worx landroid m500 wr141e artikelbild mit dach ueberdachung 825x510 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Test – Worx Landroid M500 2019 (WR141E) – Mähroboter

Was lange währt, wird endlich gut. Seitdem wir Anfang 2017 in unser Häuschen gezogen sind, liebäugelte ich immer wieder mit einem Mähroboter. Eigentlich schon von Anfang an, damals waren die Kosten für einen privaten Haushalt einfach noch zu hoch und gefühlt die Technik noch nicht ausgereift. Mittlerweile sind die Preise gefallen und die Community ist gewachsen! Nun haben wir auch einen Mähroboter, einen Worx Landroid M500 2019, genaue Modellbezeichnung WR141E, daher möchte ich euch einen ausführlichen Erfahrungsbericht nicht vorenthalten.

Warum Worx Landroid?

Hätte unser Budget keine Grenzen, hätten wir uns vermutlich für einen Husqvarna Automower entschieden. Für einen privaten Haushalt bleibt dann eigentlich nur noch Gardena, Robomow und Worx / Landroid. Die Entscheidung fiel auf Worx aufgrund von folgenden vier Fakten :

  • neue Modelle im Jahr 2019
  • Smart Home / App-Steuerung moderner als bei anderen Herstellern
  • Akku-Tausch problemlos möglich
  • große, innovative, entwicklungsbereite Community

Der letzte Punkt war für mich am ausschlaggebendsten! Was da im Roboter-Forum.de los ist – was geholfen wird, was in Eigeninitiative entwickelt wird, und, und, und – ist für unsere heutige Zeit wirklich bemerkenswert! 👍🏼

Spezifikationen & Key-Facts

  • Empfohlen bis (ca.): 500 m²
  • Maße (ca.): 55,8 x 40,4 x 20,5 cm
  • Gewicht (ca.): 9,0 kg
  • App-Steuerung/Programmierung: Ja
  • Voice Service: Amazon Alexa (zusätzliches Modul erforderlich)
  • Schnitthöhe: 30 – 60 mm
  • Schnittbreite: 18 cm
  • Steigung: ±35 % (20°)
  • Mähen bei Regen: optional (mittels Regensensor einstellbar)
  • Mähmodi: Messerscheibe mit drei rotierenden Klingen
  • Navigation: zufällig / chaos
  • Ladezeit (ca.): 90 Min.
  • Akkulaufzeit (ca.): 60 Min.
  • Garantie auf Produkt: 5 Jahre
  • Garantie auf Akku: 1 Jahr
  • Akku-Typ: Lithium-Ionen Akku (20 V/ 2,0 Ah)
  • Abgrenzung: Begrenzungskabel
  • Lautstärke (ca.): 67 dB
  • Sicherheit: PIN Code, Diebstahlschutz, Neigungs- und Hebe-Sensoren, Hinderniserkennung
  • Besonderheiten:
    • Künstliche Intelligenz (AIA-Technologie)
    • Seitliche Ladekontakte und innovative Ladestation
    • Multi-Zonen ProgrammierungCut-to-Edge-Funktion
    • Zusatzfunktionen optional erhältlich

Hier noch ein paar Zeilen Marketing von Positec / Worx:

  • Der Gartenroboter von Worx ist der fleißige Gartenhelfer für kleine Flächen bis 500 qm & sorgt stets für einen schönen, gepflegten Rasen – da werden selbst die Nachbarn neidisch!
  • Geht bis an seine Grenzen: Dank der Cut to Edge Funktion kürzt der Mäher das Gras auch bis zum äußersten Rand des Gartens – für ein sauberes Endergebnis ohne erforderliche Nacharbeiten
  • Eine Akkulaufzeit von 60 Minuten ermöglicht dem Rasenmähroboter eine effiziente Rasenpflege, als Teil der Powershare Serie kann der 20V Akku mit anderen Worx-Geräteakkus ausgetauscht werden
  • Lästiges Rasenmähen war gestern – der Rasenmäherroboter überwindet Steigungen von bis zu 35% sowie Ecken & Kanten mühelos & leise – ganz einfach mit dem WLAN verbinden und per App steuern

Ob der Mähroboter hält was sich das Marketing-Team von Positec ausgedacht hat, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest. 😉

