DD-WRT – HowTo – Repeater konfigurieren – TL-WR1043ND

Hallo ihr Blog-Leser/innen, vor kurzem habe ich mir einen TP-LINK TL-WR1043ND gekauft. Bei der Einrichtung hatte ich etliche Probleme – ich bin in einige Bugs der DD-WRT Beta-Firmwares gelaufen. Das ist auch der Grund, warum ich hier nun eine kleine Artikelserie starte.

DD-WRT Artikelserie

DD-WRT – HowTo – Repeater konfigurieren – TL-WR1043ND

Ich kann jedem der einen TL-WR1043ND besitzt, die DD-WRT Beta-Firmware vom 17.03.2011 Build 16454 empfehlen. Draft-N, DHCP am VAP und eine Verbindung zu allen Clients funktioniert. IP-Adresskonflikte gibt es auch nicht, weil man Proxy-ARP erst gar nicht aktivieren muss.


Alle neueren Versionen (Stand: 18. Mai 2012) haben irgendwelche zeitraubenden Bugs. Solltet ihr dennoch neuere Beta-Firmwares ausprobieren, flasht niemals DD-WRT Build 18000 auf euren TL-WR1043ND!

Solltet ihr einen TL-WR1043ND ohne virtuellen Access Point (VAP) konfigurieren wollen, könnt ihr auch zur neuesten Beta-Firmware greifen – ohne VAP hatte ich bisher keine Probleme!

HowTo / Tutorial

Zuerst müssen wir den TP-LINK TL-WR1043ND auf die DD-WRT Firmware flashen. Solltet ihr von der originalen TP-LINK Firmware flashen, so verwendet die factory-to-ddwrt.bin, von DD-WRT zu DD-WRT die tl-wr1043nd-webflash.bin.
Solltet ihr einen anderen Router auf DD-WRT flashen, müsst ihr natürlich auch eine andere Firmware, speziell für eueren Router, verwenden.

Nach dem fertigen Firmware-Upgrade sollte entweder ein 30/30/30-Reset oder per Telnet (Default-Username: root / Default-Password: admin) ein mtd -r erase nvram durchgeführt werden. Beides hat den gleichen Effekt – alle Einstellungen werden zurückgesetzt / gelöscht! (HowTo: 30/30/30-Reset)

Nun rufen wir das DD-WRT Webinterface (192.168.1.1) auf und legen Benutzernamen und Passwort fest.

Unter Basic Setup müssen wir Folgendes einstellen, …

  • … unter WAN Connection Type „Disable“ -> Save.
  • … unter Router Name „repeater“ -> Save.
  • … unter DHCP-Server „Disable“ -> Save.
  • … unter Local IP Adresse „192.168.1.2“ (sollte .2 noch nicht belegt sein).
  • … unter Subnet Mask „255.255.255.0“.
  • … unter Gateway „192.168.1.1“ (sollte .1 euer eigentlicher Router sein).
  • … unter Local DNS „192.168.1.1“ (sollte .1 euer eigentlicher Router sein).
  • … erstmal wieder auf Save drücken.
  • … unter WAN Port „Assign WAN Port to Switch“ (funktioniert scheinbar nur bei Broadcom) -> Save.

Jetzt bei Advanced Routing, unter Operation Mode „Router“ -> Save.

Nun bei Wireless, Basic Settings unter …

  • … Wireless Mode wählen wir „Client Bridge (Routed)“ und drücken auf Save. (… durch diese Einstellung verschwindet unter Basic Setup der DHCP-Server, auch ein DHCP-Forward ist nicht mehr nötig, da die Client Bridge DHCP-Requests automatisch zum Gateway weiterleitet)
  • … Default GW Mode wählen wir „Manual“ und tragen bei Gateway die IP unseres bestehenden WLAN-Routers ein.
  • Wireless Network Mode wählen wir „N-Only (2.4 GHz)“ – vorausgesetzt euer bestehenden Router kann IEEE 802.11n. (bei manchen Atheros Geräten gibt es Probleme mit N-Only, dann NG-Mixed wählen – ich habe keine Probleme mit N-Only)
  • Channel Width wählen wir „Turbo (40 MHz)“.
  • Wireless Network Name (SSID) tragen wir den WLAN-Netzwerknamen unseres bestehenden WLAN-Routers ein.
  • Advanced Settings machen wir einen Haken rein, wählen unter Regulatory Domain „GERMANY“, drücken auf Save und Apply Settings.

Jetzt müssen wir unserem Computer eine feste / statische IP-Adresse geben, weil wir nach dem Deaktivieren des DHCP-Servers keine IP-Adresse vom DD-WRT Repeater bekommen. (Bsp.: 192.168.1.253, 255.255.255.0)

Wieder bei Wireless, Basic Settings

  • … drücken wir nun unter Virtual Interfaces auf „Add“.
  • … unter Wireless Mode wählen wir „AP“.
  • … unter Wireless Network Name (SSID) tragen wir entweder einen neuen WLAN-Netzwerknamen ein (damit man weiß auf welchen Access Point man sich verbindet) oder den gleichen WLAN-Netzwerknamen wie unser bestehender WLAN-Router.
  • … unter Wireless SSID Broadcast wählen wir „Enable“, drücken auf Save und Apply Settings.

Nach ein paar Sekunden, bei Wireless Security, Physical Interface unter …

  • … Security Mode wählen wir die Verschlüsselung unseres bestehenden WLAN-APs, in der Regel „WPA2 Personal“.
  • … WPA Algorithmus, das gleiche, in der Regel „AES“.
  • … WPA Shared Key tragen wir den WLAN-Schlüssel des bestehenden WLANs ein, nun Save und Apply Settings.

Bei Wireless Security, Virtual Interface

  • … unter Security Mode wählen wir bei gleicher SSID des virtuellen Interfaces wie unser bestehender WLAN-AP auch die gleiche Verschlüsselung. Solltet ihr eine andere SSID gewählt haben, könnt ihr auch alles andere auswählen – so wie ihr es gerne wollt. (… aber niemals ohne Verschlüsselung!)
  • … unter WPA Algorithmus wählen wir bei gleicher SSID des virtuellen … (siehe eine Zeile darüber)
  • … unter WPA Shared Key wählen wir bei gleicher SSID des virtuellen … (siehe zwei Zeilen darüber)
  • … nun Save und Apply Settings.

 Unter Security, Firewall wählen wir …

  • … zuerst alle Einstellungen unter Block WAN Request ab und drücken auf Save
  • … bei SPI Firewall „Disable“, Save und Apply Settings.

Nun sollten wir fertig sein, eventuell nun noch den DD-WRT WLAN-Repeater unter Administration Reboot Router neu starten.

Viel Spaß! :mrgreen:

!ACHTUNG! Ich übernehme keine Haftung für Schäden am Computer, an der Hardware oder an den Daten des Benutzers, die durch die Benutzung dieser Artikelserie entstehen. !ACHTUNG!

