Projekt Media-PC – Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB – Treiber und Firmware

Wer sich schonmal eine TV-Karte aussuchen musste, weiß, man hat die Qual der Wahl. Gerade wenn man möchte, dass diese Out-of-the-Box unter Linux läuft. Die meisten TV-Karten die, laut LinuxTV, Out-of-the-Box laufen sollen, sind nicht mehr lieferbar – da es meistens schon eine neuere Generation gibt.

Update_140422: Fazit zum Projekt Media-PC

Bei TV-Karten, die über USB angeschlossen werden, ist es noch kniffliger! Am Liebsten hätte ich einen Pinnacle PCTV DVB-S2 Stick (460e) genommen – dieser war aber nirgends lieferbar und auch auf eBay hatte ich kein Glück. 😕

Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB

Ich habe mich dann für den DVBSky S960 Clone, ein Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB entschieden – da diese, laut LinuxTV, ab Linux Kernel 3.7.11 Out-of-the-Box laufen sollte. Was sich aber im Nachhinein als Übersetzungsfehler meinerseits herausgestellt hat. 😥

At least up to Kernel 3.7.10 the driver is not included …

„At least …“ – „Zumindest …“ – Quasi: „Ich habe die S960 getestet, mit Kernel 3.7.10, da war der Treiber noch nicht enthalten.“ Auch bei der Kernel-Version 3.11 ist der Treiber nicht enthalten – also muss man den Treiber selber kompilieren …

Kompilieren des Treibers und kopieren der Firmware

Zuerst installieren wir die Werkzeuge, die zur Kompilierung benötigt werden, mit einem …

… nach.

Im folgenden Schritt laden wir den offiziellen Treiber von DVBSky herunter, entpacken, kompilieren und installieren ihn.

Im Anschluss entpacken wir die Firmware für die S960 nach /lib/firmware.

Nach einem Neustart sollte dmesg nun folgendes anzeigen:

Damit wurde die TV-(Karte|Box) erfolgreich erkannt – juhu!
Zu guter Letzt können wir mit dem Befehl w_scan den ersten Sendersuchlauf starten. :mrgreen:

Fazit

Genau das war eigentlich nicht der Plan – es sollte OOTB gehen. 🙁 Aber jetzt ziehe ich das Projekt auch durch – auch wenn ich jetzt schon erahne, dass alles Retour gehen wird …

Fragen

Was nutzt ihr für eine TV-(Karte|Box)? (Hersteller, Modell, PCI oder USB)
Läuft diese Out-of-the-Box? (Kernel, Distribution)
Wie sind die Umschaltzeiten inkl. buffering / zwischenspeichern? (HD oder SD / XBMC, VDR oder ???)

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

18 Gedanken zu „Projekt Media-PC – Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB – Treiber und Firmware“

  1. Hallo
    Terratec Cinergy S7 MK 2 hat alle meine Linux TV versuche Out of the Box mitgemacht. Zur Zeit werkelt sie mit einem DVB-t Stick zuammen in einem alten Atom board als TV Server ( Ubuntu 12.04 Desktop ohne Monitor ). Mit zwei Raspbmc s, am TV und als Küchenradio. Wobei das Atomboard die Spaßbremse ist. Mit Ubuntu 14.04 werde ich mal neueres Testen, aber es wird immer schwerer Linux, WOL, TV-Karte, abschalten bei nicht Nutzung, geringer Stromverbrauch usw. in eine Kiste zu bekommen. Der Nuc steht bei mir auch ganz oben auf der Wunschliste.
    Danke für die Tolle und ausführliche Beschreibung, in die von dir mackierten Fettnäpfchen muss ich nicht mehr tappen.

      1. Hallo _Nico,

        ich verwende diese Karte “ Digital_Devices_S2_Cine_CT “

        Hatte anfangs auch Probleme mit der Karte, Problem war das die DVB – Karten der Hersteller weiter entwickelt werden was sich in der “ SUB VendorID, SUB ProduktID“ wieder spiegelt und so mache ich es

        Folgende komponenten müssen über das Paketsystem installiert werden.
        Bei Ubuntu: sudo apt-get install mercurial build-essential libproc-processtable-perl

        – Installierte kernel-header ( sudo apt-get install linux-headers-`uname –r` )

        – Der Vorgang dauert je nach PC , zwischen 15 und 30 minuten

        Vorgang:

        Führen Sie in einer Konsole (terminal) folgende Befehle aus:

        1. Modifiziertes media_build herunterladen:

        $ cd /usr/src
        $ sudo hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental

        2. Treiberpakete herunterladen und auspacken:

        $ cd media_build_experimental
        $ sudo make download
        $ sudo make untar

        3. Treiber bauen:

        $ sudo make

        4. Module installieren:

        $ sudo make install

        $ reboot

        Viel Erfolg

        1. Hi SpiritOfTux, danke – werde ich mal probieren.

          Wie sind die Umschaltzeiten inkl. buffering / zwischenspeichern bei der S2 Cine CT?