Lieferumfang

worx landroid m500 wr141e lieferumfang 800x540 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter
  • Mähroboter WR141E
    • 3 Klingen (sind bereits verschraubt)
    • weitere 9 Ersatzklingen inkl. Schrauben
  • Akku (2.000 mAh)
  • Ladegerät / Netzteil (38W / 1.500 mAh)
  • Ladestation
    • 8 Befestigungsnägel
    • Sechskant-Schlüssel
  • 130m Begrenzungskabel
    • 180 Kabelhaken
    • Abstandslehre und Dreiecks-Schablone
  • Schnellstartanleitung (ausführlicher als PDF downloadbar)
  • Sicherheits- & Garantieinformationen

Planung – Welches Modell?

Ein Mähroboter ist kein Gadget, was man sich mal schnell, aus einem Impuls heraus, kauft. Man muss sich im Vorfeld einige Gedanken dazu machen und prüfen, welches Modell das richtige für einen ist.

Wie viele Quadratmeter Rasenfläche soll er mähen?

Hier hilft die Worx Landroid App (iOS / Android) mit ihrem Rasenflächenrechner. Man läuft sein Grundstück mit Hilfe von GPS und der Smartphone-Kamera ab und am Ende sagt einem die Funktion dann um wieviel m² es sich handelt und wie viel Meter Begrenzungskabel man benötigen wird. (+/- 10%)

worx landroid m500 wr141e rasenflaechenrechner 800x427 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Bei unserem 650m² Grundstück erhielt ich als Ergebnis 289m² zu mähenden Rasen, mit einem Umfang von 123 Meter. Das ist schon mal gut zu wissen – somit war mir klar, dass der M500 für unseren Anwendungsfall reichen sollte.

Die Messwerte sind verständlicherweise nicht 100%ig korrekt, aber eine gute Tendenz. Des Weiteren sei gesagt, dass man von der Herstellerangabe von beispielsweise empfohlenen 500m² ca. 1/3 bzw. 33% abziehen kann und dann einen realistischen Wert erreicht. Keiner möchte 10 Stunden am Tag den Roboter fahren lassen – irgendwann soll der Rasen ja auch mal genutzt bzw. bespielt werden. Ähnliches gilt für den Umfang und der damit verbunden Länge des Begrenzungskabels. Erfahrene Nutzer raten an schwierigen Stellen oder Ecken zwei oder mehr Meter Reserve-Begrenzungsdraht zu verlegen, falls man mal etwas ändern muss oder mal noch einen Busch, Baum pflanzen oder ein Gartenhaus aufstellen möchte. Mehr dazu im Laufe des Artikels…

Gibt es große Steigungen oder andere Besonderheiten auf meinem Grundstück?

Die 2019er Modelle von Worx Landroid können eine Steigung von ±35% bzw. 20°, auf einem Meter, bewältigen. Mehr % oder anderen Besonderheiten müssen einfach ausgetestet werden. Oder man fragt die Community im Roboter-Forum.de, hier wird gerne geholfen und individuell auf die Gegebenheiten eingegangen. Bedenkt aber bitte, dass ihr eure Gegebenheiten auch detailliert beschreiben müsst, damit sich die Community darunter etwas vorstellen kann – das ein oder andere Bild wäre auch nicht schlecht. Auch ich habe es so gemacht – seht selbst!

Planung – Ladestation

In der Installationsanleitung findet man folgendes zum Thema Ladestation:
Suchen Sie einen flachen Untergrund für die Ladestation, die Stelle sollte trocken sein und nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sein. Die Ladestation des Landroid darf an einer Wand oder einem Zaun platziert werden, wobei die Ladekomponenten zum Rasen zeigen müssen. Stellen Sie die Ladebasis wenn möglich im Schatten auf – Akkus lassen sich am besten an einem kühlen Ort aufladen. Die Ladestation muss auf einem relativ ebenem Untergrund aufgestellt werden. Diese darf nicht auf einer geneigten Fläche oder an einem Ort positioniert werden, der die Platte biegt.

Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Illustration Ladestation

Des Weiteren soll es in Fahrtrichtung (siehe schwarzen Pfeil) mind. 30cm geradeaus, ohne Hindernisse oder Kurve, gehen und in Einfahrtsrichtung mind. 80cm damit er die seitlichen Ladekontakte ordentlich erwischt.

Planung – Begrenzungskabel / Begrenzungsdraht

Tut euch selber einen Gefallen, packt nicht das Teil aus und legt dann einfach los das BK (Begrenzungskabel / Begrenzungsdraht) zu verlegen. Macht euch im Vorfeld schon mal Gedanken, eine Skizze, geht es im Kopf durch! Somit könnt ihr eventuell auftretende Probleme und Fragen vorab klären und müsst nicht ständig unterbrechen.

Man soll laut Installationsanleitung der 2019er Landroid Modelle das BK mit einem Abstand von 26cm zur Grenze / zum Hindernis verlegen! Wie geschrieben, laut Installationsanleitung, wenn das BK sauber und gerade verlegt ist, geht es natürlich näher oder auch bei ebenerdigen Pflaster oder ähnlichem kann ein Hinterrad natürlich auf diesem Pflaster fahren und so auch die Kante perfekt schneiden.

Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Abstand Begrenzungsdraht
Bilder von Pisepampel aus dem Roboter-Forum.de

Auch hier gibt es keine 100%ige Garantie, es ist erstmal nur eine Tendenz – hängt von vielen Faktoren ab: Beschaffenheit des Bodens, Neigung, unterschiedliche Höhen und so weiter, und so fort.

💡 BTW: Das Mähwerk befindet sich bei den 2019er Modellen auf der rechten Seite mit einer Schnittbreite von 18cm (S300 [WR130E], M500 [WR141E], M700 [WR142E], M1000 [WR143E]) / bzw. 22cm (L1500 [WR153E], L2000 [WR155E] – somit kann der Landroid ziemlich perfekt die Kante schneiden, wenn es sich um ebenerdige Pflaster oder ähnliches handelt und er mit einem Hinterrad auf diesem besagten Pflaster fahren kann.

Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Unterseite

Meine erste Planungsskizze hatte auch noch einige Fehler – das ist völlig normal.

Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Planungsskizze

Den Sandkasten habe ich dann doch nicht ausgegrenzt, sondern der Mähroboter fährt ihn einfach und erfolgreich auf Kollision. Sämtliche innere Ecken, welche, wenn möglich mit Hilfe der Dreiecks-Schablone (modifiziert von Pisepampel) verlegt werden sollen, sind falsch herum eingezeichnet! Abstände mussten leicht verändert werden. Nichts ist in Stein gemeißelt, alles ist irgendwie individuell.

Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Illustration Dreieck Schablone / Innere Ecken

Des Weiteren sollte man sich Gedanken machen, ob man das BK oberflächlich verlegen oder ca. 8-10cm in den Boden legen möchte. Um den Draht in den Boden zulegen kann man sich einen Halbmond-Kantenstecher zulegen, hier kommt man ordentlich ins Schwitzen. Aber es gibt auch professionelle Maschinen…

Ich habe mich dazu entschlossen das BK erstmal nur oberflächlich zu verlegen, da ich mir sicher bin, dass ich noch an der ein oder anderen Stelle Optimierungspotential habe und unser Garten sich noch weiterentwickeln wird. An vielen Stellen, wo der Rasen nicht ausgedünnt ist, sieht man nach 2 Monaten das BK schon garnicht mehr – hier würde sich das in den Boden legen gar nicht lohnen.

worx landroid m500 wr141e bk oberflaechlich zugewachsen 800x241 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

An anderen Stellen hingegen, um die Terrasse, wo der Rasen sehr ausgedünnt ist, sieht man es noch deutlich. Bisher ist auch noch niemand über das BK gestolpert. Eventuell werde ich das BK an einigen Stellen noch in den Boden legen, aber vermutlich nicht überall, wird sich zeigen… spätestens wenn die Nachbarin (ohne Zaun) mir das BK beim Vertikutieren durchsäbelt.

Verlegung – Begrenzungskabel / Begrenzungsdraht

Nachdem man die Ladestation aufgestellt und sich an die Installationsanleitung gehalten hat (Seite 10-11, Punkt 1-3) geht es ans Eingemachte. Hier ist eine ordentliche Vorabplanung samt Skizze mehr als die halbe Miete!

