devolo up rollladen rollladensteuerung shutter pressebild 825x510 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Ein paar Wochen nach dem Unterputz-Schalter und -Dimmer von Devolo, ist nun die Unterputz-Rollladensteuerung auch auf dem freien Markt erhältlich. Daher möchte ich euch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht / mein Review nicht vorenthalten.

Endlich, darauf habe ich mich die letzten 3 Jahre gefreut – Devolo hat es geschafft! Schon beim Bau unseres Einfamilienhauses 2016 hatte ich es auf dem Zettel und habe bei den Rollladenschaltern doppelte Dosen setzen lassen, damit das Modul, egal welche Größe es haben wird, dort reinpassen wird.

devolo vs qubino up rollladen rollladensteuerung shutter 800x772 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Wie beim Unterputz-Dimmer und -Schalter ist die Rolladensteuerung auch baugleich zu den Qubino-Geräten – hier gab es aber definitv einige Firmware-Anpassungen, da die Qubino Flush Shutter nie ordentlich im Devolo Home Control funktioniert haben.

Lieferumfang

  • Unterputz Dimmer
  • Installationshandbuch
  • Sicherheitshinweise

devolo up rollladen rollladensteuerung shutter detailbilder 783x800 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Das UP-Modul ist mit den Abmessungen von 41,8 x 36,8 x 15,4 (Länge, Breite, Tiefe in mm) das Kleinste auf dem Markt – natürlich identisch den Qubinos! Somit hätte ich keine Unterputz Electronic-Dose bei jedem Rollladenschalter planen müssen. 😉

Anschließen & Einrichtung

WARNUNG / ACHTUNG: Arbeiten an Elektroanlagen sind lebensgefährlich und sollten nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden!

Im Handbuch der UP-Rollladensteuerung ist das Anschluss-Szenario ausführlich beschrieben. Jeder muss es am Ende natürlich für sich selbst entscheiden, ob man diese Installation selbst vornehmen möchte, wie man es im Brandfall der Versicherung erklärt, ob man sein Leben und das seiner Familie in Gefahr bringt, oder einfach eine qualifizierte Elektrofachkraft beauftragt!

IMG 1555 800x600 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Nachdem die Elektrofachkraft das Modul angeschlossen hat, sollte, bevor die Sicherung wieder eingeschaltet wird, man im Devolo HomeControl schonmal den Anlernprozess starten. 😉 Wenn es sich bei dem Unterputz-Modul um ein nagelneues Gerät handelt, wird direkt nach der Stromzufuhr, der Anlernprozess des Moduls für die nächsten 3 Minuten starten.

Sollte der Anlernprozess nicht erfolgreich abgeschlossen werden, muss das Gerät eventuell zurückgesetzt werden. Dazu müsst ihr nach erfolglosem Anlernen im Devolo HomeControl „Gerät zurücksetzen“ wählen (zwingend erforderlich) und dann der Anleitung folgen. Hierzu müssen 3 Schaltvorgänge (An/Aus, An/Aus, An/Aus) über den Eingang I1 innerhalb von 3 Sekunden ausgelöst werden – I1 sollte die Taste zum Hochfahren sein. Alternativ kann man auch den Reset-Taster auf der Vorderseite des Moduls, drei Mal innerhalb von 3 Sekunden, betätigen.

WARNUNG / ACHTUNG: Arbeiten an Elektroanlagen sind lebensgefährlich und sollten nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden!

Funktionen, Nutzung & Handhabung

Nach erfolgreicher Inkludierung hat man in der Geräteübersicht die Möglichkeit den Rollladen über die zwei Knöpfe herunter- oder heraufzufahren. Des Weiteren wird auch der aktuelle und gesamten Stromverbrauch angezeigt.

devolo up rollladen rollladensteuerung shutter einstellungen 719x800 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

In den Einstellungen des Gerätes kann man wie üblich, den Namen, den Raum und das Icon festlegen, ob das Gerät auf einer Übersichtsseite angezeigt werden soll und ob es im Haus-Tagebuch erscheinen soll.
Des Weiteren gibt es beim Shutter hier einige Besonderheiten: Autokalibrierung (benötigte Zeit für das Hoch- und Runterfahren), Laufrichtung wechseln (sollte man die Adern zum Motor vertauscht haben), Schwellenwert der Motoraktivität in Watt (ab welchem Verbrauch der Motor nichts mehr tut) und Schwellenwert der Endabschaltung in Millisekunden (Wartezeit vor der nächsten Motoraktivität).

