Projekt Media-PC – VDR – Installation und Konfiguration

Da mittlerweile nun auch der Treiber und die Firmware für die TV-Karte installiert sind, kann nun das VDR samt Plugins und dem nützlichen VDRAdmin-AM Webinterface installiert und konfiguriert werden.

Update_140422: Fazit zum Projekt Media-PC

VDR - VDRAdmin-AM

Mit diesem Befehl …

… installieren wir alle benötigten VDR Pakete aus dem offiziellen Ubuntu Repository.

In den Dateien /etc/default/vdr und .../vdradmin-am müssen wir nun ENABLE=0 zu ENABLE=1 ändern.

In folgenden Dateien …

…  müssen wir noch das jeweilige IP-Netz eintragen, welches Befehle an das VDR senden (svdrphosts.conf) und den TV-Stream empfangen (streamdevhosts.confallowed_hosts.conf) darf – in meinem Fall 192.168.137.0/24.

Nun kopieren wir noch unsere Senderliste, welche wir im Artikel zuvor erstellt haben, in das VDR Konfigurations-Verzeichnis. Als Alternative könntet ihr auch meine aktuelle channels.conf nehmen – da sind wenigstens die ersten 21 Sender schon sortiert. :mrgreen:

Zu guter Letzt starten wir mit …

… und …

… das VDR samt allen installierten Plugins und VDRAdmin-AM.

Über das Webinterface vom Streamdev Plugin …

  • http://IP-DES-MEDIA-PCS:3000

… kann man sich den TV-Stream über, beispielsweise, VLC am Computer anschauen – kein „must have„, aber definitiv eine nützliche Funktion. Im Webinterface von VDRAdmin-AM

  • http://IP-DES-MEDIA-PCS:8001

… kann man sich die EPG-Daten anzeigen lassen und beispielsweise Aufnahmen programmieren.

Viel Spaß damit!

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

2 Gedanken zu „Projekt Media-PC – VDR – Installation und Konfiguration“

  1. Moin Nico,

    warum hast du dich für VDR und nicht z.B. Tvheadend entschieden? Ich habe mit Tvheadend zwar nur kurz experimentiert und mit VDR überhaupt keine Erfahrungen, aber Tvheadend schien mir damals sehr clever gemacht (alles wird per Weboberfläche eingerichtet).

    Ich bin aktuell noch MediaPortal User, da die TV Funktionen von XMBC IMHO noch nicht an MediaPortal heran kommen (so finde ich den EPG von XMBC z.B. katastrophal).

    Bei mir kommt außerdem der so genannte WAF (Woman Acceptance Factor) dazu. Meine Freundin kann mit MediaPortal mittlerweile problemlos umgehen.

    Gruß
    Patrick

    1. Hi Patrick, ich finde das Verwalten von Kanallisten und den Sendersuchlauf bei TVHeadend katastrophal – habe es auch probiert. 😉

      Gruß Nico

      PS: Meine Freundin kommt mit XBMC auch super klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.