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

144 Gedanken zu „DD-WRT – HowTo – Repeater konfigurieren – TL-WR1043ND“

    1. Hi h3ndrik, ich glaube da ist nichts geklärt – da wird sich sicherlich auch nichts mehr klären!
      Ich schaue mir in den nächsten Tagen, aufgrund der vielen Kommentare, dann mal OpenWRT an! 😉

      Gruß

  1. hallo
    danke vielmals für die tollen anleitungen für den tp-link, ohne diese hätte ich ihm fast wieder verkauft
    aber openWRT würde ich mich mehr freuen und vor allem ob es möglich ist als nas zu verwenden mit medienserver fürs filme guggen am tv

    1. Der TP-Link hat nen USB-Anschluss aber als NAS willst du den nicht verwenden, wenn du regelmäßig auf die da dran gespeicherten Daten zugreifen willst, da die Zugriffsgeschwindigkeiten unter aller Sau sind. Hab leider keine genauen Zahlen grad zur Hand da ich an dem USB-Port meinen Drucker betreibe und meinen Haushalt von externen USB-Platten weitestgehend befreit hab.

      Aufgrund der Übertragungsraten auch als Medianzuspieler nicht wirklich geeignet sobald du mehr als Audio streamen willst. Wenn du Filme zum TV streamen willst, machst wie _nico und besorg dir nen mini-PC z.B. den Zotac der auch hier im Blog vorgestellt wurde oder etwas vergleichbares mit der atom/ion-Kombination oder nem AMD E-350 oder E-450 als CPU/GPU-Gespann

      1. danke für die infos
        dann werde ich mal nach einen vernünftigen klein pc ausschau halten
        ich hab zwar einen synology 209j aber zufrieden bin ich nicht
        ich kann mit ubuntu keine vernüftige feste verbindung mounten, wegen der id nummer und deshalb würde ich gerne einen server aufstellen der auch für backups geignet ist

        mach weiter, deinen blog lese ich immer wieder gerne seit dieser im ubuntu planet erscheint

  2. Hi, gute Anleitung hast du da 🙂 Danke

    Ich habe jedoch ein Problem. Ich Connecte mich auf das neu erstellte WLAN, das klappt. Ich kann die Fritzbox Anpingen und andere Computer im Netzwerk, nur Internet habe ich leider keines, wie könnte man das Problem lösen?

    Danke
    Gruß Andre

  3. Hi,
    ich bin jetzt schon eine Weile dran, meinen WR1043ND als Repeater zu konfigurieren.
    Ich möchte allerdings keine zweite SSID im Netzwerk haben.

    Du hast ja geschrieben, man könnte die SSID des Virtual Interface genau wie die SSID des AP nennen.

    Mein Problem ist, dass sich dann aber mein Laptop ständig verbindet und die Verbindung wieder verliert.

    Hast du eine Ahnung, woran das liegen könnte?

    Lg

  4. yo, das hat mal geholfen. dieses tutorial ist so gut, das es sogar zu meiner kaufentscheidung beigetragen hat. vielen dank und weiter so.

    ps: haben die letzten betas immer noch probleme mit dem vap?

    1. Hi superkoch,

      schön wenn die Tutorials dir helfen konnten.
      Nein, ich haben die neuen Beta’s noch nicht getestet – werde ich aber sicherlich bald mal tun. 🙂

      Gruß

  5. Danke für die eins a Anleitung.
    Bei mir haut entlich alles so hin wie ich es wollte. Von meiner TC zu dem TP Router und das ganze Haus samt Garten hat Wlan.
    Nun hätte ich nur noch ein Problem. Wenn ich nun im Wlannetz vom dem TP Router bin kann ich leider nicht mehr per App auf meine Time Capsule zugreifen. Wissen sie vieleicht eine Lösung???

    Mfg. P6

    1. Hi p6, das ist spannend – ich kenne die Probleme.

      Die Time Capsule hängt nicht am TP-Router oder? Welchen WLAN-Router nutzt als Haupt-WLAN-Router?

      Das ist genau, dass Problem was man mit jeder Firmware (egal ob OpenWRT oder DD-WRT) hat, wenn man nicht zwei DD-WRT-Router einsetzt. Die ARP-Tabelle zerschießt (arp -a = incomplete) sich, der WLAN-Client kennt dann nicht mehr die korrekte MAC-Adresse von der TC und weiß damit nicht mehr wie er sie erreichen soll. (WLAN-Client > WLAN-AP > WLAN-Bridge > WLAN-AP > TC)

      Das Problem tritt eigentlich immer auf, wenn man ein zweites, zusätzliches WLAN-Interface (VAP) hinzufügt – scheint ein unlösbarer Bug zu sein.

      Entweder du stellst zwei WLAN-Router an die selbe Stelle, einer baut die WLAN-Bridge auf und der andere den WLAN-AP, du nutzt dLAN oder du baust eine WLAN-Bridge zwischen zwei DD-WRT Routern auf. Die WLAN-Bridge zwischen zwei DD-WRT Routern läuft eigentlich auch sehr stabil, aber mit einem normalen WLAN-Router und einem DD-WRT-/OpenWRT-Router hat man nur ärger.

      Ich habe mich jetzt 3 Monate mit dieser Problematik rumgeärgert und einfach keine andere Lösung gefunden. Ich habe es jetzt mit dLAN realisiert – dazu kommt in den nächsten Tagen / Wochen noch ein separater Beitrag.

      Sorry, dass ich keine besseren Nachrichten habe! Solltest du Interesse an einem zweiten TP-Link haben – ich habe hier noch einen über, wir werden uns bestimmt einig. 😉

      Gruß Nico

      1. Also der Hauptrouter ist die Tc an der hängt dann im Erdgeschoss der tprouter und an dem wiederum im ersten Stock nen Fritz repeater. Ist nun eigentlich a Super Netzt bis auf das kleine Problem.
        Wenn ich aber den Tprouter als Hauptrouter verwenden will ist irgendwie die TC zu blöd das Netzwerk zu erweitern, auf jedenfall war es so mit der orginal Tp-Link Software.

        Bei mir is einfach beschissen, dass des Inet im Keller reinkommt.

          1. Also vereinfacht:

            Internet -> Timecapsule -> Tp-Link Router -> Fritz Wlan Repeater
            Keller -> Erdgeschoss -> 1. Stock

      1. Bei mir bricht es immer nach dem Teil ‚ nun bei Basic Wireless ‚ keine Ahnung was ich da Falsch mache.

        Danach verschwindet die Wlan-ID einfach.

          1. Hi Leon, versuche mal:

            – richte zuerst die Client-Bridge ein > Save + Apply Settings
            – richtig nun den VAP ein > Save + Apply Settings

            Kommst du dann eigentlich noch auf das Webinterface?

            Gruß

  6. Nein nicht wirklich da ich Grade nur Probleme mit meinem Windooof Laptop habe. I Schau mir das nochmal genauer an sobald ich kein MacBook habe.
    Vielleicht Bau ich ja die ganze Konstellation nochmal um, damit der Tp-Link Router als Hauptwlanrouter fungiert und die Tc nur der Repeater ist. Hast du das so schonmal getestet?

    1. Hi P6,

      wie ich schonmal geschrieben habe. Eine WLAN-Bridge zwischen zwei DD-WRT/OpenWRT WLAN-Routern ist sehr stabil – aber mit einem normalem Router und einem DD-WRT/OpenWRT WLAN-Router ist diese nicht sehr zuverlässig – so jedenfalls meine Erfahrungen damit.