Ich habe immer, je nach Komplexität, ca. 10-30m BK verlegt, dann mit Hilfe eines anderen Kabels und einer WAGO-Klemme, das Kabel an die Ladestation angeschlossen – somit den Kreis des BK’s geschlossen. Somit konnte ich dann den Mähroboter mit der Home- und dann OK-Taste den Begrenzungsdraht im „Kantenmodus“ abfahren lassen konnte. Dadurch konnte ich auf dem kurzen Stück prüfen, ob die Abstände passen und er irgendwo Probleme hat oder bekommt. So muss man dann nicht am Schluss alles korrigieren und kann Schritt für Schritt vorgehen.

💡 BTW: Mit der Tastenkombination Home+OK schickt man den Mähroboter nach Hause zur Ladestation – hierzu fährt der Roboter den Draht in Fahrtrichtung ab. Der Roboter muss sich dazu nicht in der Nähe Ladestation befinden – nur innerhalb des BKs.
Er wird für den Test der BK-Verlegung, ca. 50cm vom BK entfernt, in Fahrtrichtung aufgestellt. Hierbei ist es egal, ob am Anfang des BKs, in der Mitte oder am Ende – er fährt den Draht dann, ab dem ersten Kontakt, entlang, bis er irgendwann die Ladekontakte der LS (Ladestation) erwischt.

Vergesst nicht, wie oben bereits erwähnt, an Ecken, an komplizierten und schwierigen Stellen, Reserve-BK zu verlegen – falls ihr korrigieren müsst (Insel für den Busch muss vergrößert werden) oder sich eure Gartenlandschaft noch verändert (neues Gartenhaus, neues Beet, etc.).

Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Illustration Reserve-Begrenzungskabel

Wie in der Illustration zu erkennen, wird der BK einfach doppelt bzw. dreifach gelegt und dann alles gemeinsam mit den Kabelhaken befestigt. Ich habe das mit einer Länge von 30cm, aber auch auf 300cm gemacht – ohne Probleme. Wichtig ist, dass der BK sehr eng nebeneinander oder gar übereinander liegt.

worx landroid m500 wr141e reserve bk 800x441 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

WLAN verbinden

Nachdem der Begrenzungsdraht verlegt ist, kann man den Mähroboter händisch in die Ladestation schieben, anschließend den Roboter einschalten (Pin: 0000) und mit dem heimischen WLAN verbinden.

Vor der Einrichtung sollte man sein 5 GHz-WLAN am Router kurzzeitig deaktivieren (wenn das 2.4 und 5 GHz-WLAN die gleiche SSID verwendet), da es sonst bei der Einrichtung zu Problemen kommen kann – je nach Routermodell ist das Vorgehen hier unterschiedlich.

fritzbox wlan 24 5 ghz deaktivieren 800x534 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Die Worx Landroid App (iOS / Android) führt einen komfortabel durch den etwas komplexeren Verbindungsprozess. Bevor man dies aber tun kann, muss man sich in der App noch ein Benutzerkonto anlegen, damit die Seriennummer des Roboters auch einen Eigentümer bekommt und nicht jede Person euren Roboter steuern kann.

worx landroid m500 wr141e verbindung per wlan herstellen 800x686 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Zum Abschluss kann man seinem Landroid dann noch einen griffigen Namen geben. Und, wie bei jedem smarten Gerät, gibt es natürlich auch eine neue Firmware auf die man aktualisieren kann. So etwas erfreut mich immer sehr, da man so das Gefühl bekommt, dass es immer wieder Aktualisierungen und Verbesserungen geben wird und weiter am Produkt gearbeitet wird!

worx landroid m500 wr141e firmware 632x800 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

App-Steuerung

Die Worx Landroid App (iOS / Android) sieht ordentlich aus, ist aufgeräumt und strukturiert – bisher hat immer alles zuverlässig und ohne Probleme funktioniert.

worx landroid m500 wr141e app zeitplan regenverzoegerung protokoll statistiken 746x800 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Startseite: Auf der Startseite sieht man den aktuellen Status des Mähroboters, welche Akku-Kapazität er hat und welche optionalen Module aktiv sind. Über die Buttons am unteren Rand kann man den Roboter bei Bedarf, ohne Rücksicht auf den Zeitplan, starten, pausieren oder nach Hause in die LS schicken.