devolo up rollladen rollladensteuerung shutter dashboard 800x283 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Es gibt bei den Kacheln der Rollladensteuerungen auf den Dashboards auch noch fünf sogenannte Shortcuts – 0%, 25%, 50%, 75% und 100% – um den Rollladen schnell in die gewünschte Position fahren zu können. Je nachdem ob offen, halb offen oder nur „Schlitze„. Hierbei ist zu beachten, dass je nachdem ob es sich bei der zu beschattenden Glasfläche um ein normales Fenster, ein bodentiefes Fenster oder nur ein schmales Fenster handelt, der Prozentwert natürlich ein anderer ist. Hier meine Erfahrungswerte für „Schlitze„:

  • normales Fenster:  25%
  • bodentiefes Fenster: 15%
  • schmales Fenster: 40%

Über eine Regel (Automation) habe ich nun realisiert, dass immer 15 Minuten nach Sonnenuntergang alle Rollläden im Haus automatisch herunterfahren. Sollte zu diesem Zeitpunkt auch noch der Fernseher im Wohnzimmer laufen (Verbrauch über 100W) dann soll auch noch die indirekte Beleuchtung eingeschaltet werden. Genial!

devolo up rollladen rollladensteuerung shutter regeln zeitsteuerung2 685x800 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Schalter / Taster

In der Anleitung (Bedienungsanweisungen) von devolo ist und war immer die Rede von Schalter oder Taster.

… durch Betätigung des Schalters/Tasters, über die …
… Polarität der Kontakte des verwendeten Schalters/Tasters.
… Anschlussklemme L des Rollladenschalters/-tasters an.

Ehrlich gesagt, bin ich auch von nichts anderem ausgegangen, da HomeMatic IP mit seinem HmIP-FROLL oder Fibaro mit seinem Roller Shuttern mit Schalter oder Taster betrieben werden können.

Jedoch ist mir schnell aufgefallen, dass die Devolo UP-Rollladenmodule keineswegs für den Einsatz mit normalen Schaltern (Bi-Stable, Schalter die ggf. in der geschalteten Position verbleiben) geeignet sind.
Wird ein Rollladen heruntergefahren und die rechte Wippe bleibt dann in der herunterfahren Position, dann klickt das Unterputzmodul alle 3 Sekunden (je nachdem was bei Schwellenwert der Endabschaltung in Millisekunden eingestellt ist) – natürlich ist in dieser Schalterstellung auch kein Schaltvorgang im Webinterface oder über die App möglich, da das UP-Modul ja mit was anderem beschäftigt ist. 🙁

Das ist natürlich ein absolutes No-Go, meiner Frau ist es, nachdem wir den Rollläden unseres Sohnes, vor dem ins Bett bringen, heruntergefahren haben, aufgefallen und ich konnte glücklicherweise noch reagieren – da sonst 9-10 Stunden alle 3 Sekunden das Unterputzmodul versucht hätte den Rollladen noch weiter runterzufahren.

Der Devolo-Support hat es mir noch einmal bestätigt, dass die Unterputz Rollladensteuerung nur für den Betrieb mit Tastern gedacht ist. Für mich ist es eine Aussage mit der ich nach 3 Jahren Wartezeit leben kann und ich werde mit den kommenden UP-Modulen auch die Jalousieschalter auf Jalousietaster umrüsten. (5 / 12)

Dennoch ist die Aussage für mich inakzeptabel, da ich nicht verstehen kann, wie man im schlimmsten Fall drei Jahre Entwicklungszeit der Firmware, in die Umsetzung mit Tastern gesteckt hat und so etwas KEINEM aufgefallen ist! Logischerweise sind in jedem Haushalt Rollladenschalter verbaut sein, wenn es keine intelligente Steuerung gibt, da sich niemand 20 Sekunden an den Rollladentaster stellt, bis der Rollladen des bodentiefen Fensters heruntergefahren ist, dann hätte man die elektronischen Motoren auch gleich sein lassen können… 👿

➡ Gottseidank, hat man durch das nun eingebaute UP-Modul, vor dem Taster, jetzt eine gewisse Intelligenz und man muss den Taster nur kurz gedrückt halten (ca. 1 Sekunde) sodass der Rollladen bis in die gewünschte Endposition fährt – ähnlich wie bei den elektrischen Fensterhebern im Auto. Gegebenenfalls kann diese Fahrt aber auch durch einen erneuten kurzen Druck gestoppt werden. 💡