      Gruß

      1. Also der Tp-Link ist echt komisch. Mal wird die TC gefunden mal nicht.

        Naja nun ist der eh aussortiert obwohl er eig als normaler Router gut taugt nur eindeutig nicht als Repeater.

  7. Hallo,

    ist diese Variante also der TP link als repeater auch per Kabel möglich ?
    Also zur Erklärung :
    DSL/WLAN per Fritzbox 7390 hier dann per Lan-Kabel der TP-Link und der wird dann zum repeater des bestehend WLAN netzes ?

    Danke für die Info !

    1. Hi Maseltrdf, ja das funktioniert!

      Du musst nur das normale WLAN-Netz [AP-Mode] (gleiche SSID, gleiches Passwort wie die Fritzbox) anlegen. Ein weiteres WLAN-Netz [Client-Bridge], wie in der HowTo beschrieben, brauchst du nicht!

      Gruß

  8. Hallo
    Ich habe einen WR1043ND mit DDWRT, ich bin so weit zufrieden, nutze DDWRT auch schon seid gut 6 Jahren.

    Aber ich habe ein ein problem, ich habe einen USB Stick am Router angeschlossen (als NAS), dieser wird auch erkannt und ich kann mit filezila darauf zugreifen.
    Wenn ich im Netzwerk meine dyndns adresse nehme geht es auch, aber so wie ich von ausserhalb mit dyndns darauf zugreifen möchte komme ich nicht zu dem Stick durch.

    Ich habe eine portweiteleitung von Port 2000 an die Router IP 192.168.1.1 und an Port 21 gemacht.
    Sieht dann so aus: xxx.dyndns.com:2000
    Der Port 2000 ist dann weitergeleitet an die IP vom Router 192.168.1.1 und an Port 21

    Im Netzwerk mit den Daten (xxx.dyndns.com — benutzer — passwort — Port 2000) funktioniert es auch, aber von ausserhalb (UMTS Stick) mit den selben Daten ist einfach kein Zugriff möglich. (Zugrif auf ein anderen NAS Server der im Netzwerk hängt und eine feste IP hat klapt)

    Wo liegt mein Fehler ??
    Ist der NAS server nicht an der IP vom Router zu finden ? Wenn ja wo ist der zu finden, ich kann dem ja auch keine Ip zuweisen und er taucht im DHCP auch nicht auf, also muss es doch die IP vom Router sein ?

    Hoffe mir kann jemand helfen

    1. Hi Dom,

      meine erste Vermutung hat gepasst. 🙂
      Die lokale IP vom Router ist richtig, aber die lokale Firewall greift nun, da du nicht zu einem anderen Client im Netzwerk weiterleitest, sondern zum Router selber.

      Schaue mal hier:
      http://www.dd-wrt.com/phpBB2/viewtopic.php?p=522300

      PS: So wie der Befehl im Forum steht, würdest du Port 21 auf Port 21 weiterleiten – d.h. da musst du noch was anpassen. 😉

      Gruß Nico

      1. Hi, Vielen Dank, oh man das war es !!!!
        Wenn ich die aus mache geht es, aber das ist nicht der sinn oder ?

        Da steht was von nem code abspeichern, welcher code würde da bei mir zutreffen ?

      2. Ich noch mal, habe den code getestet, er funktioniert, ABER ich habe da schon ein code abgespeichert damit ich mein Modem erreiche.

        Jetzt ist da der Code eingefügt:

        ip addr add 192.169.212.1/24 dev vlan2 brd +
        iptables -I POSTROUTING -t nat -o vlan2 -d 192.169.212.1/24 -j MASQUERADE

        Den anderen dabei machen geht nicht, wie füge ich die zwei zusammen das beide gehen ?

        Der andere ist der hier:

        wanf=`nvram get wan_iface`
        iptables -I INPUT 2 -i $wanf -p tcp –dport 21 -j logdrop
        iptables -I INPUT 2 -i $wanf -p tcp -m state –state NEW –dport 21 -m limit –limit 3/minute –limit-burst 2 -j logaccept

        Danke Dir 🙂

  9. Hallo, habe noch eine Frage,
    Ich habe ja einen WR1043ND mit DDWRT.
    Da ich ja die DDWRT schon seid Jahren von meinem WRT54GL kenne weiß ich das ich unter dem Reiter „Sicherheit“ immer viele Logs sehen konnte, also von welcher WAN IP zu welcher Lan IP was passiert ist.

    Jetzt bei dem WR1043ND mit genau den selben einstellungen sind evl nur 3% von den bekannten Logs zu sehen. Auch wenn ich auf Auffrischen klicke sind die Logs fast immer alle weg.

    Aufgefallen ist mir das dort jett nur die ganz ganz aktuellen Logs zu sehen sind, älter wie 10sec sind die nicht.

    Woran liegt das, ist der Speicher beim WR1043ND so klein ?

    Wenn es an dem Speicherplatz liegt, kann man einen USB Stick und den Router so hin bekommen das er den Stick zum speichern nutzt ??

    1. Hi Dom, ich hätte die gleiche Vermutung wie du, dass der Speicher beim WR1043ND vielleicht zu klein ist.

      Ich habe leider keinen WR1043ND mit DD-WRT mehr hier, sonst würde ich mal schauen, ob es irgendwo eine Einstellung gibt – sorry.

      Frag am besten auch im DD-WRT Forum und schick mir wieder den Link. 😉

      Gruß Nico

  10. Hi
    Im DDWRT Forum ist seid ca. 1 Jahr kaum was los, das ist sehr eingeschlafen. Habe da ein Beitrag auf gemacht, gestern schon. Da kann man leider nicht mehr viel Hilfe erwarten. Zumindest im Deutschen Bereich ist das so. Gibt es noch ein anderes gutes Forum zum Thema ? .

    Ach ja, zu der Frage weiter oben, ja man kann das einfach untereinander setzen, funktioniert gut. NUR der Server schaltet sich ab oder der Router blockt es irgend wie anders noch. Ist nicht immer zu erreichen.
    Und da der Log nicht geht kann ich es leider nicht nutzen, denn ich wollte da WAN IP’s mit logen.

    Aber man kann doch an dem USB Platz 3 verschiedene Optionen angeben, mnt, opt und jffs, ist da eines für eine Speichererweiterung gedacht ?

      1. Halihallo
        Ich hoffe mir kann noch mal geholfen werden, ich möchte gerne ein anderen DNS server testen, jetzt habe ich ja den WRT54GL mit ddwrt und einem Externen Modem.
        Wo muss ich jetzt den DNS server eintragen, am Modem oder im wrt54gl ?

        Wenn im wrt54gl dann die Frage wo und wie mache ich das da genau ?

        1. Hi Dom,
          ist der DD-WRT Router oder das Modem für DHCP, in deinem Netzwerk, zuständig?

          Wenn es der DD-WRT Router ist, kannst du bei „Setup“ > „Basic Setup“ > „DHCP Server“ 3 „Static DNS“ Server festlegen.