Zeitplan: Es gibt einen „automatischen Zeitplan„, welcher automatisch, Anhand der angegeben Rasenfläche (m²), einen Zeitplan erstellt, und einen „manuellen Zeitplan„, wo ihr selber entscheidet an welchen Tagen, zu welchen Zeiten und ob mit oder ohne Kantenschnitt gemäht werden soll.

Regenverzögerung: Verzögerungszeit die gewartet wird, nachdem der Regensensor Regen wahrgenommen hat und dieser wieder getrocknet ist.

Statistiken: Interessante Infos wie bisher zurückgelegte Entfernung, Rasenmäher-Arbeitszeit, Klingenarbeitszeit und Ladungen.

Zeitplanung, Wissenswertes und Alltag

Den automatischen Zeitplan könnt ihr eigentlich vergessen. Ich habe es nie ausprobiert, aber viel darüber gelesen. Der Mähroboter verbringt in diesem Modus einfach nicht genug Zeit auf der Rasenfläche und somit ist der Rasen nicht gleichmäßig geschnitten. Je nach Gegebenheiten auf dem Grundstück (ausgegrenzte Flächen, Verwinkelungen, Verengungen, etc.) kann es natürlich besser oder schlechter funktionieren.

Beim Planen bzw. Einrichten des manuellen Zeitplans gibt es zu bedenken, dass man nur eine Startzeit pro Tag einrichten kann und nur ein Kantenschnitt pro Tag ausgeführt werden kann – die eingestellte Zeit versteht sich inkl. Ladezeit. Beispiel: Ihr könnt nur einstellen, dass der Rasenmähroboter am Montag von 8-12 Uhr inkl. Kantenschnitt mähen soll und nicht noch zusätzlich von 19-22 Uhr – nur eine Startzeit pro Tag. Solltet ihr auf die Idee kommen, um 13 Uhr, manuell den Zeitplan auf 19-22 Uhr inkl. Kantenschnitt zu stellen, funktioniert das natürlich! Aber er wird keinen Kantenschnitt machen, da er nur einen Kantenschnitt pro Tag zulässt.

Die Regenverzögerung ist auch so eine komplizierte Sache. Der Mähroboter hat an der Oberseite zwei Kontakte. Wenn diese einen bestimmten Widerstand melden, erkennt der Roboter, dass es regnet und fährt auf dem schnellsten Weg zurück in die Ladestation. Erst wenn diese Kontakte wieder trocken sind, quasi ein bestimmter Widerstand gemeldet wird, beginnt die in der Regenverzögerung eingestellte Zeit abzulaufen. Da man den Standort der Ladestation, im besten Fall, vor Regen und Sonne schützen sollte, steht der Mähroboter in der Regel überdacht – in der originalen Garage oder einer Selbstbau-Lösung – dann bekommt der Mäher natürlich nicht mit ob es vor dem geplanten Start regnet oder nicht, da die Kontakte ja trocken bleiben. Einige Leute im Forum haben einen Regenablauf der auf die Kontakte führt gebastelt. 😃 Da das aber nicht die Regel ist, fährt der Mähroboter auch wenn es regnet, nach Zeitplan, aus der Ladestation. Nach ein paar Sekunden / Minuten fällt ihm dann auf, dass es regnet und fährt dann am BK entlang wieder in die Ladestation. 😕

Wie viel und wie lange sollte / muss überhaupt gemäht werden?

Wie oben schon einmal erwähnt kommt es ganz auf die Gegebenheiten auf dem Grundstück an und ist somit teilweise sehr unterschiedlich. Mittlerweile hat sich aber ca. 1 Stunde, pro Tag, pro 100m² als gute Faustregel herauskristallisiert. Wir mähen aktuell fast 300m² Rasenfläche, 5 Tage die Woche, drei Stunden pro Tag.
Allerdings haben wir den Eindruck, dass im vorderen Teil des Grundstückes, das Gras an einigen Stellen etwas zu hoch ist, daher werden wir unsere Mähzeit demnächst etwas nach oben schrauben müssen.