          Gruß & frohe Ostern, Nico

      2. Hallo Nico,
        auf dem Atomboard 1sec. zwischen einem Horizontal SD zu Horizental SD, 1,5 sec. zwischen Horizonal und Vertikal. SD zu HD 2-3 Sec. Aber wie gesagt Intel Atomboard 1,6Ghz Dual Core 2GB RAM alles von 2009. Wenn die Karte an einem Quad Core PC hängt geht es viel schnell und besser, aber bei diesem Board hab ich nie WOL hinbekommen. Ich nutze zur Zeit TVheadend. MythTv und VDR habe ich schon versucht bin aber immer am Dauerbetrieb gescheitert.
        Ach ja ein Tipp veruche nicht die Sender Icons im TVheadend zu integrieren das ging bei mir immer schief und verlängert Start und Umschaltzeit. Warum auch immer.

  2. Der Nachfolger deines Gewünschten PCTV DVB-S2 Stick (460e) der PCTV DVB-S2 Stick (461e) geht übrigens seit Kernel 3.14 problemlos !

    1. Hi Namerp, ist mir bekannt – aber momentan bei 14.04 leider noch 3.13. Außerdem denke ich, dass der Treiber noch nicht ganz ausgereift ist, da halt neu in 3.14.

      Gruß Nico

      1. „Hi Namerp, ist mir bekannt – aber momentan bei 14.04 leider noch 3.13. “

        Vielleicht hat Ubuntu die Treiber backported? Genau dafür sind ja Distributionen da.

        „Außerdem denke ich, dass der Treiber noch nicht ganz ausgereift ist, da halt neu in 3.14.“

        möglich 😉

        grundsätzlich hatte ich noch nie Probleme mit TV-Karten. Als Student ziehe ich oft um und hab schon alle DVBs durch. Nutze jedoch auch nur PCI-Karten.
        Jeh nach Anschluss suche ich mir eine Karte raus, welche OOTB fukntionieren soll und ausnahmslos immer stimmte dies auch.
        Mit Linux und Hardware hat man immer mal Probleme, aber mit TV-Karte hatte ich noch _nie_ ein Problem (hab bestimmt schon 5 Stück durch)

        Meine Umschaltzeiten sind mit 3-4 sek. unter aller Sau…liegt aber wohl am alten xp2500+ der letztens 10 Jahre alt wurde 😉

  3. Hallo _nico,
    besitze bekanntermaßen die TechnoTrend S2-4600 und hatte (und habe) damit unter Ubuntu 14.04 mit Kernel 3.13.0-24-generic auch nur noch Probleme.

    Mittlerweile kann Ich nicht mal mehr die s2-liplianin Quellen übersetzen und laufe immer wieder in den Fehler:

    include/linux/ethtool.h:26:2: error: unknown type name ‚compat_u64‘
    compat_u64 ring_cookie;
    ^
    include/linux/ethtool.h:33:2: error: unknown type name ‚compat_u64‘
    compat_u64 data;
    ^

    Auch wenn Ich versuche die Treiber nach der Anleitung von SpiritOfTux bekomme Ich dieseble Meldung. Hat hier evtl jemand eine Ahnung was das sein könnte? Ich hatte das Problem schon mal konnte dies aber durch neue Treiber umgehen, das geht nu leider nicht mehr 🙁

    Dank und Gruß,
    Franky.

      1. @James Miro, sorry das ich erst jetzt wieder mal dazu kommen zu kommentieren .-)

        Die Probleme bestehen nach wie vor. Obwohl es ärgerlich ist, habe Ich Ersatz angeschafft, von Pinnacle den PCTV DVB-S2 Stick (461e) http://www.it-system.info/?p=805. Läuft zwar auch (noch) nicht ootb, soll aber ab Kernel 3.2 eingepflegt sein.

        Gruß, Burn.

  4. Hallo, ich habe auch die S960 und bin genau nach der Anleitung mit einem frischen Debian 7.7 (Kernel 3.2.0-4) gegangen.
    Leider ohne Erfolg … dmesg gibt nix aus außer:
    [ 2.021585] usb 1-1: Product: S960

    irgendwelche Ansätze?

    Vielen Dank

  5. Hi Nico und vielen Dank für deinen Bericht über die TV-Karte.
    Ich wollte nachfragen, ob du sie noch in Verwendung hast und ob du zufrieden damit bist.
    Ich suche gerade eine TV Karte für den Aufbau eines TVServers mit dem Raspi. Angeblich soll diese hier out of the box mit openelec laufen. Kannst du dazu was sagen?
    Grüße
    Karsten

    1. Hi Karsten, im Großen und Ganzen war ich mit der DVBSky S960 zufrieden. Nutze aber schon das letzte Jahr nun den PCTV 461e DVB-S2, weil der keinen extra Stromanschluss benötigt.

      Gruß

  6. Moin Nico,
    habe auch unabhängig von Dir einige PCTV 461e DVB-S2 zugelegt, in der Hoffnung die manuelle Treiber Installation ab Kernel 3.14 zu umgehen. Bin eigentlich auch ganz zufrieden mit den Teilchen, war nur erschrocken dass bei drei gleichzeitigen HD Aufnahmen ständig Artefakte in den Aufnahmen zu sehen waren; lag bei mir wohl daran dass ich das VDR Verzeichnis auf einer NAS geparkt habe, lokale Aufnahmen sind dann ok..
    Gruß, Frank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.