devolo wassermelder ovp und lieferumfang 825x510 - Kurztest – Devolo Home Control – Wassermelder

Kurztest – Devolo Home Control – Wassermelder

Seit ein paar Tagen ist nun der auf der IFA 2015 von Devolo vorgestellte Wassermelder im Handel erhältlich.

Dieser kommt im gleichen Design wie der bereits bekannte Bewegungsmelder und Tür-/Fensterkontakt. Allerdings gibt es, außer dem Kabel samt Wasserkontakt, einen kleinen Unterschied: Die Abdeckung, hinter dem sich der Sensor befindet, ist kein Plexiglas, sondern aus gelochtem Metall, da beim Wassermelder dort kein Sensor sitzt. An dieser Stelle sitzt ein kleiner Speaker, der, wenn der Kontakt mit Wasser in Berührung kommt, ein akustisches Signal ausgibt.

Lieferumfang

  • Wassermelder
  • Befestigungsmaterial
    • Schrauben & Dübel
    • doppelseitiges 3M Klebeband
  • Handbuch

Einbindung, Test & Fazit

Wie gewöhnlich lässt sich der Wassermelder komfortabel und problemlos über das my devolo Webinterface einbinden.

Des Weiteren sollte ich erwähnen, dass der Kontakt an einem ca. 150cm langen Kabel hängt, somit kann der Wassermelder in bequemer und vor allem sichtbarer Höhe geklebt oder montiert werden.

Bei meinen Testversuchen, denn ich habe keinen Wasserschaden an unserer Waschmaschine provozieren wollen, hat der Wassermelder jedes mal erfolgreich ausgelöst, sich über ein rot blinkendes LED-Licht und über ein mittel lautes akustisches Signal bemerkbar gemacht.

Über die bekannten Funktionen im Devolo Home Control kann man sich über eine Regel auch per SMS, E-Mail oder Push-Mitteilung über einen Wasserschaden informieren lassen.

Devolo Wassermelder - Regel

Des Weiteren kann ich mir in Verbindung mit der auch seit Kurzem im Handel erhältlichen Alarmsirene eine weitere nützliche Regel vorstellen – zu dieser Sirene wird es aber einen eigenen Artikel geben.

Alles in allem hat Devolo mit dem Wassermelder ihr Home Control sinnvoll und komfortabel erweitert. Aber, wie bei allen bisher erhältlichen Smart Home Elementen, bleibt immer ein fader Beigeschmack aufgrund des hohen Preises von fast 65 Euro.

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

4 Gedanken zu „Kurztest – Devolo Home Control – Wassermelder“

  1. Hallo Nico,
    habe gerade deinen „Test“ hier entdeckt und muss dir leider mitteilen dass dieser Wassermelder von Devolo ein riesen Schrott ist. Bei mir im Haus ist dieser gerade mal 5 Meter Luftlinie entfernt – von der Home Control Zentrale – installiert in der Waschküche. Der erste Test war erfolgreich am gleichen Standort. Eine Woche später hat sich der Wassermelder auf einmal abgemeldet von der Home Control Zentrale. Ich muss dazusagen dass in dem Raum und dazwischen nichts umgestellt wurde. Seit dem ist eine Anmeldung, trotz Löschung, nicht mehr möglich. Was bringt mir ein Wassermelder welcher vor der Home Control Zentrale installiert werden soll? Ich denke mal gar nichts. Wenn alle Türen im Haus offen bleiben müssen dass Devolo Elemente funktionieren dann sollte das Geld wohl besser anders investiert werden. Zu allem noch hinzu kommt, dass die Devolo Geräte sehr viel Strom ziehen. Selbst die Heizkörperthermostate und die Handsender sind davon nicht ausgeschlossen. Der Support bei Devolo, als auch die Beschreibungen, lassen extrem zu wünschen übrig. Sieh mal nach Devolo Wassermelder auf der Website. Hier kannst du dann die Anleitung zu Devolo Feuchtemelder herunterladen… Anleitungen welche korrekt sind findet man auf anderen Internetseiten – leider nicht bei Devolo. Mir kommt es so vor dass Devolo nur verkaufen möchte aber nicht daran interessiert ist Geräte zu entwickeln welche auch auf die in den Anleitungen angegebene Reichweite funktionieren.
    Bitte nur dann etwas weiterempfehlen wenn der Test auch aussagekräftig (hierunter verstehe ich einen echten Praxistest) und verantwortungsvoll durchgeführt wurde.
    Danke.

    1. Hallo Jens,

      ich hatte bisher keine Probleme mit dem Wassermelder, dieser befindet sich seit dem ersten Tag im Einsatz (Praxistest), auch heute noch! Hätte es Probleme gegeben, hätte ich einen neuen Artikel geschrieben oder diesen aktualisiert.

      Gruß Nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.