          Wenn es das Modem ist, wirst du deinem Computer eine feste IP-Adresse geben müssen – dort kannst du dann andere DNS-Server eintragen. (ich gehe davon aus, dass sich dein Modem nicht so detailliert konfigurieren lässt)

          Viel Spaß,
          Nico

          1. Hi
            Der Router macht DHCP, ich kann dort 3 DNS Server eintragen, dann gibt es noch WINS, dort kann ich auch noch was eintragen.
            Was ist WINS ?

  11. Hallo zusammen

    Habe das Problem das bei mein Tp Link DD-WRT v24-sp2 (07/20/12) kein Wlan angezeigt wird
    also soll heissen das es an meinem Laptop unter Wlan nicht auftaucht.

    Habe eine Fritzbox 6320 Kabel und TP Link per Lan kabel angeschlossen um halt im anderen Zimmer den Wlan der TP Link zu nutzen.
    Habe alles genau so eingestellt wie oben beschrieben, nur halt ssid als repeater genannt. Kann mir vielleicht jemand sagen was verkehrt ist ?
    Lan anschlüsse der TP Link sind ok also inet zugang funktioniert.

    1. Hasu du unterschiedliche Netze bei den Routern ?

      Z.b. der erste Router hat 192.168.1.1 dann gib dem zweiten erst mal ne feste IP, also z.b. 192.168.1.2

      Das Wlan des zweiten Router oder besser gesagt das gesamte Netzt des zweiten muss dann z.b. 192.168.2.1 sein.

  12. @Dom
    Wenn du mich meinst danke erstmal für die Antwort.
    Wlan habe ich jetzt hinbekommen, habe unter Wlan Basis Einstellungen anstatt client Bridge AP angewählt,
    habe jetzt Wlan verbindung.
    IP habe ich alles soweit richtig nehme ich an Lokale IP 192.168.178.2 und Getaway …….178.1 also von der Fritzbox. Über Wan anschluss hat es nicht funktioniert, daher Wan ausgeschaltet und über normal Lan verbunden.

    Jetzt stehe ich vor einem anderen Problem,
    Habe UM mit 50 Mbit Leitung, wenn ich mich an die Fritzbox per Lan verbinde habe ich vollen Speed, per Wlan an Fritzbox ca. 22Mbit ist auch ok denke das die Wlan vom Lappi zu schwach ist.
    So nun wenn ich mich per Wlan an die TP Link verbinde liege ich bei ca. 15Mbit und per Lan an die TP Link ca. 1Mbit, kann ja nicht sein oder ??
    Weiss einer was ich da noch einstellen muss ??
    Lan Kabel zwischen Fritzbox und TpLink ca. 5m

  13. Moins, Moins

    vielen Dank für diese super Anleitung. Habe eben meinen TP-Link konfiguriert. Hat alles auf Anhieb geklappt. Hab die Firmware DD-WRT v24-sp2 (08/07/10) std daru. Den Punkt

    … Default GW Mode wählen wir ”Manual” und tragen bei Gateway die IP unseres bestehenden WLAN-Routers ein.

    gibt es dort zwar nicht, aber der Rest passte.

    Nochmals vielen Dank.

  14. Hi, ich nochmal. Wie oben schon beschrieben läuft alles soweit … aber, ich erreiche jetzt im Wlan des Repeaters den Wlan-Drucker über das Wlan des Routers nicht mehr. Sprich in der 3. Etage ist der Router mit Wlan Drucker, in der 1. Etage der Repeater mit einem Rechner. Router und Repeater arbeiten mit der selben SSID. Ich kann jetzt im Wlan des Repeaters nicht mehr die Geräte des Wlans vom Router sehen. Was muss ich dafür im Repeater ändern?

    Kannst du mir dazu eine Auskunft geben?

  15. Hi Nico, ich habe jetzt beide Router komplett auf (nur) N-Draft umgestellt und hatte seither keinen Abriss. Klingt unlogisch, funktioniert aber seitdem! Es ist nun auch das gesamte Netz erreichbar.

  16. Hi ich bin grad dabei meinen TP-Link mit der Firmware (DD_WRT) als Repeater einzurichten. Ich komme bis zum Pkt. wo ich die Regulatory Domain “GERMANY“ einstelle. Danach apply und dann…? Passiert nix mehr. Ich seh den Router bzw. das Netzwerk nicht mehr. Ich habe auch unten in den Kommentaren gelesen das ich es erst mit dem Einrichten von Client-Bridge ein > Save + Apply Settings /- richtig nun den VAP ein > Save + Apply Settings. Auch nix. Dann habe ich unten gelesen das es jemand den TP-Link nicht als Client Bridge sondern als AP einrichtet. Auch versucht-Nix. Ich seh den Router jetzt bzw. mein VAP, kann aber nicht auf das Web-interface zugreifen. Wenn ich ihn resette dann geht als normal und ich komme ins Interface. Was mache ich falsch? Muss ich noch etwas beachten? Zur info: Ich will den TP link als repeater für meinen Alice IAD nutzen. Muss ich während der Installation die beiden geräte miteinader verkabeln und wenn ja wie (Ports)? Ich habe den TP-Link mit der oben verlinkten DD-WRT geflashed. Achso und bei vergabe einer festen IP des Pc’s wo muss ich das genau einstellen? Windows 7 Netzwerkeinstellungen und dann in die Adapter. Ich habe dort einen für LAN & WLan sowie einen Microsoft Virtual WIfi port. Muss das bei allen geändert werden( Einstellungen und IP4 protokoll?!)
    Danke schon mal…

    1. Hi Stefan, die erste Frage, die geklärt werden sollte – bevor ich dir helfen kann, ist:

      Wie bist du mit dem TP-Link verbunden, wenn du ihn konfigurieren willst – WLAN oder LAN?

      Ich will den TP link als repeater für meinen Alice IAD nutzen. Muss ich während der Installation die beiden geräte miteinader verkabeln und wenn ja wie (Ports)?

      Nein, die Verbindung soll ja die Client-Bridge (WLAN <> WLAN) herstellen.

      Gruß Nico

      1. Also mit dem Alice IAD bin ich im WLAN verbunden. Das mit dem Subnetz is mir noch nicht verständlich?!? Aber ich hab mir grad mal den Artikel zum Repeater Bridge durchgelesen. Denke das trifft es und ich werd mal morgen schauen ob das klappt. Danke

        1. Hi Stefan, wenn du mit dem WLAN der Alice-Box verbunden bist – wie kommst du dann auf das Webinterface vom TP-Link? Hattest du zu diesem Zeitpunkt den TP-Link über ein LAN-Kabel mit der Alice-Box verbunden? Häh?

          … oder hast du den TP-Link konfiguriert während du mit dem WLAN des TP-Link’s (SSID: „dd-wrt“) verbunden warst?

          Gruß

          1. Also ich war mit dem TP über WLAN verbunden zum konfigurieren und in der zeit nicht mit dem IAD von Alice. Muss ich denn mit dem Alice Router verbunden sein?

