Apple iPad 2 – erste Eindrücke – Fazit nach ein paar Tagen

Am Dienstag, den 5. April, habe ich einen Anruf von der Remus Datentechnik in Ingolstadt bekommen, das ich mein reserviertes iPad 2 WiFi 64 GB in weiß (mein erstes Tablet) abholen könne. Da ich auf dieser kleinen Reise über 380km zurückgelegt hätte, haben wir uns darauf geeinigt, dass sie mir das iPad samt blauen Smart Cover zu schicken werden.

Auch wenn Blogger, wie Caschy, Gilly, Revolvermann & viele viele mehr, ihren Senf zum iPad 2 schon abgelassen haben, möchte ich dennoch meine locker flockige Meinung zu diesem hübschen Gimmick schreiben. 😛

Am Donnerstag war es dann soweit, mein neues iDevice kam mit UPS bei mir an. Das Auspacken von Apple Produkten ist immer ein Genuss, wie dann das weiße iPad so schön im stylishen Karton lag – herrlich. :mrgreen:Wie von den Jungs aus Cupertino gewohnt, ist das iPad sehr gut verarbeitet – optisch passt einfach alles perfekt zusammen!

Apple iPad

Und los gehts, iPad ans MacBook angeschlossen, aktiviert, Software-Update eingespielt, Musik, Apps & Bilder synchronisiert – als es da so hübsch lag, dachte ich mirCooles Stück Hardware – hübsch – aber brauchst du es wirklich, nutzt du es – sind es dir die 720 Euro Wert?„. Diese Frage habe ich mir natürlich vorher auch gestellt, ich will es ein paar Wochen ausprobieren und dann entscheiden, ob ich es behalte oder wieder verkaufe – schauen wir mal.  😕

Apple iPad2 Screenshot 01

Ich bin ein Typ, der zuerst das gesamte iPad einrichten muss, bevor er rumprobiert, bevor man spielt, surft und so weiter – ihr wisst, was ich meine. Also habe ich die erste Stunde erst mal meine gesamten Konten eingerichtet, Apps installiert et cetera pp. Dabei ist mir gleich das schlechte Display im Vergleich zum iPhone 4 aufgefallen. Ja, das war mir beim Kauf des iPad’s völlig klar, ganz krass sieht man es halt bei den Apps, die sich in einem Ordner befinden – Pixelbrei! Beim Surfen oder RSS Feed lesen fällt das aber nicht so extrem auf, da das Display ja wesentlich größer ist!

Apps – Evernote, iOutbank, Reeder & Tagesschau waren für mich einfach – must haves – darum habe ich mir iOutbank & Reeder auch gekauft.

Evernote
Evernote
Entwickler: Evernote
Preis: Kostenlos+
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
  • Evernote Screenshot
4788ef73dcaf005f6947a4a76607b153?s=128&d=retro&r=G - Apple iPad 2 - erste Eindrücke - Fazit nach ein paar Tagen
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
0212357aa4c8a2cc93096c07d1e1daa5?s=128&d=retro&r=G - Apple iPad 2 - erste Eindrücke - Fazit nach ein paar Tagen
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
Tagesschau
Tagesschau
Entwickler: ARD-aktuell
Preis: Kostenlos
  • Tagesschau Screenshot
  • Tagesschau Screenshot
  • Tagesschau Screenshot
  • Tagesschau Screenshot
  • Tagesschau Screenshot
  • Tagesschau Screenshot
  • Tagesschau Screenshot

Sehr enttäuscht war ich darüber, dass es Apps wie Facebook, VZ-Netzwerke, Skype & meinestadt nicht als iPad-Version gibt, man kann iPhone-Apps zwar vergrößern (2x) lassen, aber das will sich keiner antun – Pixelbrei! Klar, kann man das auf einem 9,7 Zoll Tablet auch im Browser öffnen – geht genauso – aber mit einer App ist es halt einfach schöner. 🙄

Apple iPad2 Screenshot 02
Rechtsklick > Speichern unter

Zur Performance des A5 Dual-Core CPUs, Leistungsgrenzen, der Kamera, tollen Apps & atemberaubenden iPad Spielen kann ich noch nichts schreiben – darüber werde ich aber in ein paar Wochen in einem neuen Artikel bloggen. Ich muss mich schließlich auch erst mal mit meinem neuen Spielzeug beschäftigen.  😈

Zum iPad 2 habe ich mir, so wie ihr oben schon gelesen habt, das blaue Smart Cover und die weiße Tucano Neopren Hülle gegönnt. Eigentlich ist diese Hülle fürs iPad 1 gedacht, ich wollte aber das iPad inkl. Smart Cover in die Tasche bekommen, dazu ist diese auch perfekt geeignet. Das Smart Cover ist zwar sehr praktisch, da man das iPad damit schnell und einfach aufstellen kann, aber es ist ein extremer Staub- & Dreckfänger, so dass ich es fast nicht mehr verwenden möchte! Warum? Wenn man das iPad ganz normal auf den Tischen legen will, klappt man das Smart Cover natürlich so weit auf, dass die Unterseite vom iPad geschützt ist. Somit liegt die Mikrofaserseite direkt auf dem Tisch, Staub und Dreck hängen sich jetzt an die Fasern, die später wieder auf dem iPad-Display liegen – das ist mal gar nichts für mich, das geht gar nicht! Ähnlich hat es auch Sascha von netbooknews.de festgestellt. Auf diesen vernichtenden Beitrag, damalig nur mit einem Video, habe ich nicht viel Wert gelegt weil ich dachte, dass es bei mir NIE so vorkommen wird. „Naja, blöd gelaufen!“  😳

Da ich nun das Smart Cover nicht mehr lange nutze, muss definitiv auch eine engere Hülle her. Ich habe mich bereits in das Freiwild Sleeve für’s iPad 2 verliebt. Das kommt zwar erst Ende April raus, aber solange werde ich mich noch gedulden müssen. Das Freiwild Sleeve fürs iPad (1) sieht zumindest sehr sehr ansprechend aus.  😉

Wer das iPad 2 mit dem original Apple Smart Cover verwenden möchte, dem können wir das Sleeve 10 empfehlen – das passt wunderbar!

Und für alle, die ein Sleeve für das reine iPad 2 suchen: Voraussichtlich gegen Ende April wird ein maßgeschneidertes Sleeve dafür erscheinen.

Quelle: freiwildshop.de

In ein paar Wochen, sicherlich spätestens wenn mein Freiwild iPad 2 Sleeve bei mir angekommen ist, werde ich mich erneut zu Wort melden und ein endgültiges Fazit schreiben – auch mit meiner Entscheidung, ob ich das iPad 2 nun behalte oder wieder verkaufen werde.

Es kann gerne kommentiert werden – ich würde mich freuen!  😎

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

Ein Gedanke zu „Apple iPad 2 – erste Eindrücke – Fazit nach ein paar Tagen“

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.