Theoretisch sollte es kein großes Problem sein, diesen nennen wir es mal „Firmware-Bug“, auch wenn es Devolo sicherlich nicht hören möchte, zu beheben – Module anderer Hersteller können es und theoretisch ist es nur eine IF-Bedienung …

Wenn ein manueller Schaltvorgang durchgeführt wurde und auf I1 oder I2 weiterhin 230V fließen, ignoriere diesen, bis zu einem nächsten, manuellen Schaltvorgang.

Gerne hätte ich noch berichtet, ob die originale Qubino Flush Shutter Firmware, das gleiche Problem hat wie die Devolo HC Shutter. Leider funktionieren die Qubino Flush Shutter aber nicht mit meinen Rollladenmotoren (vermutlich ein zu hoher oder zu geringer Schwellenwert der Motoraktivität) und da es im Devolo Home Control keinerlei Möglichkeiten gibt, Parameter zu setzen, sind mir hier leider die Hände gebunden. 😥

Webinterface – Bug Dashboard

Als ich den vierten Rollladen zu meinem Dashboard „Schalttafel“ hinzugefügt hatte, fiel mir direkt auf, dass mir auf der Kachel nur der (Gesamt-) Stromverbrauch angezeigt wird, nicht wie bei den anderen dreien, die Schaltflächen zur Steuerung.

devolo up rollladen rollladensteuerung shutter dashboard kachel problem1 800x330 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Der Devolo Top-Level Support konnte mir dann aber schnell helfen. Man kann einfach im „Bearbeiten-Modus“ per Drag’n’Drop die Element verschieben. Krass, habe ich nicht gewusst.

devolo up rollladen rollladensteuerung shutter dashboard kachel problem2 800x326 - Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control

Fazit

Die niedliche Unterputz-Rollladensteuerung ergänzt das Devolo SmartHome Produktportfolio perfekt! Ich freue mich, dass sie es nach fast 3 Jahren nun endlich auf den Markt geschafft hat. Natürlich kann man den Anschluss eines UP-Modules nicht mit einem Tür-/Fensterkontakt vergleichen – soviel sollte aber jedem klar sein.

Die Einrichtung und Nutzung der Rollladensteuerung im HomeControl ist identisch und selbsterklärend, wie bei den anderen Geräten auch – somit gibt es hier nichts zu meckern.
Gut finde ich die Shortcuts auf dem Dashboard mit 0%, 25%, 50%, 75% und 100%, gerne hätte ich diese Möglichkeit auch noch in der Geräteübersicht!
Die Module reagieren sehr zügig auf Schaltvorgang im Webinterface, schneller als bei Homematic / Homematic IP.

Aber, was zum Teufel, ist das für eine Aktion mit den Schaltern / Tastern?! Das ist offen gesagt scheiße und inakzeptabel! Ich hoffe, dass Devolo hier nochmal ein Firmware-Update der Module nachliefert.
Ob dieses dann über die Zentrale auf die Module übertragen werden kann oder die Module an Devolo zurückgeschickt werden müssen (ähnlich wie damals bei den Rauchmeldern), ist unklar – ich habe noch kein Firmware-Update eines Devolo Gerätes mitbekommen – bei HomeMatic ist das ja fast an der Tagesordnung. :mrgreen:Es bleibt also spannend!

Leider kann ich euch an dieser Stelle NICHT den baugleichen und günstigeren Qubino Flush Shutter empfehlen. Da Devolo hier im Vergleich zum Devolo Unterputz-Schalter dazugelernt hat und den Qubino als „oldShutter“ erkennt und die oftmals nötigen Einstellungen wie Autokalibrierung, Laufrichtung wechseln, Schwellenwert der Motoraktivität in Watt und Schwellenwert der Endabschaltung in Millisekunden ausblendet! Chapeau Devolo, da bin ich sogar richtig Stolz auf euch – ohne Ironie!

Habt ihr auch Unterputz-Module im Einsatz? Wenn ja, welche und was steuert ihr damit? Eventuell nutzt jemand von euch die Qubino Flush Shutter mit Devolo HC und kann berichten, ob Schalter anstelle von Tastern da auch ein Problem sind!

