Ubuntu 10.04 – XBMC (pvr-testing2) mit VDR VNSI-Plugin und VDPAU Unterstützung

Durch das baldige Release von Ubuntu Lucid Lynx möchte ich euch 3 neue Tutorials schreiben: VDPAU mit 10.04VDR mit VNSI-Server (schnellere Umschaltzeiten) und XBMC mit VDR-Frontend (VNSI-Plugin). Damit nutzen wir selbstverständlich eine neuere verbesserte Version von XMBC pvr-testing2. :mrgreen:

XBMC Live TV

Voraussetzung:

  • Ubuntu Lucid Lynx (10.04)
  • Ubuntu 10.04 – NVIDIA VDPAU (HowTo)
  • Ubuntu – DVB-S2 – Treiber s2-liplianin installieren (HowTo)
  • Ubuntu 10.04 – VDR 1.7.14 & VNSI-Server für XBMC vorbereiten (HowTo)

Auf dem Launchpad PPA von Henning Pingel gibt es ein schönes Repository für XBMC PVR-TESTING2.

Alternativ zu add-apt-repository die Oldschool Variante.

Jetzt installieren wir das aktuelle XBMC Paket von Henning Pingel.

Wir können XBMC nun über den Terminal mit xbmc oder über das Gnome-Menü Unterhaltungsmedien starten.

Um Live TV zu aktivieren müssen wir das VDR-VNSI-Plugin unter System > Erweiterungen > PVR-Clients aktivieren und dann System > TV aktivieren. Jetzt finden wir auf der Startseite von XBMC den Eintrag Live TV. 😎

Viel Spaß!

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

46 Gedanken zu „Ubuntu 10.04 – XBMC (pvr-testing2) mit VDR VNSI-Plugin und VDPAU Unterstützung“

  1. Pingback: Ubuntu 10.04 – VDR 1.7.14 & VNSI-Server für XBMC vorbereiten « loggn.de – Mac OSX, Linux und manchmal auch Windows
  2. Pingback: Artigo A1100 Alle Informationen zum neuen Via PC | Meiruhm
  3. Um mit XBMC fern zu schauen brauch ich da zwangsläufig eine Nvidia-Karte? Kann man das Alternative zu Kaffeine sehen (für DVB-S Fernsehen)?

  4. Ja, das is klar. Aber mich würde auch interessieren ob man zwangsläufig eine nvidia Karte (mit VDPAU) braucht.
    Ich habe ne geforce, aber ohne VDPAU … Kann ich trotzdem das Repo benutzen (mit VDPAU) oder muss ich alles von Hand selbst kompilieren.
    Wär ja nit das Problem, aber das Repo würde einiges an Arbeit abnehmen ^^

    Grüße,
    Thias

  5. Hi Nico, vielen Dank für das nette Tutorial und Dein Vertrauen in meine XBMC-Pakete für Ubuntu. Ich habe noch einen Vorschlag für einen weiteren Blogpost oder eine Ergänzung für diesen Post: Ich versuche, mit den Paketen im obigen PPA immer nah an der Entwicklung zu bleiben, um dem Entwickler der PVR-Geschichte auch eine Hilfe bei der Fehlersuche sein zu können. Es gibt immer wieder Leute, die kein Verständnis dafür haben und dann genervt sind, wenn es Bugs in den aktuellen XBMC-Paketen gibt, die es in früheren Paketen nicht gab. Man kann aus meinem Launchpad-PPA auch ältere (superseeded) XBMC-Pakete manuell (per Anklicken oder wget) runterladen, wenn man einen Downgrade machen will, und ich bin ein bisschen müde geworden, das den Leuten immer und immer wieder zu erklären. Es wäre schön, wenn Du das hier vielleicht erklären könntest, wie das geht, falls die Frage in Zukunft aufkommt. Danke!

