devolo homecontrol schalter pressebild 825x510 - Test – Unterputz-Schalter – Devolo Home Control

Test – Unterputz-Schalter – Devolo Home Control

Seit ein paar Wochen ist nun endlich Devolo’s Unterputz-Schalter, welcher zur IFA 2016 vorgestellt wurde, im Handel erhältlich. Ich hatte ein Testgerät in den Händen und möchte daher diesen Erfahrungsbericht mit euch teilen.

Wie bereits seit ein paar Monaten von mir vermutet, sind die Devolo Unterputz-Elemente ziemlich baugleich zu den Qubino-Geräten, sicherlich gab es hier aber einige Firmware-Anpassungen.

Lieferumfang

  • Unterputz Schalter
  • Installationshandbuch
  • Sicherheitshinweise

devolo homecontrol schalter lieferumfang detailbilder 800x529 - Test – Unterputz-Schalter – Devolo Home Control

Das UP-Modul ist mit den Abmessungen von 41,8 x 36,8 x 15,4 (Länge, Breite, Tiefe in mm) das Kleinste auf dem Markt – natürlich identisch den Qubinos! 😎 Somit sollte es absolut problemlos in eine tiefe Unterputz-Dose / Gerätedose passen und mit etwas Geschick auch in eine Flache (45mm).

Anschließen & Einrichtung

WARNUNG / ACHTUNG: Arbeiten an Elektroanlagen sind lebensgefährlich und sollten nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden!

Wie oben im Montagevideo gezeigt, muss das Unterputz-Modul angeschlossen werden. Diese Tätigkeit muss von einer Elektrofachkraft mit entsprechender Qualifikation durchgeführt werden – es besteht die Gefahr eines Stromschlags durch Elektrizität.

Im Handbuch des UP-Schalters sind alle Anschluss-Szenarien (Standardschaltung, Wechselschaltung & Sparwechselschaltung) ausführlich beschrieben. Jeder muss es am Ende natürlich für sich selbst entscheiden, ob man diese Installation selbst vornehmen möchte, wie man es im Brandfall der Versicherung erklärt, ob man sein Leben und das seiner Familie in Gefahr bringt, oder einfach eine qualifizierte Elektrofachkraft beauftragt!

devolo homecontrol schalter einbau garage 785x800 - Test – Unterputz-Schalter – Devolo Home Control

Über die Anschlüsse I2 und I3 kann man einen weiteren Schalter / Taster anschließen und so sein Devolo HomeControl um eine physikalische Szenensteuerung erweitern. (Devolo > Regel > Wenn Eingang 3 geschaltet wird, dimme die Philips Hue Lampe)

WARNUNG / ACHTUNG: Arbeiten an Elektroanlagen sind lebensgefährlich und sollten nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden!

Bevor nun die Sicherung durch die Elektrofachkraft wieder eingeschaltet wird, sollte man im Devolo HomeControl schonmal den Anlernprozess starten. 😉 Da, wenn es sich bei dem Unterputz-Modul um ein nagelneues Gerät handelt, direkt nach der Stromzufuhr, der Anlernprozess des Moduls für die nächsten 3 Minuten startet.

Sollte der Anlernprozess nicht erfolgreich abgeschlossen werden, muss das Gerät eventuell zurückgesetzt werden. Dazu müsst ihr nach erfolglosem Anlernen im Devolo HomeControl „Gerät zurücksetzen“ wählen (zwingend erforderlich) und dann der Anleitung folgen. Hierzu müssen 3 Schaltvorgänge (An/Aus, An/Aus, An/Aus) innerhalb von 3 Sekunden ausgelöst werden. Alternativ kann man auch den Reset-Taster auf der Vorderseite des Moduls, drei Mal innerhalb von 3 Sekunden, betätigen.

WARNUNG / ACHTUNG: Arbeiten an Elektroanlagen sind lebensgefährlich und sollten nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden!

Funktionen, Nutzung & Handhabung

Nach erfolgreicher Inkludierung hat man in der Geräteübersicht die Möglichkeit das Gerät zu schalten. Es wird auch der aktuelle und gesamten Stromverbrauch angezeigt, sowie ob Eingang 2 / 3 (I2 / I3) geschaltet ist oder nicht. Hier könnte man, wie oben bereits beschrieben, eine Szenensteuerung realisieren. Beispiel: „Wenn der Schalter am Eingang 2 geschaltet wird, führe die devolo HomeControl Szene XYZ aus.“

devolo homecontrol schalter geraete 800x464 - Test – Unterputz-Schalter – Devolo Home Control

In den Einstellungen des Gerätes kann man wie üblich, den Namen, den Raum und das Icon festlegen, ob das Gerät auf einer Übersichtsseite angezeigt werden soll und ob es im Haus-Tagebuch erscheinen soll.
Des Weiteren gibt es hier die Besonderheit ob am Eingang 1 ein Taster oder Schalter hängt – dies ändert die Logik des UP-Moduls am physikalischen Schalter bzw. Taster, im HomeControl ändert sich hierdurch nichts. Beispiel, wenn Taster gewählt ist, aber ein Schalter angeschlossen ist, geht nur bei jedem zweiten Schaltvorgang am physikalischen Schalter das Licht an oder aus.

