DD-WRT – kein DHCP am virtuellen Access Point (VAP)

Hallo ihr Blog-Leser/innen, vor kurzem habe ich mir einen TP-LINK TL-WR1043ND gekauft. Bei der Einrichtung hatte ich etliche Probleme – ich bin in einige Bugs der DD-WRT Beta-Firmwares gelaufen. Das ist auch der Grund, warum ich hier nun eine kleine Artikelserie starte.

DD-WRT Artikelserie

DD-WRT – kein DHCP am virtuellen Access Point (VAP)

Das normale WLAN-Interface (ath0eth1 oder wl0) konfiguriert man bei DD-WRT, vorausgesetzt es soll ein Repeater werden, als Client-Bridge. Die Client-Bridge verbindet sich mit dem bereits bestehenden WLAN. Ein zusätzliches virtuelles WLAN-Interface (ath0.1eth1.1 oder wl0.1) konfiguriert man im AP-Mode, damit sich WLAN-Clients auch auf den Repeater verbinden können.

So weit, so gut! Aber nun das eigentliche Problem: stellt nun ein WLAN-Client eine Verbindung zum VAP (virtuelles WLAN-Interface im AP-Mode) her, so bekommt dieser keine IP-Adresse, auch die Clients die über ein Patch-Kabel am DD-WRT Repeater angeschlossen sind bekommen keine IP – statische IP-Adressen funktionieren!

Das Problem ist ein Firmware-Problem und lässt sich beim TP-Link TL-WR1043ND mit der Version vom 17.03.2011 Build 16454 lösen. Alle neueren Versionen (Stand: 18. Mai 2012) haben das DHCP-VAP-Problem.

Bug-Reports sind bereits erstellt, aber leider noch nicht gelöst.

Solltet ihr einen TL-WR1043ND ohne virtuellen Access Point (VAP) konfigurieren wollen, könnt ihr auch zur neuesten Beta-Firmware greifen – ohne VAP hatte ich bisher keine Probleme!

!ACHTUNG! Ich übernehme keine Haftung für Schäden am Computer, an der Hardware oder an den Daten des Benutzers, die durch die Benutzung dieser Artikelserie entstehen. !ACHTUNG!

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

4 Gedanken zu „DD-WRT – kein DHCP am virtuellen Access Point (VAP)“

  1. Hast du mal versucht in Setup -> Networking eine neue Bridge (zB „br3“) zu erstellen, dann diese dem virtuellen Interface (bei TP1043 ath0.1) dieser neuen Bridge „br3“ zuordnen, danach ganz unten einen neuen DHCP Server einrichten, ebenfalls auf dieser „br3“. Klingt umständlich, ist aber der Weg um dass zu lösen.

    1. Hi c-pi, das ist ein interessanter Ansatz.
      Werde ich beim nächsten Beta-Release mal testen.

      Danke

      EDIT: Oh es gibt schon Build 19342 vom 08. Juni – werde ich also demnächst mal testen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.