 dB bei 50 – 500 Hz, -36 dB über den gesamten Frequenzbereich
    • Gehäuseaufbau: Geschlossen
    • Gehäusematerial: Hochflexibler Kunststoff
  • Anschlüsse
    • Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm
    • Bluetooth 4.0 aptX-Codec
    • Micro-USB
  • Elektronik
    • Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
    • Akku-Typ: Lithium-Ion 660 mAh
    • Akku-Betriebsdauer: bis 28 Stunden
    • Akku-Maximale Ladedauer: 2 Stunden
  • Kabel
    • 1,30m Klinkenkabel (3,5mm)

Und hier noch die Highlights:

  • Geschlossener HD-Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung
  • Aktives, adaptives Real Time Noise Cancelling, sowie passive Isolation für bestmögliche Lärmreduktion
  • Bluetooth 4.0 mit apt-X® für kabellose Übertragung in HD-Qualität
  • 40-mm-Linear-HD-Treiber & Neodym-Magneten für sehr detaillierten, leicht bassbetonten Klang
  • Freisprecheinrichtung für kabellose Telefon-, Skype, Facetime- und Whatsapp-Gespräche
  • Bedientasten an der Ohrmuschel für Musiksteuerung, Lautstärke & Telefonannahme
  • Längste Laufzeit in dieser Klasse (28 h), wechselbarer Akku, Schnellladen, Akkustandanzeige
  • inkl. Akku, Transportbox, Anschlusskabel und Flugzeugadapter

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • der MUTE BT
  • ein Flugzeugadapter (Doppelklinke)
  • ein Universal Mirco-USB Ladekabel
  • ein Klinken-Anschlusskabel (3,5 mm) mit einer Länge von 1,3 m
  • das Softcase
    • mit Zubehörbeutel
  • der Akku und die Abdeckung

Design

Als ich das schwarze Schächtelchen mit dem rot abgesetzten Innenkarton geöffnet habe, war ich sehr überrascht. Es hat sich schon fast so angefühlt, wie ein Erfahrungsbericht – Teufel MUTE BT – Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer weiterlesen

Erfahrungsbericht – Teufel Move BT – In-Ear-Bluetooth-Headset

In den letzten Wochen sind in allen möglichen Tech-Blogs die Teufel Move BT Artikel wie Pilze aus dem Boden geschossen. Offensichtlich hat die Teufel Presseabteilung da ordentlich getrommelt.

Aufgrund meines großen Interesses an einem Bluetooth-Headset zum Musik hören auf dem Weg in die Arbeit und die durchweg positiven Erfahrungen meiner Blogger-Kameraden, habe ich mir auch mal diese Kopfhörer gegönnt. 😉

Lieferumfang

Teufel Move BT - Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • das Move BT In-Ear-Bluetooth-Headset
  • eine Transporttasche für den Move BT
  • eine Reinigungs- und Transport-Röhre für die Ohradapter
  • ein Reinigungstuch
  • eine Fixierhilfe fürs Hemd
  • jeweils zwei
    • Silikon-Ohradapter (XS)
    • Silikon-Ohradapter (S)
    • Silikon-Ohradapter (M)
    • Silikon-Ohradapter (L)

Technische Daten

Damit ihr wisst, was der Move BT so alles hat und kann, kann ich euch ein paar Zeilen Marketing aus dem Hause Teufel nicht ersparen:

  • Lautsprecher
    • Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m): 100 dB
    • Nennimpedanz: 16 Ohm
    • Frequenzbereich von/bis: 20 – 20000 Hz
    • Sonstiges: Wasserabweisend (IP 54 zertifiziert), Verbindungskabel zwischen linker und rechter Seite
  • Anschlüsse
    • Bluetooth 4.0 aptX
    • Anschlüsse-Ladestation USB (Micro B)
  • Elektronik
    • Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
    • Akku-Typ: Lithium-Ion
    • Akku-Betriebsdauer: 20 Stunden
    • Akku-Maximale Ladedauer: 2 Stunden

Und hier noch die Highlights: Erfahrungsbericht – Teufel Move BT – In-Ear-Bluetooth-Headset weiterlesen

Erfahrungsbericht – Logitech UE Boom 2 vs. Teufel Rockster XS – Bluetooth-Lautsprecher

Langsam wird es Frühling, die Sonne scheint, es wird wärmer – in Franken sagt man „es geht nauswärts„! Egal ob Arbeiten, Campen, Sport oder andere Freizeitaktivitäten – mit Musik macht alles etwas mehr Spaß. Je nach Empathie kann sie auch echte Glücksgefühle hervorrufen, aus diesem Grund habe ich mir, in diesem Frühjahr, 2 Bluetooth-Lautsprecher für euch näher angesehen.

Allgemein

Logitech UE Boom 2

Logitech UE Boom 2

  • wasserfestes und stoßfestes Kunststoff- / Gummi-Design
  • Bluetooth 4.0 & NFC
  • zwei Geräte können zeitgleich verbunden werden / Party-Modus
  • bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit
  • kann senkrecht stehend benutzt werden, angehangen oder auf ein Stativ geschraubt werden
  • zwei Tasten zur Lautstärkeregelung, je nach Touch-Geste auf der Oberseite kann Wiedergabe/Pause und das Überspringen von Titeln bewirkt werden
  • Stereo-Paar möglich
  • AUX-Audioeingang
  • Steuerung per App möglich

Teufel Rockster XS

blue_teufel-rockstar-xs_probild

  • spritzwassergeschütztes und stoßfestes Aluminum-Design
  • Bluetooth 4.0 & NFC
  • zwei Geräte können zeitgleich verbunden werden / Party-Modus
  • bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit
  • kann waagerecht liegend oder senkrecht stehend benutzt werden
  • fünf Tasten zur Lautstärkeregelung, Wiedergabe/Pause, Outdoor-Modus und Bluetooth
  • Stereo-Paar möglich
  • AUX-Audioeingang
  • USB-Ladebuchse zum Laden von Smartphone/Tablet (Powerbank)