Über eine Regel (Automation) habe ich nun realisiert, dass immer wenn das Garagentor geöffnet wird, für 2 Minuten die LED Leuchtstoffröhre eingeschaltet wird und nicht nur die mickrige LED-Lampe im Garagentormotor leuchtet.

devolo homecontrol schalter regel 800x516 - Test – Unterputz-Schalter – Devolo Home Control

Verspätung

Endlich hat es Devolo geschafft sein erstes Unterputz-Modul (Schalter) auf den Markt zu bringen. Devolo hat dieses bereits auf der IFA 2016 angekündigt. Bereits damals war klar, so entnehme ich es auch den Pressebildern von 2016, dass es sich um umgelabelte Qubino Module handeln wird, welche seit Juli 2016 auch erhältlich waren – aber halt mit blauem Gehäuse.

Seit Anfang 2017 konnte man die Qubino Unterputzmodule problemlos im Devolo HomeControl anlernen und nutzen – lediglich der Verbrauch konnte nicht angezeigt werden und die Einstellung zwischen Schalter und Taster konnte damals noch nicht erfolgen. Leider auch nicht per Z-Wave Parameter, da es im HomeControl hierzu leider, bis heute, keine Möglichkeit gibt.

Leider ist bis heute nicht klar, warum es fast zwei Jahre, nach der Vorstellung auf der IFA 2016, gedauert hat. Vermutlich Firmware-Probleme? Einbindungs-Problem? (Wo-)Manpower Problem? Rechtliche Probleme? Wer weiß…

Fazit

Der (wirklich) kleine Unterputz-Schalter ergänzt das Devolo SmartHome Produktportfolio! Natürlich kann man den Anschluss eines UP-Modules nicht mit einer Schalt- und Messsteckdose vergleichen – soviel sollte aber jedem klar sein.

Die Einrichtung und Nutzung des Schalters im HomeControl ist identisch und selbsterklärend, wie bei den anderen Geräten auch – somit gibt es hier nichts zu meckern.

Lediglich der Soft-Reset (Gerät zurücksetzen) über die Zentrale (3 Schaltvorgänge innerhalb von 3 Sekunden [An/Aus, An/Aus, An/Aus]) oder gar der Hard-Reset ohne Zentrale (5 Schaltvorgänge innerhalb der ersten 60 Sekunden nach Stromzufuhr) dauert seine Zeit (mehrere Versuche) und ist etwas hakelig – sollte aber nicht allzuoft vorkommen.

Gerne würde ich den Devolo Unterputz-Schalter uneingeschränkt empfehlen, dies kann ich aber leider nicht tun.

Der Devolo Unterputz-Schalter kostet bei Amazon 75€, der Qubino Flush 1 kostet hingegen nur 50€ und ist, nach meiner Beurteilung, baugleich! Der Qubino Flush 1 wird mittlerweile auch als „originaler“ Devolo Schalter-UP erkannt und hat exakt die selben Funktionen – Schalter, Verbrauch, Gesamtverbrauch, Eingang 2, Eingang 3 und in den Einstellungen die Auswahlmöglichkeit zwischen Schalter oder Taster. Warum sollte man also zum 25€ teureren Devolo-Produkt greifen?

BTW: Sollet ihr schon längere Zeit ein Qubino Flush 1 (vor Juli 2018) haben, aber nicht alle Funktionen nutzen können, dann könnte ein Ablernen und erneutes Anlernen helfen. 😉

Was sich mir leider nicht erschließt ist, warum Devolo nur den einfachen Schalter umgelabelt hat und nicht auch (oder nur) den zweifachen Schalter, damit man zwei Verbraucher getrennt von einander schalten kann. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wir haben im Haus viele Serienschalter und ich möchte natürlich direkt beide Verbraucher mit einem Modul „SMART“ machen … ich werde einen Teufel tun und zwei UP-Module in der Unterputz-Dose quetschen – davon abgesehen würde mir auch der Platz in der UP-Dose fehlen.

BTW: Auch der Qubino Flush 2 (zweifacher Schalter / Serienschalter) für aktuell 51€ kann im Devolo HomeControl geschaltet werden – ABER manuelle Schaltungen, am Schalter, werden nicht von der Devolo Zentrale erkannt, die Stromverbrauchsanzeige macht Probleme und die Auswahlmöglichkeit zwischen Schalter (Standard) und Taster existiert nicht. 😐

Habt ihr auch Unterputz-Module im Einsatz? Wenn ja, welche und was steuert ihr damit?

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.