    2. Hi ich bin grad dabei meinen TP-Link mit der Firmware (DD_WRT) als Repeater einzurichten. Ich komme bis zum Pkt. wo ich die Regulatory Domain “GERMANY” einstelle. Danach apply und dann…? Passiert nix mehr. Ich seh den Router bzw. das Netzwerk nicht mehr. Ich habe auch unten in den Kommentaren gelesen das ich es erst mit dem Einrichten von Client-Bridge ein > Save + Apply Settings /- richtig nun den VAP ein > Save + Apply Settings. Auch nix. Dann habe ich unten gelesen das es jemand den TP-Link nicht als Client Bridge sondern als AP einrichtet. Auch versucht-Nix. Ich seh den Router jetzt bzw. mein VAP, kann aber nicht auf das Web-interface zugreifen. Wenn ich ihn resette dann geht als normal und ich komme ins Interface. Was mache ich falsch? Muss ich noch etwas beachten? Zur info: Ich will den TP link als repeater für meinen Alice IAD nutzen. Muss ich während der Installation die beiden geräte miteinader verkabeln und wenn ja wie (Ports)? Ich habe den TP-Link mit der oben verlinkten DD-WRT geflashed. Achso und bei vergabe einer festen IP des Pc’s wo muss ich das genau einstellen? Windows 7 Netzwerkeinstellungen und dann in die Adapter. Ich habe dort einen für LAN & WLan sowie einen Microsoft Virtual WIfi port. Muss das bei allen geändert werden( Einstellungen und IP4 protokoll?!)
      Danke schon mal…

      Das sind mir zu viel Infos auf einmal.

      So wie ich das verstehe möchteste du eine Repeater Bridge einzurichten? -> http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Repeater_Bridge

      Wie bist du den mit deiner Alice IAD verbunden und wichtig ist auch das das du im gleichen Subnetz bist mit dem DD-wrt Router, dies könnte von der Anleitung oben abweichen.

      Dominik

  17. Also ich war mit dem TP über WLAN verbunden zum konfigurieren und in der zeit nicht mit dem IAD von Alice. Muss ich denn mit dem Alice Router verbunden sein?

    Hi Stefan, genau da haben wir das Problem.

    Du verbindest dich mit dem DD-WRT WLAN (dd-wrt), gehst ins Webinterface, stellst bei den WLAN-Settings die Client-Bridge ein und klickst auf „Save & Apply“. Dann gibt es doch logischerweise das WLAN „dd-wrt“ nicht mehr – da du ja auf diesen WLAN-Interface die Client-Bridge erstellt hast. Logisch oder? :mrgreen:

    Am Besten verbindest du dich per LAN-Kabel mit dem TP-Link und gibst deiner Netzwerkkarte „LAN“ die …

    IP-Adresse: 192.168.1.250
    Subnetzmaske: 255.255.255.0

    …, den Rest lässt du erst mal leer.
    Dann konfigurierst du wie oben in meinem Beitrag beschrieben, in aller Ruhe, Schritt für Schritt, den Router.

    Viel Glück, Nico

    1. Danke für die Hilfe aber ich habe es so gemacht wie du geschrieben hast. Also bin via LAN mit dem TP Link verbunden. Netzwerkkarte hat im IPv4 Protokoll die IP Adresse bekommen. Bin bis zu den ersten Wireless Einstellungen gekommen und nachdem ich Apply gedrückt habe geht nix mehr. Also ich kann nicht mehr auf das Interface zugreifen.

    2. Und sag mal gibt es irgendwo ne anleitung wie ich den USB eingang nutze? Also vielleicht Stick oder Festplatte ran und die Daten übers netz abrufe?! Hab schon auf der DD-Wrt seite geschaut aber das ist für mich fach chinesisch! Danke

  18. Hi,

    ich hab jetzt einen Repeater nach deiner Anleitung eingerichtet. Das funktioniert auch soweit. Meine XBOX muss aber über PPPoe auf den Repeater connecten, da der Hauptrouter eine drecks o2 Box ist. Sonst habe ich restriktive Firewall Einstellungen und kann einige Spiele nicht online spielen. Wir kann ich also per PPPoe auf den Repeater connecten?

  19. Hallo,

    Ich möchte den WR1043ND als Repeater einrichten um die Reichweite meiner Fritzbox 7270 zu vergrößern. Bin nach Anleitung vorgegangen, aber nachdem ich eine feste IP am PC eingestellt habe kann ich noch bei Virtual Interfaces auf “Add” drücken bekomme aber dann keine Verbindung mehr.

    Firewall aus, angeschlossen an LAN. Hab die IP aus der Anleitung genommen.

    1. Hi Vinc, welche IP hast du dem WR1043ND gegeben? Welche IP, Subnetzmaske und Gateway hast du an deinem PC eingetragen? Bist du per LAN-Kabel am WR1043ND oder an der Fritzbox angeschlossen?

      Gruß Nico

  20. Hallo zusammen.
    Ich würde meinen TL-NR1043ND gerne einsetzen um die Reichweite meines Routers zu erweitern. Also o2BOX — WLAN — TL-NR1043ND — WLAN — Client Rechner. Geht das mit der DD-WRT oder openWRT Firmware?

    Vielen Dank.

    Beste Grüße, Johannes

  21. Hallo Nico,

    ich habs gestern 5x auf 2 PCs versucht. Nix. Heute nochmal probiert, auf Anhieb reigekommen. 🙂

    Der Repeater ist für einen Kumpel und ich fahr jetzt hin um zu testen.

    Trotzdem vielen Dank für deine schnelle Antwort. Rühr mich wenn es funktioniert und wenn es nicht funktioniert sowieso.

    Gruß Vinc

  22. Hallo zusammen. Ich habe gestern Abend meinen Router mit OpenWRT geflashed. DD-WRT geht glaube ich bei der Revision 1.10 nicht – richtig?
    Aber leider funktioniert das mit dem Repeater wohl nicht. Oder hat jemand eine Idee/Anleitung wie man das hinbekommt?
    Bin drauf und dran mir ein anderes Gerät zu bestellen.

    Grüße, Johannes

  23. Hi Leute, ich versuche seit Tagen vergeblich die Repeater Konstruktion mit einem alten DLink DIR-300 und einem Linksys E3200.. Die Router sind zwar beide auf ddwrt geflasht, und können sich gegenseitig verbinden (DIR-300 als gateway für meine lokalen Rechner und der E3200 als Repeater, der das WLAN einer FRITZBOX 7170 an den D-Link weitergeben soll. (FRITZBox -(wlan)-> E3200 -(wlan)-> D-Link -(kabel)-> PC), allerdings stosse ich auf folgendes Problem:

    Sobald ich den E3200 als „Repeater“ konfiguriere so dass er das WLAN der Fritzbox empfangen soll, funktioniert der -virtuelle- Adapter anscheinend nicht mehr richtig und trennt alle 10 Sekunden die Verbindung.. (Mit Laptop und dem D-Link getestet, man siehts auch auf der wireless info page vom router dass er ein paar sekunden auf dem wl0.1 (virtuelles IF) sendet und dann verschwindet es wieder.
    Sobald ich das physikalische Interface aber von „Repeater“ auf AP stelle, klappt die verbindung zum virtuellen Adapter wieder (vom D-Link Router und von anderen WLAN Clients)..