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

10 Gedanken zu „Test – Unterputz-Rollladensteuerung – Devolo Home Control“

  1. Hallo,
    ich habe heute 2 von den UP Modulen in Betrieb genommen.
    Wie schaffts Du es, dass mit dem Drücken (ca. 1s) vom Taster, die Rollladen bis ganz bis zum Ende fahren zu lassen?
    Ich muss den Taster so lange halten, bis die Rollladen bis zum Ende gefahren sind.

    Marco

    1. Hi Marco,

      doch das geht – es ist aber etwas tricky, bei den ersten Malen. Ich habe auch nur ganz normale GIRA Wipptaster.

      Mir ist aufgefallen, dass man weder zu kurz, noch zu lange „Tasten“ darf. Es ist etwas seltsam!
      Wenn du es im UP-Modul klicken hörst, hast du schon zu lange „getastet“. Ich würde mal schätzen, zwischen 0,5 und 1,5 Sekunden, dann fahrt der Rollladen auch in die gewünschte Endposition.

      Kalibriert, über die Einstellungen, hast du das Modul aber?

      Bitte nochmals ein paar mal probieren. 🙂

      Gruß Nico

      1. Hallo Nico,
        danke für den Tip. Klappt jetzt super.

        Habe da aber auch noch ein Thema zum Gesamtverbrauch.
        Da kann was nicht stimmen. Habe 2 Module seit 10 Tagen in Betrieb. Aktuell wird für jedes Modul ein Verbrauch von 0,7 kWh angezeigt. Jeder Motor hat max. 200 Watt im Betrieb.
        D.h. die Motoren hätten jeweils 3,5h ( 210 min!) in den 10 Tagen laufen müssen, um den angezeigt Verbrauch zu haben !?
        Laufzeit bei meinen Türen max. 1 min im Zu- bzw Auf Betrieb.
        Pro Tag also max. 2 min. In 10 Tagen also 20 min. Mit der Einstellung und Kalibrierung am Anfang nochmal 20 min. on top. Bei 40 min Laufzeit kommem ich dann aber auf ca. 135 Watt.

        Die Schaltzustände für den Verbrauch werden in der Statistik auch nur im 5 min Rhythmus dargestellt. Evtl. liegt da der Fehler in der Berechnung.
        Wenn ich jetzt den oben ermittelten rechnerischen Wert von 135 Watt mit Faktor 5 (wg. 5 min Schaltzeit) mal nehme, dann komme ich auf die angezeigten 700 Watt Verbrauch.

        Das hört sich doch nach einem Bug von Devolo an ?!?!

        Konntest Du auch so was bei Dir beobachten?

        Gruß Marco

        1. Hallo Marco,

          freut mich, dass es geklappt hat! :mrgreen:

          Ja, ich habe auch das Problem, dass der Gesamtverbrauch nicht passen kann. Wende dich am Besten mal an den Devolo-Support.

          Gruß Nico

  2. Servus Nico,
    ich beschäftige mich gerade erstmals mit diesem Thema und bin dabei auf deinen Beitrag hier gestoßen. Danke das du hier deine Erfahrungen teilst.
    Zu dem Schalter/Taster Problem eine Frage von einem (Elektro)-technischen Laien: Würde das Problem nicht dadurch gelöst, dass man auf den gewöhnlichen Schalter einfach ganz verzichtet? Oder stelle ich mir das zu einfach vor und es braucht bei dieser Installation zwingend auch einen Schalter?
    Gruß Jörg

    1. Hi Jörg,

      ja klar. Ich habe aktuell alle Schalter gegen Taster getauscht – somit habe ich keine Probleme.

      Du meinst, man macht einfach eine „Blindabdeckung“ drauf? Ja, das behebt auch das Problem, aber dann hast du keine manuelle Steuerungsmöglichkeit mehr – wenn die Zentrale offline ist, kann man nichts mehr steuern.

      Gruß Nico

      1. Genau. Hintergrund ist, dass ich aktuell noch keinen Schalter hab (neu installierter Rolladenmotor) und gerade überlege wie ich ihn jetzt anschließe. Wenn ich grundsätzlich weder Schalter noch Taster benötige, sondern auch ausschließlich die Develo Steuerung nutzen könnte, wäre das eine dritte Option und gleichzeitig die mit dem geringsten Installationsaufwand. Dafür aber natürlich mit dem von dir genannten Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.