    Gruß
    hepi

  6. @Thias
    Natürlich kannst du das Repo auch ohne eine VDPAU-Karte benutzen. 🙂
    Solltest du einen langsamen CPU haben wird es mit der Wiedergabe von HD-Inhalten problematisch. Aber das weist du aus dem VDPAU-Wiki Eintrag. 😉

    @hepi
    Ich überlege mir was. 😉

  7. Danke 🙂 aber „natürlich“ würd ich nicht sagen. Weil ich habe erst kürzlich meinen HTPC von Gentoo auf Ubuntu migriert weil die Wartung mir zu viel arbeit war 😀 Deswegen kenn ich mich mit den Repos nich sonderlich aus, auch nit mit VDPAU … da hab ich einfach VDPAU per USE flag disabled.
    Das mit HD is nit so problematisch. Ich rüste meinen HTPC eh erst im Herbst mit HD aus .. aber ich wollt jetz schonmal LiveTV zum laufenkriegen das mein DigitalReceiver endlich wegkommt.

    Übrigens, sehr gutes HowTo!

  8. Moin!

    Sieht schonmal sehr interessant aus. Ich mächte nicht TV gucken, sondern lediglich meine Audio und Video Bibliothek bedienen. Ist das auch möglich?

    Gruss aus HH

    /Uli

  9. Moin!

    Wenn ich das so mache, wie beschrieben, kommt sowas:

    media@media-stube:~$ sudo aptitude install xbmc
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Status-Informationen einlesen… Fertig
    Lese erweiterte Statusinformationen
    Initialisiere Paketstatus… Fertig
    Konnte kein Paket finden, das auf »xbmc« passt, allerdings enthalten
    die folgenden Pakete »xbmc« in ihrer Beschreibung:
    texlive-latex-extra libnfo1
    Konnte kein Paket finden, das auf »xbmc« passt, allerdings enthalten
    die folgenden Pakete »xbmc« in ihrer Beschreibung:
    texlive-latex-extra libnfo1
    Es werden keine Pakete installiert, aktualisiert oder entfernt.
    0 Pakete aktualisiert, 0 zusätzlich installiert, 0 werden entfernt und 2 nicht aktualisiert.
    Muss 0B an Archiven herunterladen. Nach dem Entpacken werden 0B zusätzlich belegt sein.
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Status-Informationen einlesen… Fertig
    Lese erweiterte Statusinformationen
    Initialisiere Paketstatus… Fertig

  10. Also bei mir gehts nicht, kommt kein Bild.
    ich habe die Datei channel.conf von 9.10 rüberkopiert nach /etc/vdr –> die channels werden auch genau angezeigt.
    er liest aber kein EPG und zeigt aber auch kein bild.
    Hab ich noch diseq.conf und setup.conf rüberkopiert –> keine Änderung.
    Wo finde ich ein log von vdr? das wird nicht nach /etc/vdr geschrieben.