Wann sollte gemäht werden?

Das ist ganz klar ein Thema der Witterung, hier scheiden sich auch die Geister – jeder Landschaftsgärtner hat eine andere Meinung. Der Rasen sollte zum größten Teil trocken sein, da die Unterseite bei nassem Gras sehr stark verdreckt und man den Roboter öfter reinigen muss. Aber … komplizierte Kiste, es gibt nicht nur 0 und 1 – wie ich es gerne hätte.

Buggyman schrieb mal im Forum:

Die beste Mähzeit ist aber trotzdem Vormittags, wenn du die allerletzten Tautropfen noch erwischst. Dann hast du auch saubere Messer und der Rasen kann sich am längsten bis zur Nacht erholen, da ist er nämlich am empfindlichsten, was Rasenkrankheiten betrifft.

Im Frühjahr und im Herbst, bei Temperatur zwischen 5 und 20 °C, wenn es auch ab und an mal regnet, schicken wir den Roboter erst raus, wenn der Rasen von der Nacht, ggf. vom Regen, größtenteils abgetrocknet ist – der manuelle Zeitplan stand bei uns zu dieser Zeit auf 11:00 bis 14:30.

Im Sommer, bei Temperaturen zwischen 20 und 30 °C, wenn es kaum regnet, schicken wir den Roboter, schon ab 8:00 bis 11:30 raus – damit der Mäher nicht in der prallen Mittags-/Nachmittags-Sonne mähen muss und der Rasen auch noch etwas Tau abbekommt. Bei Temperaturen über 30 °C sollte man nicht mehr mähen – es wächst ja eh nichts. 😂

Aber, wenn man nur bei trockenem Rasen mäht, sehen die Messer nach ca. einer Woche, mit 15 Arbeitsstunden, so aus – angetrocknete Grasreste, die teilweise die eigentlich scharfe Schnittfläche bedecken.

worx landroid m500 wr141e getrocknete gras reste messer 800x536 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Lösung: Alle 1-2 Wochen dem Roboter auch mal bei nassem Rasen eine Ausfahrt spendieren – damit werden die Messer von alleine wieder sauber!

Es gibt beim Thema Zeitplan in Verbindung mit der jeweils aktuellen Witterung keine eindeutige Regel! Man kann nicht nur den Zeitplan konfigurieren und dann nie wieder darüber nachdenken – man muss sich schon ab und an darüber Gedanken machen und dann manuell eingreifen, um dann möglichst viel Freude zu haben!

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch kurz das Thema Log-Datei / Logbuch – sehr technisch – erwähnen. Mit einem FAT32 formatierten USB-Stick, kann man sich vom Mähroboter eine Protokoll-Datei ziehen – hier eine Anleitung. Diese HTML-Datei enthält interessante Informationen wie Begrenzungskabel-Länge, detaillierte Mähzeiten, Ladezeiten und vieles mehr.

worx landroid m500 wr141e log datei - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Akku

Wer sich schonmal mit den aktuellen Worx-Modellen beschäftig hat, weiß, dass die M-Modelle (WR141E, WR142E und WR143E) mit 500 bis 1000 m² fast baugleich sind und sich diese Modelle sich nur beim Display, Akku und Netzteil unterscheiden.

ModellSchnittbreiteNetzteilAkkuLadezeitLaufzeit
S300 / WR130E18 mm500 mAh2000 mAh240 Min.60 Min.
M500 / WR141E18 mm1500 mAh2000 mAh90 Min.60 Min.
M700 / WR142E18 mm1500 mAh4000 mAh180 Min.120 Min.
M1000 / WR143E18 mm3000 mAh4000 mAh90 Min.120 Min.
L1500 / WR153E22 mm? mAh4000 mAh72 Min.90 Min.
L2000 / WR155E22 mm? mAh5000 mAh90 Min.120 Min.

Der von mir hier getestete M500 (WR141E) hat also standardmäßig einen 2000 mAh Akku und dieser hält ca. eine Stunde. Wenn ich nun mit diesem Akku 3 Stunden mähen möchte, was bei unseren 300m² ausreichend sein sollte, muss ich, rechnerisch im Zeitplan von 8:00 bis 14:00 einstellen.