    Hier hatte jemand das selbe Problem als er die SSID vom Host-AP auch im Virtuellen Interface verwendet hat, aber bei mir sind es definitiv verschiedene SSIDs.. lediglich das WPA passwort ist ein anderes.. (Fritzbox nutzt 16 stellen, der virtuelle hat 8 stellen, der einfachheit halber) liegt es echt an der Verschlüsselung?

    Ich bitte um hilfe.. Habe kein Internet zuhause und muss somit das 2 Etagen weiter oben liegende WLAN der Fritzbox zu mir runter bekommen.. 🙂

    Vielen Dank im Voraus fürs lesen.

    Gruß,

    Varco

  24. Hi iVarco,

    ich kenne dieses Problem – scheint ein Bug in DD-WRT zu sein!
    Ich habe, glaube ich, über 10 Firmwares ausprobiert, bis ich eine ältere (Build 16454) für meinen 1043ND gefunden habe – die diesen Bug nicht hat. 🙁

    Wie das bei deinem E3200 aussieht, kann ich natürlich nicht sagen.
    Welches Build hast du drauf?

    Gruß Nico

  25. Hallo Nico, erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich werde heute Abend mal nachschauen welches Build auf dem Cisco Router ist, da ich momentan noch auf der Arbeit bin.. 🙂
    Ich weiß, dass ich damals das neuste verfügbare Build genommen habe für den E3200..
    War so ungefähr im Januar. ich vermute es wird so um die 20000 sein..

    Was ich feststellen konnte ist, dass es andersrum geklappt hat (D-Link als Repeater, Cisco als Gateway)
    Liegt dann wahrscheinlich daran, dass der D-Link Router ein älteres Build hat.

    Ich werde bis dahin versuchen, den Bug mal im „Internet“ wieder zu finden, vielleicht gibt es ja irgendwo einen Workaround, ansonsten muss ich halt neu flashen und mal eine FW nahe Build 16454 versuchen.

    Vielen Dank erstmal,

    —–

    Eine andere kurze Frage wäre da noch:

    Ausgangssituation: D-Link = Repeater (Also ohne Bug)
    Wenn ich die beiden Router verbunden habe.. Wie müsste ich routen, um beide Router von einem Rechner erreichen zu können? (gepingt habe ich, leider keine antwort)

    Generell sind beide Router im selben Subnetz: 10.1.1.1 / 10.1.2.1 – 255.255.254.0
    Allerdings komme ich zwar auf den ersten Router (Cisco), allderdings nicht auf den zweiten (D-Link).

    Der Cisco hat die IP des D-Link als Gateway eingetragen..

    Woran kanns liegen?
    Und vor allem welche Einstellungen müsste ich beachten?

    Falls wer was weiß bin ich echt dankbar!

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße,
    Varco

  26. Erst einmal muss ich diesem Blog ein grosses Kompliment erteilen. Eine echt gute Anleitung, sehr intuitiv. Leider hat es bei mir einige Probleme gegeben.
    Ich habe mal eine Frage vorweg. Bei meinem 1043 leuchtet nach dem flashen die sys-Leuchte nicht mehr. Kann es sein, das meine Probleme damit zusammen hängen?

  27. Sorry, hatte bis jetzt keine Möglichkeit zu Antworten,
    Nico, ja sie sind im gleichen Subnetz (10.1.0.0 / 255.255.254.0).
    Ich habs jetzt auch hinbekommen, musste beide Router unter „Advanced Routing“ auf „Gateway“ stellen, damit ich sie beide erreichen konnte, Habe jetzt eine funktionierende Lösung um mein WLAN über 3 Etagen zu verstärken.

    Der Cisco E3200 hat wohl eine sehr gute Reichweite.. Habe den Router oben an die Wand gehängt und bekomme nun nur mit einem Router Empfang von ganz oben (22 % Signalstärke, ~40Mb/s)..
    Habe den DLink nun per WAN-Port als Client an den E3200 gehangen, und sein WLAN Interface für meine WLAN Geräte unten verwendet, da ich ja leider mit dem virtuellen Interface von E3200 nichts anfangen kann (siehe oben, Bug)..

    Habe nun Internet zuhause und bedanke mich nochmal für die Unterstützung und die Anleitung an sich. 🙂

    Schönen Sommer euch allen. 😉

    Grüße,

    Varco

  28. Hallo.

    wie muss ich den TPLINK WRT1043 zum Einrichten der Firmware & des Repeater Modus mit dem PC verbinden?
    Per LAN Kabel oder Per WLAN?

    Mfg. Felix

      1. Okay, muss ich das dann bei „LAN1“ reinstecken? Weil wenn ich WAN deaktiviere habe ich ja kein Zugriff mehr auf den Anschluss oder?
        Mfg.

          1. Okay danke.
            Meine Gateway IP Adresse ist 192.168.2.1 (Telekom Speedport) muss ich bei dem Tplink jetzt bei Gateway -> 192.168.2.1 eintragen?
            Und dann im Tp link bei Ip adresse -> 192.168.2.250 ?
            Mfg.

  29. Okay danke.
    Meine Gateway IP Adresse ist 192.168.2.1 (Telekom Speedport) muss ich bei dem Tplink jetzt bei Gateway -> 192.168.2.1 eintragen?
    Und dann im Tp link bei Ip adresse -> 192.168.2.250 ?
    Mfg.

    Hi Felix, steht alles oben – „sollte .1 euer eigentlicher Router sein„.

    Gruß

  30. Bei mir funktioniert alles wie es soll.
    Der W-LAN Router #1 steht 3 Stockwerke über mir und ich hab hier dank des Tutorials nun vollen Empfang. 😀
    Aber meine Jetzige Frage ist die, ich hab hier 2 seperate Netzwerke und ist es möglich das W-LAN zu verstärken (klappt ja jetzt auch) und über die RJ45 Anschlüsse an dem TP-Gerät das andere Netzwerk laufen zu lassen, diese Quasi als Switch benutzen.
    Wenn das klappt, brauch ich mir nicht noch ein extra Switch kaufen.

    Gruß
    C aka Blechdose

  31. Ich habe bisher alles hinbekmen, jedoch wenn ich meinem Computer eine Feste IP Adresse zuweisen soll komm ich einfach nicht mehr auf das Router Menü
    Ich habe das eingegeben
    192.168.2.32
    255.255.255.0
    192.168.2.1

    Wie komm ich jetzt wieder auf das Router menü?

    1. Hi Felix, wenn du per LAN-Kabel mit dem TP-Link verbunden bist – solltest du eigentlich auch auf http://192.168.2.35 kommen. Wenn nicht, hast du vielleicht einen Zahlendreher drin gehabt, beim Konfigurieren?
      Du könntest den TP-Link ja mit einer Büroklammer resetten und von vorne anfangen.

      Gruß Nico

  32. Hatte auch das Problem mit den ständigen Verbindungsabbrüchen mit dem TP-Link 841ND trotz 2. SSID.
    Habe Channel Width auf 20MHz gestellt, Operating Mode zurück auf Gateway und Sensitivity Range auf 0.
    Woran es lag weiß ich nicht, jedenfalls geht es jetzt stabil.
    Werde demnächst genauer testen, woran es nun lag.

  33. Hallo;
    zunächst einmal vielen Dank für die Anleitung.
    Ich habe die Verbindung zu meinem anderen Router soweit ohne Probleme hinbekommen.

