teufel airy true wireless pressebild 825x510 - Test – Teufel AIRY TRUE WIRELESS – In-Ear-Kopfhörer mit Ladecase

Test – Teufel AIRY TRUE WIRELESS – In-Ear-Kopfhörer mit Ladecase

Ende Juli 2020 hat Teufel die neuen AIRY TRUE WIRELESS in den Farben Night Black, Steel Blue und Silver White vorgestellt. Da ich regelmäßig im Fitnessstudio mobil Musik höre, habe ich mich sehr gefreut, dass mir Teufel die Möglichkeit gegeben hat ihre neuen Earbuds mit Ladecase testen zu dürfen. Aus diesem Grund möchte ich euch einen ausführlichen Erfahrungsbericht nicht vorenthalten.

Key-Facts

Hier ein paar SEO-optimierte Marketing-Sätze aus der Pressemitteilung von Teufel:

  • kabelloser In-Ear-Kopfhörer mit exzellenten Klangeigenschaften dank Linear-HD-Neodym-Treiber
  • mehr als 25 Stunden Akkulaufzeit mit Lade-Case, über 6 Stunden Wiedergabe mit einer Ladung, nur 15 Minuten Aufladen für über eine Stunde Wiedergabe (bei 50% Lautstärke)
  • Bluetooth 5.0 mit AAC für kabellose Übertragung von Musikstreams über Spotify, Youtube, Apple Music und Co.
  • Outdoor-optimiert: der AIRY TRUE WIRELESS ist spritz- und strahlwassergeschützt nach IPX5
  • Anzeige der Akkuladung auf iOS, Android, am Kopfhörer und am Ladecase, automatisches Pairing, wenn das Ladecase geöffnet wird
  • Headset-Funktion: zwei Mikrofone für optimale Sprachqualität mit Geräusch- und Echounterdrückung
  • Smarte Touch-Steuerung an beiden Ohrhörern für Musiksteuerung, Telefonie & Auslösen des Sprachassistenten (Google, Siri)
  • Kopfhörer und Ladecase wiegen nur 49 Gramm
  • angenehmer, sicherer Tragekomfort dank besonders weicher, antibakterieller Passstücke aus Silikon (3 Paar im Lieferumfang enthalten)
  • ab sofort zum Preis von 149,99 Euro* in den Farbe Night Black und Steel Blue im Teufel Webshop und in allen Teufel Stores erhältlich, die Farbvariante Silver White ist vorbestellbar und wird in Kürze verfügbar sein

Spezifikation

  • Abmessung Ladecase
    • Breite: 1,90 cm
    • Höhe: 3,90 cm
    • Tiefe: 2,20 cm
  • Gewicht
    • 49 Gramm (Ladecase + Earpuds)
  • Bluetooth
    • 5.0 + AAC
  • Akku
    • Betriebsdauer: bei mittlerer Lautstärke ca. 6 Stunden
    • Kapazität:
      • Ladecase: 500 mAh
      • Earbud: jeweils 60 mAh
        • Ladezeit: für 90% ca. 1 Stunde
  • Lautsprecher
    • ein Breitbandlautsprecher pro Earbud
    • Durchmesser Breitbandlautsprecher 5,80 mm
    • Frequenzbereich von/bis 20-20000 Hz
  • Sonstiges
    • je Earbud ein Mikrofon
    • Micro USB Ladeport am Ladecase
    • 3x zwei Eartips in verschiedenen Größen
    • Strahlwasserschutz IPX5

Lieferumfang

teufel airy true wireless lieferumfang 800x581 - Test – Teufel AIRY TRUE WIRELESS – In-Ear-Kopfhörer mit Ladecase
  • ein paar AIRY TRUE WIRELESS
  • ein AIRY TRUE WIRELESS Ladecase
  • ein Micro USB-Kabel
  • je zwei
    • Silikon-Ohradapter (S)
    • Silikon-Ohradapter (M)
    • Silikon-Ohradapter (L)

Design

Die Teufel In-Ear-Kopfhörer kommen in einem, Teufel untypischen, unscheinbaren, recycelbaren und vermutlich nachhaltigem Karton. Unscheinbar, ganz anders als das Ladecase und die Earpuds, diese wirken in der Farbe Silver White sehr edel, auch irgendwie dezent und schnörkellos. Das Ladecase ist komplett weiß, an der Vorder- und Rückseite matt und an der Seite hochglanz gehalten. Weiterhin befindet sich an der Vorderseite eine LED-Leiste mit drei LEDs für den Ladezustand und an der Seite ein Micro-USB-Port zum Laden. Der Deckel des Ladecases schließt magnetisch und kann sich somit auch nicht einfach so selbständig aufklappen. Die Earpuds sind komplett matt, hauptsächlich weiß, nur das Frontcover samt Teufel-Logo ist silber. Auch hier ist jeweils eine kleine LED verbaut, die in unterschiedlichen Farben und Geschwindigkeiten, je nach Zustand, blinken bzw. leuchten kann.

teufel airy true wireless design 800x239 - Test – Teufel AIRY TRUE WIRELESS – In-Ear-Kopfhörer mit Ladecase

Handhabung & Tragekomfort

Nachdem die AIRY TRUE WIRELESS per Bluetooth verbunden wurden, werden Sie immer beim Öffnen des Ladecases mit dem bekannte Bluetooth-Gerät verbunden. Des Weiteren wird beim Öffnen und Schließen für 5 Sekunden der Ladezustand angezeigt. Sollten die Kopfhörer 15 Minuten lang unbenutzt verbunden sein, schalten sie sich automatisch aus. Beim Schließen, mit eingelegten Earpuds, wird die Bluetooth-Verbindung direkt getrennt und mit den Ladevorgang begonnen.