  • 8:00 – 9:00 – 1. Mahd (ca. 100m²)
  • 9:00 – 10:30 – Laden
  • 10:30 – 11:30 – 2. Mahd (ca. 200m²)
  • 11:30 – 13:00 – Laden
  • 13:00 – 14:00 – 3. Mahd (ca. 300m²)
  • 14:00 – 15:30 – Laden
  • 15:30 – 16:30 – 4. Mahd (ca. 400m²)
  • 16:30 – 18:00 – Laden
  • 18:00 – 19:00 – 5. Mahd (ca. 500m²)

Um die Herstellerangaben von ca. 500m² zu erreichen, müsste im Zeitplan des Mähers, nach der zugrundeliegenden Formel (pro 100m², eine Stunde pro Tag) und meiner Rechnung, also Zeitfenster von 11 Stunden hinterlegt sein. Dies ist natürlich in den meisten Haushalten mit Kindern so gut wie nicht möglich. Rechnerisch ist es natürlich möglich, daher erachte ich die Herstellerangaben auch nicht als falsch – man muss sich vorab halt Gedanken dazu machen und die gegebenen Bedürfnisse beachten.

Sehr sehr positiv bei den 2019er Modellen ist, dass die Akkus der Mähroboter auch zum von Worx etablierten sogenannten PowerShare-System passen und man den Akku ganz einfach austauschen kann.

Wir möchten, während die Kids in der Schule bzw. Kindergarten sind, mähen, da es in der übrigen Zeit oft in den Garten geht und dieser zum Spielen benutzt wird. Dies wäre mit dem 2000 mAh-Akku definitiv möglich gewesen. Dennoch haben wir uns für den 6000 mAh-Akku entschieden, da wir somit je nach Witterung und auch am Wochenende, in der Mittagspause, direkt am Stück mähen können und flexibel sind.

Der 6000 mAh-Akku schafft bei der täglichen Ausfahrt um 8 Uhr, fast 3 Stunden am Stück. Wenn der Akku, ca. eine Stunde vor der im Zeitplan festgelegten Startzeit, eine Erhaltungsladung machen würde, würde der 6000 mAh-Akku sogar 4 bis 4 ½ Stunden am Stück schaffen. Der Akku verbraucht aufgrund von WLAN und ähnlichem im Leerlauf einiges an Strom. Wenn die Akku-Spannung dann unter einen bestimmten Wert fällt, beginnt die automatische Erhaltungsladung – dies ist jedoch nur selten zu einem passendem Zeitpunkt. Ich habe das Thema im Forum mal auseinandergenommen und damit eine ziemlich hitzige Diskussion entfacht. Kurz gesagt, es gibt beim Thema Akku-Management Optimierungspotential auf Seiten von Positec.

Schnittbild

Nach nun 8 Wochen Nutzung des Mähroboters, in dem fast 3 Wochen über 30°C waren, kann ich nicht so viel zum Thema Schnittbild sagen. Alles in allem schaut es ganz ordentlich aus – nach der Mahd ist der Rasen an einigen Stellen, durch die Bereifung, etwas platt gedrückt. Morgens vor der Mahd, schaut es eigentlich immer 1A aus.

Ein Dorn im Auge der Community, ist der schlecht konstruierte Messerschutz! In rechts Kurven wird dadurch schlecht / bis garnicht gemäht, das Gras kommt garnicht in den Kontakt mit den Messern, da der Messerschutz die Grashalme zur Seite drückt. 😞 Viele in der Community haben den Messerschutz komplett abmontiert und so ein deutlich besseres Schnittbild erhalten.

worx landroid m500 wr141e messerschutz original 800x423 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Für uns, mit zwei Kindern und mit einem nicht umfriedeten Grundstück (gesamte Siedlung) ist eine Abmontage des Messerschutzes natürlich keine Option. Aber, natürlich, hat die Community dafür eine Lösung 🙈 , welche mMn. einen deutlich besseren Schutz vor Kinderhänden oder -füßen bietet! 🙏🏼 DANKE COMMUNITY

worx landroid m500 wr141e messerschutz pacman 800x481 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Smart-Home – Homebridge, DeskApp, etc.