    Ratlos,
    Danke
    Joey

  11. Hm sieht gar nicht so schlecht aus, es liegt eher am XBMC:
    May 5 20:34:57 ubu-9 vdr: [3047] cTimeMs: using monotonic clock (resolution is 1 ns)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] VDR version 1.7.14 started
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] running as daemon (tid=3049)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] codeset is ‚UTF-8‘ – known
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] found 25 locales in /usr/share/locale
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading plugin: /usr/local/lib/libvdr-vnsiserver.so.1.7.14
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading /etc/vdr/setup.conf
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading /etc/vdr/sources.conf
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading /etc/vdr/diseqc.conf
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading /etc/vdr/channels.conf
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading /etc/vdr/timers.conf
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3050] video directory scanner thread started (pid=3049, tid=3050)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3051] video directory scanner thread started (pid=3049, tid=3051)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] reading EPG data from /etc/vdr/video/epg.data
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3051] video directory scanner thread ended (pid=3049, tid=3051)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3050] video directory scanner thread ended (pid=3049, tid=3050)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] registered source parameters for ‚A – ATSC‘
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] registered source parameters for ‚C – DVB-C‘
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] registered source parameters for ‚S – DVB-S‘
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] registered source parameters for ‚T – DVB-T‘
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] probing /dev/dvb/adapter0/frontend0
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] creating cDvbDevice
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] new device number 1
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3053] CI adapter on device 0 thread started (pid=3049, tid=3053)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] frontend 0/0 provides DVB-S2 („STB0899 Multistandard“)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3054] tuner on frontend 0/0 thread started (pid=3049, tid=3054)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3055] section handler thread started (pid=3049, tid=3055)
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] found 1 DVB device
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] initializing plugin: vnsiserver (0.0.1): VDR-Network-Streaming-Interface (VNSI) Server
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] setting primary device to 1
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] device 1 has no MPEG decoder
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] assuming manual start of VDR
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] SVDRP listening on port 2001
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] setting current skin to „sttng“
    May 5 20:34:58 ubu-9 vdr: [3049] loading /etc/vdr/themes/sttng-default.theme
    May 5 20:34:59 ubu-9 vdr: [3049] starting plugin: vnsiserver
    May 5 20:34:59 ubu-9 vdr: [3057] VDR VNSI Server thread started (pid=3049, tid=3057)
    May 5 20:34:59 ubu-9 vdr: [3049] VNSI: VNSI Server started
    May 5 20:35:00 ubu-9 vdr: [3049] switching to channel 1
    May 5 20:35:00 ubu-9 vdr: [3049] OSD size changed to 720×480 @ 1
    May 5 20:35:00 ubu-9 vdr: [3049] ERROR: no OSD provider available – using dummy OSD!
    May 5 20:35:00 ubu-9 vdr: [3053] CAM 1: no module present
    May 5 20:35:09 ubu-9 vdr: [3054] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 1, tp 111361
    May 5 20:36:04 ubu-9 vdr: [3057] loading /etc/vdr/plugins/vnsi-server/allowed_hosts.conf
    May 5 20:36:04 ubu-9 vdr: [3057] VNSI: Client with ID 0 connected: 127.0.0.1:35502
    May 5 20:36:04 ubu-9 vdr: [3056] VNSI: Welcome client ‚(null)‘ with protocol version ‚1‘
    May 5 20:36:07 ubu-9 vdr: [3054] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 9, tp 110744
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3057] loading /etc/vdr/plugins/vnsi-server/allowed_hosts.conf
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3057] VNSI: Client with ID 1 connected: 127.0.0.1:35508
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3056] VNSI: Welcome client ‚XBMC Live stream receiver‘ with protocol version ‚1‘
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3124] VNSI: Successfully found following device: 0xb601b108 (1) for receiving
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3124] VNSI: Creating new live Receiver
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3125] cLiveStreamer stream processor thread started (pid=3049, tid=3125)
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3124] VNSI: Successfully switched to channel 5 – ProSieben
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3126] receiver on device 1 thread started (pid=3049, tid=3126)
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3124] VNSI: Started streaming of channel 5 – ProSieben
    May 5 20:36:18 ubu-9 vdr: [3127] TS buffer on device 1 thread started (pid=3049, tid=3127)
    May 5 20:36:28 ubu-9 vdr: [3054] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 5, tp 112545
    May 5 20:37:37 ubu-9 vdr: [3054] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 5, tp 112545
    May 5 20:38:43 ubu-9 vdr: [3054] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 5, tp 112545

    was will mir das sagen?
    –> vnsi streamt, aber findet keinen ‚Abnehmer‘, oder?

  12. habs hingekriegt, dass ein Bild kommt. Irgendwie habe ich zwar die diseq.conf und setup.conf rumkopiert, aber vielleicht an die falschen Stellen (ohne diseq geht nix bei mir). in den verwendeten war diseq aus 🙁
    So, jetzt läuft LiveTV.
    Aber irgendwie hatte ich schon gehofft, dass jetzt TimeShift geht…
    Kriegt man das auch irgendwie hin?

    btw, im ppa von yavdr gibts noch ne Zilliarde plugins. was ist da sinnvoll?

