XBMC – CPU-Last im Idle reduzieren

Nicht erst beim Raspberry Pi ist mir aufgefallen, dass die CPU-Last im Idle (engl. „untätig“, „unausgenutzt“) ziemlich hoch ist. In Fakten ausgedrückt bedeutet das, dass mein Intel Atom im Idle von XBMC ca. 38% CPU-Last belegt.

Dieses Verhalten hat zwei Gründe: einmal der RSS-Feed, der unten durchläuft und die ständige Aktualisierung des gesamten Bildschirms.

XBMC – Video Homescreen

Wenn man die CPU-Last im Idle reduzieren will muss man drei Einstellungen in der advancedsettings.xml treffen.

Mit diesen Einstellungen verbraucht mein Intel Atom nur noch 7% im Idle von XBMC. 😉

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

15 Gedanken zu „XBMC – CPU-Last im Idle reduzieren“

  1. @_nico

    Hallo Nico,

    welche Hardware-Konfiguration hast Du für XBMC bitte?
    Ich suche gerade die passende für einen Aufbau…

    Beste Grüße,

    Jens

  2. Vorhin erst habe ich mein neues Spielzeug (Zotac ZBox ID-81) eingeweiht und mit XBMC herumexperimentiert und da kam dieser Blog auf dem Ubuntuusers-Planet. Perfektes Timing 😉
    Kann man diesen – etwas nerdig anmutenden – RSS-Feed tatsächlich nicht über die GUI abstellen?

    1. Hi BajK, natürlich kannst du den RSS-Feed in den Einstellungen verändern und deaktivieren. Aber die anderen beiden Einstellungen kannst du nicht in der GUI treffen.

      Gruß

  3. Du schreibst noch dazu, was „idle“ heißt:
    > dass die CPU-Last im Idle (engl. „untätig“, „unausgenutzt“) ziemlich hoch ist
    und behandelst es dennoch als Hauptwort?

    Im Idle-Modus oder Idle-Mode geht, aber „die CPU belegt im untätig 80%“ klingt einfach nur grausam.

  4. Hey.. ich bin linux anfänger und mein problem ist das ich diesen ordner und damit die datei nicht finden kann :'( könntest du vielleicht mal den gesamten weg posten?

    1. Hi Paul,

      das Verzeichnis .xbmc ist in deinem persönlichen Ordner (Userhome / Home).
      Ordner die ein . am Anfang haben sind versteckt, das heißt, du müsstest dir, die versteckten Dateien und Ordner in deinem File-Explorer anzeigen lassen oder es gibt in deinem File-Explorer eine Funktion wie „Gehe zum Ordner“, da könntest du auch .xbmc reinschreiben. Im Ordner .xbmc gibt es dann das Verzeichnis userdata, in dem Verzeichnis wird es wahrscheinlich noch keine advancedsettings.xml geben. Diese wirst du mit dem Inhalt (oben im Blogpost) erst noch anlegen müssen, zum Beispiel mit GEdit.

      Viele Glück

  5. Danke für den guten Tip! Hab dies (leider erfolglos) auf meinem raspberry Pi versucht. habe immer noch Auslastungen von 70% – 80% im idle. laut xbmc.log wird die advancedsettings.xml erfolgreich geladen. Verwende die neueste raspbmc distribution (July 2013). Weiß jemand Rat?

    lg, Bendsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.