Durch die von mir schon oft erwähnte große Community rund um Worx Landroid / Kress Robotik gibt es neben der offiziellen Worx Landroid App für iOS / Android natürlich auch einige Eigenentwicklungen. Da Worx als Kommunikationsprotokoll MQTT nutzt, welches im Smart-Home-Bereich oft Verwendung findet, sind diese Eigenentwicklungen ohne viel Reverse-Engineering problemlos möglich.

worx landroid m500 wr141e deskapp screenshot - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Fazit

Krasse Geschichte! Hast du alles gelesen? Sehr informativ oder? 🤯Über 3300 Wörter bis hier zum Fazit. Respekt!

Ein Mähroboter ist nach der Einrichtung eine riesige Erleichterung – kein manuelles Mähen, keinen Grünschnitt entsorgen! Wenn der Roboter auch mal eine komplette Saison von Frühjahr bis Herbst gelaufen ist, so sagen viele, ist auch weniger Rasenpflege nötig.

worx landroid m500 wr141e fazit 800x385 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Abgesehen vom Einrichtungsaufwand vor der ersten Benutzung, kann man einen Mähroboter gut mit einem Saugroboter vergleichen. Man muss sich auf das „Experiment“ einlassen und bereit zur Veränderung sein. Wie beim Saugroboter keine Vorhänge am Boden hängen dürfen, Lego, Klamotten oder Kabel auf dem Boden rumliegen darf, sollte auf der Rasenfläche auch kein Eimer, kein Kinderspielzeug oder andere leicht bewegliche Gegenstände herumliegen.

Dabei bleibt es aber meistens nicht, denn man möchte mit den Roboter ja das bestmögliche Ergebnis erzielen! Hier den BK noch etwas näher ran, da eine kleine Unebenheit ausbessern, hier noch ein paar Rasenkantensteine verlegen…

Natürlich bleibt der Roboter auch mal wo hängen, hier muss man dann nach einer Lösung suchen und optimieren, damit er sich ohne Hilfe zurecht findet. So wird mit einfachsten Mitteln die Kindersitzgruppe modifiziert oder die Füße des Trampolins verkleidet.

worx landroid m500 wr141e modifikationen kinder sitztisch trampolin 800x642 - Test - Worx Landroid M500 2019 (WR141E) - Mähroboter

Ich bin happy – mir macht es mega viel Spaß. 👍🏼 Meiner Frau nicht so, weil es über Wochen kein anderes Thema gab. Dennoch erfreut sie sich jedesmal, wenn der Rasi völlig ohne unser Zutun seine chaotischen Bahnen zieht!

Wir finden, für 619€, bekommt man ein wirklich tolles und hilfreiches Produkt – den Worx Landroid M WR141E Mähroboter – mit ein paar kleinen, wie im Artikel beschriebenen Problemen, welche aber mit etwas Community und Erfindertum verbessert bzw. gelöst werden können!

Ich freue mich darauf, wie es in der Zukunft weitergeht! Habt ihr einen Mähroboter? Wenn ja, welches Modell und wie seid ihr zufrieden?

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

3 Gedanken zu „Test – Worx Landroid M500 2019 (WR141E) – Mähroboter“

  1. Super Präsentation und hilfreichen Tipps.
    Ich plane momentan genau diesen Roboter zur Rasenpflege zu beschaffen. Im April habe ich eine Beregnungsanlage installilert und den Rasen neu angelegt. Jeder Punkt des Rasens wird natürlich automatisch bewässert und damit bin ich auf der Suche nach einem optimalen Standort für die Ladestation. Natürlich gibt es eine entsprechende Garage zu kaufen oder zu basteln, aber Beregnungsanlagen regnen nicht nur von oben, sondern auch seitlich.
    Ideal wäre es, wenn dieser Roboter vorwärts in die Ladestation einfahren und rückwärts wieder rausfahren könnte, dann müsste die Station nicht unbedingt auf dem Rasen stehen. Ich bin aber sicher, dass ich in unserem Falle durch Veränderung der Bepflanzung einen schattigen und durch die Beregnung geschützen Platz schaffen kann.
    Danke nochmals für die Anregungen, Erklärungen und Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.