    Gruss
    Joey

  13. habe soweit alles „richtig“ gemacht, nur finde ich nirgends aber auch wirklich nirgends einen Punkt System > Erweiterungen > PVR-Clients aktivieren und dann System > TV aktivieren.

    habe lucid amd64 installiert !

    kann mir jemand verraten, wo das zu finden ist, damit ich die plugins aktivieren kann ? aber vielleicht hab ich auch schon viereckige augen 🙂

    danke und gruß hans

    EDIT:

    hallo, da läuft wohl doch nicht alles so rund wie’s zuerst aussah.

    hab nachfogende Fehlermeldung bekommen, wenn ich den befehl “vdr-sxfe –lirc” von hand eingebe. der aufruf von menüpunkt VDR X-Frontend – scheiterte durch sofortiges abbrechen des terminals.

    hier nun die fehler, die nach dem aufruf kommen :

    vdr-sxfe –lirc
    vdr-sxfe 1.0.90-cvs (build with xine-lib 1.1.90, using xine-lib 1.1.90)

    LIRC device: /dev/lircd

    VDR server not given, searching …
    —————————————————————
    WARNING: MRL not given and server not found from local network.
    Trying to connect to default port on local host.
    —————————————————————
    [2464] [vdr-fe] GNOME screensaver disabled
    vo_vdpau: vdpau API version : 1
    vo_vdpau: vdpau implementation description : NVIDIA VDPAU Driver Shared Library 195.36.24 Thu Apr 22 19:52:55 PDT 2010
    vo_vdpau: using 3 output surfaces for display queue
    vo_vdpau: this hardware doesn’t support mpeg4-part2.
    [2464] [vdr-fe] Detected 2 CPUs
    [2464] [vdr-fe] Enabling FFmpeg multithreaded video decoding
    [2464] [input_vdr] Connecting (control) to tcp://127.0.0.1:37890 …
    [2464] [input_vdr] Can’t connect to tcp://127.0.0.1:37890
    [2464] [input_vdr] (ERROR (xine_input_vdr.c,5140): Operation now in progress)
    [2464] [input_vdr] Can’t connect to tcp://127.0.0.1:37890
    [2464] [input_vdr] (ERROR (xine_input_vdr.c,5564): Operation now in progress)
    [2464] [input_vdr] Connections closed.
    [2464] [vdr-fe] fe_xine_open: xine_open(“xvdr://127.0.0.1#nocache”) failed
    Error opening xvdr://127.0.0.1
    [2464] [vdr-fe] GNOME screensaver enabled

    Ausserdem spinnt seither auch meine funktastatur – krieg immer wieder das ~ zeichen irgendwo in der befehlszeile eingeschleust.

    kann mir da jemand helfen ?

    1. Hallo,

      bei mir läuft soweit alles für Astra 19.2 Ost. Ich habe aber vier LNBs mit einer Multytenne und deswegen die diseqc.conf angepasst (folgende Beschreibung trifft haargenau auf meine Konfiguration zu https://www.vdr-portal.de/forum/index.php?thread/54206-diseqc-on-a-multytenne-multiswitch/&threadid=54206). Mit w_scan kann ich alle LNBs anwählen und Sender scannen, no problem. Ich habe mir jetzt auf der Grundlage dieser Daten eine channels.conf zusammengebastelt. In XMBC funktionieren aber nur die Astra 19.2-Sender. Irgendeine Idee?

      Gruß,

      Dominik

  14. Hallo, habe nach dieser Anleitung soweit wie’s ging installiert. Mittlerweile hatte Henning Pingel zwar die Ordner der Repositorys geändert (also aufgeräumt), aber das kann ja vorkommen. 😉

    Jetzt klemme ich beim Installieren der „xbmc_pvr-testing-37~yavdr-maverick32595+4“ Datei. Diese liegt anscheinend noch nicht als als Datei im deb-Format vor, so dass es aktuell nicht weitergeht oder wie würde eine Installation per gsc funzen? Freue mich über jede möglich Hilfe oder Antwort.
    Mein System ist sonst soweit nach dem hervorragenden HowTo installiert – nur ein Unterschied: Bei mir rennt schon die Meerkatze.
    Gruß
    Govinda

  15. Hallo,
    Ich habe nach Deiner Anleitung installiert und es sieht soweit gut aus.
    Nun suche ( wie der erste Poster ) ich den Eintrag in XBMC System > Erweiterungen > PVR-Clients
    in welcher Untersektion von Add-On ( nehme ja mal an, dass Add-On’s Erweiterungen sind ) finde ich den PR-Client ?
    Oder gibt es den PVR-CLient als File, so dass man diesen ins XBMC importieren könnte ?

