Projekt Media-PC v2 – OpenELEC Repositories, Add-ons und Skin

Nachdem ich für über ein Jahr meine Klappe zum Thema „Media-PC“ gehalten habe, möchte ich euch kurz berichten welche Repositories, Add-ons und welchen Skin ich in OpenELEC bzw. Kodi nutze.

OpenELEC Logo

Repositories

OpenELEC - Kodi - Repositorys / Addons

Ich nutze folgende Repositories in Kodi:

  • Unofficial OpenELEC
    • nützliche Programme wie „tvheadend„, „proftpd“ und „x11vnc
  • AddonScriptorDE
    • Video-Addons wie „ServusTV„, „South Park“ und „Spiegel.tv
  • kodinerds.net
    • jede Menge nützliches wie „Fritzbox Callmonitor„, „Sleepy Watchdog“ und „Confluence-Mod
  • Bromix
    • aktuellere Versionen von beispielsweise  „7TV„, „YouTube“ und „SoundCloud
  • Lost and Found
    • Weiterentwicklungen von nicht mehr gepflegten Addons wie „DMAX„, „NOW TV“ und „KIKANINCHEN
  • XLordKX
    • Weiterentwicklung des „Amazon Prime Instant Video“ Addons weil AddonScriptorDE irgendwie schon seit Anfang 2015 nicht mehr aktiv ist.

Addons

OpenELEC - Kodi - HTS TVheadend

Folgende Addons nutze ich unter Kodi sehr häufig und Projekt Media-PC v2 – OpenELEC Repositories, Add-ons und Skin weiterlesen

Projekt Media-PC v2 – OpenELEC

Wie einige von Euch bereits wissen, habe ich mir im Frühjahr 2014 einen neuen Media-PC zugelegt – einen Intel NUC D34010WYK. Leider ging mein Projekt Media-PC (v1) mit Xubuntu, als Basis, total in die Hose und war auch sehr zeitaufwendig. 😐

OpenELEC Logo

In den Kommentaren zur meinen insgesamt 11 Artikeln wurde schnell klar, das sich OpenELEC im Vergleich zu meinem letzten Stand, vor 2-3 Jahren, stark weiterentwickelt hat. Bei mir war noch im Kopf:

  • read-only Filesystem
  • kein Nachinstallieren von Software (TVHeadend, VDR, rsync, htop, iperf, etc.)

Am read-only Filesystem hat sich nichts geändert – man kann, wie schon früher, in „/storage“ schreiben und damit auch Anpassungen (Autostart-Skript, etc.) vornehmen. Ein „pacman“ oder „apt-get“ gibt es immer noch nicht, dass ist auch gut so! Man kann aber eigentlich alles, was man für Kodi (XBMC) benötigen könnte, mittlerweile, über das OpenELEC Addon Repository oder Unofficial Repo nachinstallieren – VDR, TVHeadend, Boblight-Dienst, w_scan, htop, iperf, rsync, tcpdump, pyload, oscam, etc..

Genau das war mir neu, das macht OpenELEC zu einer eierlegenden Wollmilchsau, ein rundum Sorglospaket fürs Wohnzimmer – solange man nichts zusätzliches oder besonderes (Desktop, Heimautomation, etc.) mit dem Media-PC machen will.

Ich erinnere euch gerne noch einmal, warum ich mir einen neuen Media-PC angeschafft habe und nicht mehr Arch Linux oder andere aufwendige Distributionen nutzen wollte:

  • … weil ich mehr Zeit mit meiner zukünftigen Frau und meinem Sohn verbringen möchte.
  • … weil ich beruflich 5 Tage die Woche IT mache, da muss ich nicht noch jeden Abend und am Wochenende IT machen.

Deshalb ist das read-only Filesystem und das Nachinstallieren von Software nur über die Repositorys garnicht so verkehrt!

Wenn man sich für OpenELEC entschieden hat, muss man Projekt Media-PC v2 – OpenELEC weiterlesen

OpenELEC – Logitech Harmony Touch mit Kodi / XBMC – Keymaps

Ho ho ho, zu Weihnachten habe ich von meinen Eltern eine Logitech Harmony Touch bekommen. Bisher hatte ich immer eine Logitech Harmony 650, jedenfalls im Wohnzimmer, im Einsatz.

Viele interessiert wahrscheinlich die Haltbarkeit des Akkus. Bei mir hält die Harmony Touch, bei normaler Nutzung, ca. 5-7 Tage.

Harmony-Geräte-Profil – „Microsoft Windows Media Center SE“

Wie immer bei XBMC bzw. Kodi nutze ich als Harmony-Geräte-Profil „Microsoft Windows Media Center SE„. Schon immer, bei diesem Profil, ist die Taste „Menü“ und der „Zurückpfeil“ nicht belegt, diese Belege ich mit …

  • … „Media“, die Taste „Menü“.
  • … „Back“, den „Zurückpfeil“.