    Jedoch sind mir 2 Sachen aufgefallen:
    Beim Interafce etho bekomme ich fortlaufend Errors beim Received (RX) Packeten.
    Was könnte das sein?

    Kann es sein, dass durch den „Repeater Mdous“ einiges an Bandbreite bzw. WLAN Geschwindigkeit verloren geht.
    Meine Draft N Geräte sind etwas langsam unterwegs. Bei einer Messung unter Win7 habe ich beim Dateikopieren
    so um die 3 bis 4 MB pro sek. erreicht.
    Kommt mir etwas wenig vor.

    Die Signalqualität zum anderen Router liegt auch nur bei 52%. Könnte es daran liegen?

      1. Hi Max,
        ich habe mittlerweile leider wieder die originale TP-Link Firmware drauf – DD-WRT und OpenWRT gebastel ging mir auf den Nerv! Ich habe mittlerweile das Ganze mit DLAN realisiert und damit auf eine Client Bridge verzichtet. (Artikel)

        Aber vielleicht kann dir jemand anderes hier in den Kommentaren helfen, vielleicht wartest du noch ein paar Tage ab. 😉

        Gruß Nico

    1. Hey, diese RX Errors habe ich auch. Am Hauptrouter (WR1043ND mit dd wrt) keinerlei RX Errors, am Repeater (WR841n mit dd wrt) haufenweise RX Errors. Hast du schon eine Lösung dafür gefunden?

      Danke

  34. Hallo _nico
    auch ich nach Anleitung schon vor einiger Zeit die DD-WRT Beta-Firmware vom 17.03.2011 Build 16454
    installiert. Da muss irgendwas schief gelaufen sein. Jedenfalls komme ich nicht mehr auf den Router. Ich hatte mich eine Weile nicht damit beschäftigt, will jetzt aber endlich den Repeater zum laufen bringen. Für deinen Tipp dankbar..
    Toni

    30/30/30 reset habe ich gemacht…

  35. Danke für den Tipp,
    dem werde ich heute Abend mal nach gehen.
    Gestern Abend habe ih mal in meinen Standardrouter (Speedport W721v) geschaut. Anhand der macadresse ist der TP-Link dort mit einer völlig anderen IP (192.168.2.122) gelistet. Allerdings habe ich ihn darüber auch nicht erreicht. Ich hatte jetzt irgendwo gelesen, dass der Rechner, mit dem man auf den Repeater zugreifen möchte, eine feste IP braucht. Das ist bei mir momentan nicht so. Das werde ich auch noch versuchen. Ansonsten hatte ich mit meinem Notebook damals bei der Installation und Einrichtung von DD-WRT schon zugriff auf das Interface. Hatte auch alles nach Anleitung eingerichtet. Nur funktioniert hat es nicht. Nun, wie oben schon beschrieben, komme ich nicht einmal mehr auf die Oberfläche.
    Noch eine Frage: Kann ich die Originalfirmware bei Bedarf wieder drauf spielen, die vom Hersteller dafür angeboten wird oder muss ich da nach einer veränderten Software suchen?

    Danke

  36. Nochmal wegen der Abbrüche alle paar Sekunden.
    Das tritt bei mir nicht auf, wenn die Kanalweite bei beiden Geräten auf feste Werte eingestellt werden. Wenn auf einem Gerät nur 20/40 MHz oder 20 MHz eingestellt werden kann (Easybox 802 z.B.), muß 20 MHz gewählt werden, auf dem TP-Link dann natürlich auch 20 MHz. Schränkt zwar die theoretisch mögliche Übertragungsrate ein, aber so funktioniert es immerhin.

  37. Habs hinbekommen..
    läuft alles prima.
    Eine Frage noch zur Abschaltung von WLAN. Das möchte ich insbesondere zur Nachtzeit ausschalten.
    Bei meinem t-com-Router kann man die Abschaltzeiten eintragen. Hier habe ich leider keine Funktion gefunden.
    Funktioniert das bei DD-WRT ?

  38. Hallo
    Ich betreibe einen WRT54GL hinter einem anderen Router.
    Wenn ich jetzt IM Netzwerk eine dyndns adresse aufrufe funktioniert das nicht mehr, das ist seid dem der DDWRT hinter einem anderen Router läuft.
    Laut Google hat das damit zu tun das der DDWRT keine echte WAN IP mehr bekommt.

    Wie kann ich jetzt dem DDWRT sagen welches seine richtige WAN IP ist, so das er auchz im Netzwerk die dyndns adresse erkennt und ich damit meine Geräte aufrufen kann ??

  39. Hi uffi, warum konfigurierst du den DynDNS-Account nicht einfach im „Hauptrouter“?

    Meiner Meinung nach bekommt der DD-WRT Router zwar keine WAN IP, aber er kann diese eigentlich herausfinden. Ich vermute, dass du im DD-WRT Router nicht den „Hauptrouter“ als Gateway eingetragen hast oder die DNS-Server vergessen hast.

    Gruß Nico

    1. Der Hauptrouter ist nicht mir, und ich habe den Gateway im DDWRT eingetragen. Als DNS habe ich die von google eingetragen.

      An was kann es liegen ?
      Wenn ich im ersten Router einjgesteckt bin funktioniert es.

  40. Hallöchen,

    hab alles nach Anleitung gemacht.

    Aufbau:

    Aucf dem Dachboden am Telefonanschluss steht die FB 7330, in Ergeschoss der TP LInk 901ND,
    Jetzt brauche ich im keller unbedingt LAN und habe mir noch den 1043 geholt und nach oben stehender Anleitung eingerichtet.

    Sehe den 1043 und mein angeschlossenes Gerät (getrennt versteht sich) in der FritzBox, allerdings nur den TP direkt auch mit dem Internet verbunden. Bei dem angeschlossenen Geät (Kommunikationsschnittstelle Photovoltaik) NUR grünen Punkt. „mit FritzBox verbunden, nicht im Internet. Obwohl dort auch die IP Staic ist,

    Woran kann dies liegen?

      1. Bekomme das Endgerät was am LAn AKbel hängt am TP nicht ins iNet!
        Wir zwar in der Fritzbox angezeigt aber das war es auch schon.

        1. Hi Markus, welche IP, Gateway, Subnetz, DNS hast du in der Kommunikationsschnittstelle der Photovoltaik-Anlage eingerichtet?

          Wenn du einen Laptop, an den TP im Keller, per LAN-Kabel anschließt, geht dieser dann ins Netz?

          Viele Grüße,
          Nico

  41. Servus,

    erstmal danke für die Super anleitung, hat alles wunderbar funktioniert.

    ABER, ich bekomme über die LAN-Ports keine Verbindung mehr?! Lässt sich das was machen?

    VG

    1. Hi ron20,
      die LAN-Ports sind im richtigen VLAN (vlan*) bzw. in der richtigen Bridge (br*)?
      Ich würde es dir gerne genauer erklären, aber ich habe leider keinen DD-WRT Router mehr im Einsatz.