    Grüsse
    Sbec

          1. Hi,

            hier der Output :
            sbec@multimedia:~/.tv-viewer/config$ dpkg -l | grep -i xbmc
            ii xbmc 2:10.1~ppa1~maverick XBMC Media Center (full metapackage)
            ii xbmc-bin 2:10.1~ppa1~maverick XBMC Media Center (binary data package)
            ii xbmc-data 2:10.1~ppa1~maverick XBMC Media Center (arch-independent data package)
            ii xbmc-skin-confluence 2:10.1~ppa1~maverick XBMC Media Center (Confluence skin)

            ist es mögllich, dass ich die falsche Version hab ?

          2. Hi Sbec,

            genau – du hast die falsche Version installiert. Entferne mal alle anderen XBMC Repo’s und mache dann ein „aptitude update“ und dann ein „aptitude install xbmc„.

            Viel Glück
            Nico

  16. Hallo XBMCler,

    ich habe nun bereits mehrmals nach dieser Anleitung xmbc zum Laufen gebracht! Danke nochmal für dieses TUT!

    Nun habe ich allerdings auf mehreren Systemen immerwieder Tonaussetzer!

    Kennt einer von euch das Problem?

    Habe einen seperaten Server, welcher per VNSI streamt.
    Die Aussetzer sind bei Aufnahmen(direkt am Server aufgezeichnet) nicht vorhanden!

    Bin langsam am verzweifeln. Leider kann ich mit den Loggings nicht viel anfangen, hat vielleicht jemand nen Tipp für mich!
    Bin für jeden Hinweis dankbar!

    Gruß Axel

  17. Hi, ich habe mir inzwischen auf meinem htpc Mythbuntu 11.04 installiert. Mythtv 0,24 läuft darauf ohne Probleme, aber ich habe heute schon versucht xbmc auch dorthin zu bewegen, so dass ich LIVE-TV schauen kann. Ist mir aber bis jetzt nicht gelungen. Gibt es Pakete die man empfehlen kann?

    Gruss
    Alf

  18. Hallo zusammen ich habe nach dieser anleitung alles gemacht gab auch keine probleme bis auf das suchen von sendern

    @vdr:~# scan -o vdr /usr/share/dvb/dvb-s/Astra-19.2E > /etc/vdr/channels.conf
    scanning /usr/share/dvb/dvb-s/Astra-19.2E
    using ‚/dev/dvb/adapter0/frontend0‘ and ‚/dev/dvb/adapter0/demux0‘
    initial transponder 12551500 V 22000000 5
    >>> tune to: 12551:v:S0.0W:22000:
    DVB-S IF freq is 1951500
    WARNING: >>> tuning failed!!!
    >>> tune to: 12551:v:S0.0W:22000: (tuning failed)
    DVB-S IF freq is 1951500
    WARNING: >>> tuning failed!!!
    ERROR: initial tuning failed
    dumping lists (0 services)
    Done.

    ich habe in den letzten 2 tagen so viel versucht das ich es zum laufen bekomme rtl pro7 usw die normalen sender aber ich bekomme in livetv nix an bild oder ton her

    kennt jemand die lösung des problems ?
    ich habe mir auch eine andere channel config im netz gesucht drauf kopiert und es ging nichts !

    🙁 🙁 🙁

  19. hier noch ein kleiner nachtrag

    root@vdr:~# dmesg | grep -i dvb
    [ 15.751844] found a VP-1041 PCI DSS/DVB-S/DVB-S2 device on (01:09.0),
    [ 15.755237] DVB: registering new adapter (Mantis dvb adapter)
    [ 16.329582] mantis_frontend_init (0): found STB0899 DVB-S/DVB-S2 frontend @0x68
    [ 16.329943] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (STB0899 Multistandard)…
    root@vdr:~# lspci | grep -i multimedia
    01:09.0 Multimedia controller: Twinhan Technology Co. Ltd Mantis DTV PCI Bridge Controller [Ver 1.0] (rev 01)
    root@vdr:~#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.