Kodi / XBMC Keymap – remote.xml / keyboard.xml

Natürlich wollte ich meinen Media-PC mit der Harmony Touch optimal nutzen und gab mich somit mit dem Kodi-Standard-Keymap nicht zufrieden.

Um einen vernünftigen Anfang zu haben, habe ich die Keymap von LSU Jonno aus dem offiziellen Kodi-Forum genutzt und angepasst.

Hier könnt ihr meine remote.xml für Kodi / XBMC direkt downloaden. Früher habe ich euch immer noch eine zusätzliche Lircmap.xml dazugegeben – diese braucht ihr nun nicht mehr, da OpenELEC – Logitech Harmony Touch mit Kodi / XBMC – Keymaps weiterlesen

Projekt Media-PC – Fazit

Wow, 11 Artikel, für ein Projekt, welches eigentlich gar nicht so lange dauern sollte und im Endeffekt mehr Freizeit, im Alltag, darstellen sollte!! 😡

Hardware – Intel NUC D34010WYK | Betriebssystem Xubuntu | Xubuntu – Konfiguration | Projekt Media-PC – Synology NAS – Windows-Freigaben automatisch per FSTAB verbinden | Intel NUC – IR-Empfänger – Nuvoton w836x7hg | XBMC – Installation und Konfiguration | Projekt Media-PC – Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB – Treiber und Firmware | VDR – Installation und Konfiguration | XBMC & VDR – Live-TV über VNSI konfigurieren

Mein Ziel: XBMC mit Live TV über VDR, ein All-in-One (kein extra Media-PC, keine extra Dreambox)


 
Erstmal möchte ich mich, bei euch, für die zahlreichen Kommentare und Tipps bedanken!! 😎
Leute die mich kennen, wissen, dass wenn ich einmal etwas angefangen habe, es auch durchziehe – auch wenn die Aussicht auf Erfolg sehr gering ist.
Die unter euch, die meine bisherigen Artikel kennen, wissen, wie ich schreibe und haben sicherlich in den letzten Artikeln schon „rausgelesen“ – dass es bestimmt nicht gut ausgehen wird.

Fehler / Probleme

Wahl des Betriebssystems (Xubuntu)

  • … mit Arch Linux wäre ich zwar mehr auf dem Terminal unterwegs gewesen, aber in Endeffekt effektiver!
  • … dann gibt es da noch so eine Media-Center-Distribution namens „OpenELEC„, ich habe diese teilweise schon auf dem RPi gehabt. Da war mir aber nicht klar, dass man auch VDR nachinstallieren kann und alles, sogar, die DVBSky S960, OOTB läuft – „WAHNSINN!!“.
    (Danke an Mathias und Christian für die Tipps, Kritik und den Support!)

Wahl der TV-Karte bzw. TV-Box (DVBSky S960)

  • … nicht OOTB bei Xubuntu.
  • schlechte Umschaltzeiten (VDR > VNSI > XBMC), ca. 2-2,5 Sekunden reine Umschaltzeit, plus 1,5-2,5 Sekunden „zwischenspeichern / buffering“ von XBMC.
  • … schlechte Bildqualität (pixlig, kantig) im Vergleich zur Dreambox.
  • … ziemlich „rucklig“ im oberen Bildbereich.

Schlussfolgerung / Wie gehts weiter?

Das ging ja mal gehörig in die Hose, gerade weil ich nicht wusste, Projekt Media-PC – Fazit weiterlesen

Projekt Media-PC – XBMC & VDR – Live-TV über VNSI konfigurieren

So, nun kommen wir zum alles entscheidenden Artikel vor dem endgültigen Fazit des Projekts „Media-PC„. :mrgreen:

Update_140422: Fazit zum Projekt Media-PC

XBMC - Live-TV mit Senderlogos

Einmal müssen wir noch den Terminal bemühen, um das PVR Plugin von XBMC für VDR VNSI zu installieren – dieses kommt aus dem XBMC „unstable“ Repo.

Nun starten wir XBMC und navigieren zu Einstellungen > Addons > Deaktivierte Addons > VDR VNSI Client > Konfigurieren > …

XBMC - VDR VNSI Client - Konfiguration

OK > Aktivieren.

Jetzt müssen wir noch zu Einstellungen > Live TV und wählen dort „Aktivieren„.

XBMC - Live TV aktivieren

Info: Ihr solltet auf jedenfall im Hinterkopf haben, dass es dort auch die Funktion „PVR-Datenbank zurücksetzen“ und unter EPG „EPG-Datenbank zurücksetzen“ gibt – nach dem Bearbeiten der Senderliste hilft dies oft Wunder. 😉

So, nun wollt ihr sicherlich auch die schicken Senderlogos haben. 😉 Dazu gehen wir noch mal kurz Projekt Media-PC – XBMC & VDR – Live-TV über VNSI konfigurieren weiterlesen