Debian – DVB-S2 – multiproto/s2-liplianin zum Schweigen bringen

Hardware DVB-S2 TT S2-3200Die DVB-Treiber multiproto und s2-liplianin werden gerne bei der Verwendung einer DVB-S2 Karte unter Linux genutzt. Die Treiber schreiben allerdings im Sekunden Takt in die /var/log/messages, syslog, etc.. Was die Log-Dateien natürlich sehr groß und unübersichtlich werden lässt. Das werden wir jetzt beheben…

Die Log-Dateien sehen dann so aus:

Um das zu beheben müssen wir, in der Datei stb6100_cfg.h ein paar Zeilen auskommentieren.

Zeile 39…

…wird zu…

Zeile 60…

…wird zu…

Zeile 83…

…wird zu…

Zeile 102…

…wird zu…

Jetzt kompilieren wir den Treiber nocheinmal erneut, nach einem Neustart wird dann der DVB-Treiber nicht mehr unsere Log-Dateien zumüllen.

Links:
Debian – DVB-S2 – HDTV – VDR 1.7.9 – Streamdev + EPGSearch
Debian – DVB-S2 – VDR Stream + Client

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

Ein Gedanke zu „Debian – DVB-S2 – multiproto/s2-liplianin zum Schweigen bringen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.