      Hier ein Screenshot von einer alten DD-WRT Version:

      Gruß Nico

  42. Hallo,

    Ich habe ein hitron Modem von KD was ich via lankabel mit dem tlwr1043nd verbunden hab um WLAN zu empfangen zusätzlich steckt noch ein reapeter von tp Link in der Steckdose um auch die hinteren Räume abzudecken , nur werde ich alle paa Tage rausgeschmissen und habe kein WLAN mehr,Installation wa ganz normal über schnellkonfiguration mehr hat ich nich gemacht und im WLAN Kanal 2 eingestellt .

    Wie kann ich es optimal einstellen?

  43. Hallo !

    Hab meinen Linksys E3000 erfolgreich als Repeater konfiguriert. (laut deiner Anleitung)

    Jedoch weis ich nun im Ip WirWar nicht mehr wie ich ins Setup meines als Repeater eingerichteten Router komme.

    Bitte um Hilfeeeeee

    LG Thomas

  44. hallo,

    ich hab mir letzte woche nen TL-WR1043ND gekauft und will den eigentlich auch als repeater nutzen, nur leider gibts beim upgrade immer ne fehlmeldung (Error code: 18005 Upgrade unsuccessfully because the version of the upgraded file was incorrect. Please check the file name).. im moment is da die TL-WR1043ND_V2_130925 drauf. gibs da noch nen trick 17?

    mfg kevin

  45. hallo habe das erste gemacht und bei mir geht garnix mehr kann nicht mehr zugreifen und das cmd funktioniert bei mir auch nicht falscher befehl habe es bei win 7 und 8 ausprobiert dringend hilfe und am router leuchtet auch die system lampe nicht mehr und kann auch nicht mehr auf dem router zugreifen

  46. habe nochmal geschaut finde ihn über mac im wlan wenn ich drauf gehe sagt er eingeschränkte benutzen und am router blickt die wlan leuchte dann

  47. Hallo,

    Danke erst einmal für deine ausführliche Anleitung. Leider schaffe ich es irgendwie nicht, meinen TL-WR1043ND als Repeater zu konfigurieren. Es hakt bei dem Schritt, wo ich meinem PC eine manuelle IP-Adresse geben muss, so dass ich mich wieder mit dem Repeater verbinden kann; Nach ‚Apply Settings‘ ist die SSID nicht mehr sichtbar bzw. nur noch die SSID des Gateway-Routers von KabelDeutschland.. sobald ich davon per DHCP die IP beziehe und verbunden bin, kann ich allerdings das Webinterface des Repeaters (*168.0.2) nicht aufrufen.

    Habe das Gefühl, dass ich irgendwas falsch mache, obwohl ich eigentlich genau deine Anleitung befolge.

    Ich arbeite mit: DD-WRT v24-sp2 (02/11/13) std – build 20675

  48. Hallo,

    ich komme einfach nicht weiter und hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich habe einen neuen TP-Link WDR4300 gekauft und erfolgreich das letzte DD-WRT aufgespielt.
    Die Architektur sieht bei mir folgendermaßen aus; UnityMedia-Cisco-Modem->WDR4300->Fritz Repeater 300e oder TP-Link TL-WA850RE WLAN-Repeater. Der „erste Weg“ UM-Cisco-Modem->WDR4300 funktioniert, sowohl LAN als auch WLAN. Der „zweite Weg“ WDR4300->“Steckdosen-Repeater“ findet das W-lan-Netz des WDR4300 nicht. Ich habe anstatt der „Steckdosen-Repeater“ mal eine Fritzbox 3270 genommen und diese auf Repeat-Funktion gestellt, hier sehe ich zwar das WLAN Netz, es wird aber nicht angenommen (WLAN Key wurde zu Testzwecken auf WEP, WPA, WPA2 AES etc. gestellt, leider alles ohne Erfolg). DD-WRT hat zwar sehr viele Einstellungensmöglichkeiten, allerdings nutzen mir diese nichts, wenn ich nicht verstehe, wie die Geräte untereinander kommunizieren müssen. Vorher hatte ich eine einfache Architektur Fritzbox 3270 auf Fritz Repeater, an beiden Geräten WDS Knopf drücken und fertig.

  49. Lieber Nico,
    vielen Dank für diese tolle Anleitung! Sie war genau das, was ich gebraucht habe.
    Es hat alles bestens funktioniert.
    Viele Grüße,
    Christoph

  50. Lieber Nico,

    vielen Dank für die hervorragende Anleitung.
    Vielleicht kannst du bei folgendem Problem helfen:
    Das wireless routing zum Haupt-WLAN-Modem klappt hervorragend in unserer Wohnung, allerdings kann ich mit per WLAN (z.B. Smartphone) nicht mit dem DD-WRT Pepeater verbinden, es wird immer ein „Authentifizierungsproblem“ angeschuldigt. Gibt es dafür eine Lösung?

  51. Moin,

    erst einmal vielen Dank für das klasse Tutorial. Leider komme ich immer an einer Stelle nicht weiter. Ich komme bis zu der Stelle an der ich meinem Mac eine feste IP-Adresse zuweise, wenn ich mich jedoch danach wieder die Konfigurationsseite aufrufen möchte, öffnet sich diese leider nicht. Ich weis leider nicht weiter da ich schon verschiedene Sachen probiert habe. Ich hoffe mir kann einer von euch weiter helfen.

    viele Grüße

    Felix

  52. Bei drücken von apply settings „basic settings“ bleibt er hängen mit processing…please wait und ich kann die letzten Einstellungen nicht mehr vornehmen.

    1. Hallo Flo,
      hatte ich auch dieses Problem, nutze bitte den Internet-Explorer, dann klappt es auch.
      Firefox funktioniert nicht.
      Gruß aus Köln
      Andreas

  53. Hallo wollte mal fragen welchen Router mit abnehmbaren Antennen ihr mir empfehlt für repeater Funktion. Repeater würde ich gerne mit ddwrt erzeugen jedoch hatte ich etliche Probleme mit dem tplink 841nd beim letzten Versuch. Immer abbrüche…meine Schaltung soll wie folgt ausehen: speedport->AP tplink 841nd mit yagi (Kabel von speedport. Zum tplink)-> eure router/repeater Empfehlung mit yagi (WLAN von tplink zu Empfehlung)

  54. Danke mein Freund. Mit dieser Anleitung habe ich meinen 841N in 10 Minuten zu einem sauber funktionierenden Repeater eingerichtet. TOP!

  55. Guten Abend,

    folgendes. Mit deine EInstelleungen kann ich tadellos aufs Internet zugreifen und auch alles weitere, nur wenn ich in CSGO (Onlineshooter) versuche eine Spiel zu starten, hängt es, es baut keine verbindung auf. Alle Freunde usw. werden angezeigt.

    Desweiteren kann ich nicht mit meinem Laptop darauf zugreifen, mit meinem Handy funktionierts tadellos.

    Mit freundlichen Güßen,

    Christopher

    1. Ich binzwar nicht der Ersteller, antworte aber trotzdem mal:

      Versuch mal im Repeater unter NAT/QoS bei Upnp den UpnP Service einzuschalten. Probier dann CSGO nochmal.

      Zum Laptop, was bedeutet „drauf zugreifen“? Wo genau kannst du nicht drauf zugreifen? Internet, Repeaterinterface?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.