Durch die Ohrpassstücke aus Silikon, in den drei unterschiedlichen Größen, kann der Tragekomfort und die Audioleistung verbessert werden. Ich zitiere hier mal die Bedienungsanleitung:

Für eine optimale Audioleistung ist es wichtig, die richtige Größe der Ohrpassstücke zu wählen. Wählen Sie die Größe, die Ihnen den besten Komfort und die beste Passform in jedem Ohr bietet. Möglicherweise müssen Sie alle drei Größen ausprobieren, um die beste Passform zu ermitteln. Außerdem kann für jedes Ohr eine andere Größe erforderlich sein.
Hinweis: Sprechen Sie laut, um die Passform zu testen. Ihre Stimme sollte nun auf beiden Ohren gedämpft klingen. Falls dies nicht zutrifft, wählen Sie eine andere Passstückgröße.

Ich finde die Passform und den Tragekomfort angenehm und überraschend sicher. Man nimmt die Earpuds durch ihr geringes Gewicht von jeweils 5 Gramm kaum wahr, teilweise vergisst man es sogar! Des Weiteren hatte ich zu keiner Zeit, bei keiner Übung im Fitnessstudio das Gefühl, dass die In-Ears rausfallen könnten – da habe und hatte ich mit den Teufel Move BT und JBL Endurance RUN, wenn auch selten, mehr Probleme.

Unterhalb der LED an den Earpuds befindet sich ein „unsichtbares“ Bedienfeld, welches mit einem kurzen, mittellangen, doppelten, dreifachen oder langen Tipp bedient werden kann.

  • einfacher Tipp: Wiedergabe starten / pausieren bzw. Anruf annehmen / beenden
  • mittellanger Tipp: Sprachassistent starten
  • doppelter Tipp: Nächster Song
  • dreifacher Tipp: Vorheriger Song
  • und so weiter … (mehr dazu in der Bedienungsanleitung)

Die Lautstärke der Kopfhörer kann nur über das verbundene Gerät eingestellt werden.

Klang

Ich tue mich beim Thema „Klang“ immer schwer – da ich kein Klangfetischist bin. Natürlich höre ich den Unterschied zwischen einer MP3 mit 96 kbps von YouTube und einer 256 kbps von Spotify – dann hört es aber auch schon auf.

Die Soundqualität ist gut, sehr solide und ausgewogen egal ob Höhen, Mitten oder Tiefen. Ich finde solide klingt negativ, es ist nicht negativ gemeint! Der Klang ist wirklich gut, aber ich kann nichts außergewöhnliches hören. Die TRUE WIRELESS haben nicht die überdurchschnittlichen Teufel typischen Bässe. Ich glaube, mir kommt immer wieder das Adjektiv „solide“ in den Kopf, weil mir persönlich 10-15 dB Maximallautstärke fehlen und ich dadurch nicht „kräftig“ verwenden möchte.

Akkulaufzeit

Laut den Spezifikationen von Teufel reicht die Ladung der Earpuds, bei mittlerer Lautstärke, circa 6 Stunden. Rein rechnerisch, ohne Verlustleistung, kann man die Earpuds mit dem Ladecase 4x komplett laden und würde somit auf eine Laufzeit von etwas über 30 Stunden, bei mittlerer Lautstärke, kommen.

Im Alltag, sind wir davon natürlich etwas entfernt. Bei mir haben die Earpuds, bei fast durchgehend voller Lautstärke, etwas über 20 Stunden gehalten!

Fazit

WOW! 😮 I Like! Beim Unboxing der Teufel AIRY TRUE WIRELESS war ich zu Beginn, wegen der nachhaltigen Verpackung, etwas enttäuscht und irgendwie ist direkt Ernüchterung eingekehrt. Nach dem kompletten Auspacken und genauerem Betrachten des Produktes war dieses Gefühl wie weggeblasen.

Optisch hinterlassen die AIRY TRUE WIRELESS einen wirklich guten Eindruck. Die alltägliche Handhabung ist klasse und macht Spaß! Die Bedienung ist aber anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber nach ein paar Versuchen ohne Probleme.

Mir persönlich sind die In-Ear-Kopfhörer leider etwas zu leise, versteht mich nicht falsch, sie sind laut genug, aber ich habe es gerne noch lauter. Schwierig zu erklären, die Teufel MOVE BT sind lauter!

Alles in allem, hat Teufel hier ein gutes Produkt auf den Markt geworfen! Aufgrund der problemlosen Handhabung und dem gute Tragekomfort werde ich diese weiterhin nutzen und sie lösen somit die MOVE BT bei dem wöchentlichem Fitnessstudiobesuch ab.

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.