Optik & Verarbeitung

Der Teufel Rockster XS ist hervorragend verarbeitet, sieht dank seines Aluminium-Designs sehr wertig und elegant aus. Dank seiner Silikon-Bumper, an der Ober- und Unterseite, ist er auch, vorausgesetzt er fällt nicht auf einen großen Stein oder eine größere Unebenheit, stoßfest – ohne Folgeschäden. Aufgrund des weichen Silikons sehen diese Bumper nach ein paar Tagen schnell sehr staubig aus – nur mit einem feuchten Tuch kann man dann diesen Silikon-Bumper wieder vom Staub befreien.

Logitech UE Boom 2 - Rendering

Der Logitech UE Boom 2 ist auch einwandfrei verarbeitet, dank der großen Farbauswahl ist hier für jeden etwas dabei. Das verwendete Material an der Ober- und Unterseite sowie ein schmaler Verbindungsstreifen mit den Lautstärketasten dazwischen ist eine Art Plastik und fühlt sich an wie ein rutschsicherer Kunststoff. Das Material rund um den Lautsprecher stammt aus der Herstellung feuerfester Kleidung und lässt den Klang von innen nach außen passieren aber dennoch das Wasser nicht hinein. Durch diese Komponenten wirkt der Boom 2 äußert robust, fast so, als würde ihm nichts und niemand etwas anhaben können.

Einrichtung & Bedienung

Zur Einrichtung gibt es nicht viel zu sagen – bei beiden Geräten funktioniert diese in etwa gleich –  Bluetooth aktivieren, ggf. Bluetooth-Pairing-Modus des Gerätes aktivieren, verbinden, fertig – ab diesem Zeitpunkt verbindet sich der Lautsprecher, sobald er eingeschaltet ist und das andere Gerät in der Nähe ist, automatisch.

Die Bedienung erfolgt über ein verbundenes Bluetooth-Gerät, in meinem Fall über die Amazon Music App auf einem iPhone 6. Alles was dieses Gerät nun über seinen eingebauten Lautsprecher wieder geben würde, gibt es auf den verbunden Bluetooth-Lautsprecher wieder.

Zusätzlich zu der Bedienung über eine Musik-App auf einem Smartphone, kann man beim Teufel Rockster XS die Lautstärke sowie Wiedergabe/Pause über die an der Oberseite befindlichen Tasten steuern.
Ein nettes Feature, welches ich in diesem Bereich noch einmal hervorheben möchte, ist, dass man den Rockster XS auch als Powerbank (4.400 mAh), mit 5V/1A, benutzen kann.

Teufel Rockster XS - Powerbank auf der Unterseite

Bei der Bedienung sticht der Logitech UE Boom 2 jedoch deutlich heraus, auch hier Erfahrungsbericht – Logitech UE Boom 2 vs. Teufel Rockster XS – Bluetooth-Lautsprecher weiterlesen

WLAN vs. Bluetooth – 2.4 GHz – 4-stellige Pingzeiten, sogar Zeitüberschreitungen

Heute möchte ich euch mal über meine WLAN-Probleme informieren, welche mich mehrere Monate beschäftigt haben. Dieses Problem wird wirklich jeden IT’ler interessieren, egal ob Windows-, Linux- oder Mac-User.

Immer mal wieder hatte ich sporadische WLAN-Probleme, nicht jeden Tag, immer mal – egal ob MacBook, iPhone, Nexus 7, Nexus 4, Windows-Notebook oder Raspberry Pi, jedes Geräte hatte, wenn es zu diesen Problem kam, Probleme – also konnte ein Defekt am jeweiligen Gerät ausgeschlossen werden.

WLAN-Problem: 4-stellige interne Pingzeiten, teilweise sogar Zeitüberschreitungen!

WLAN vs. Bluetooth - Bild 01

In der Wohnung befinden sich zwei WLAN-Router, ein Alice-/o2-Router (o2 HomeBox 3232) und ein Repeater (TP-Link WR1043ND). Beide Router senden die gleiche SSID, auf dem gleichen festeingestellten Kanal. Was eigentlich damit auch als Fehlerquelle hätte ausscheiden müssen, da es egal war, mit welchem WLAN-AP ich verbunden war – das WLAN-Signal war, wenn das Problem gerade bestanden hat, schlecht.

Nichtsdestotrotz konnte ich von o2 den Router tauschen lassen, die ersten Tag gab es auch keine Probleme, und auf einmal, war das Problem wieder da. Mittlerweile hatte ich auch den Repeater deaktiviert, um einfach eine weitere Fehlerquelle auszuschließen. Leider auch ohne Erfolg!

Dann gab es einen ersten Lichtblick. Wenn ich, trotz der hohen Pingzeiten, auf das Webinterface des Routers gekommen bin und einfach den WLAN-Kanal geändert habe, ging es wieder – aber leider dann nur für ein paar Minuten, dann fing das Problem von vorne an. Wenn ich dann wieder den Kanal geändert habe, ging es wieder…

Also dachte ich: „Stellst du die WLAN-Kanalwahl einfach auf Automatisch, vielleicht erkennt er es ja dann selber und wechselt den Kanal!“ Um es kurz zu machen, dass war auch nicht des Rätsels Lösung. 🙁

Mittlerweile bin ich dann am Ende meines Lateins angekommen und habe aufgegeben.

Monate später, saß ich auf dem Balkon, WLAN vs. Bluetooth – 2.4 GHz – 4-stellige Pingzeiten, sogar Zeitüberschreitungen weiterlesen