HTPC – Media Center – Logitech Harmony reagiert träge unter Windows und Linux

Vor ein paar Tagen habe ich mir eine Logitech Harmony gegönnt, um meinen Samsung LCD, meine Dreambox, meinen Media-PC mit XBMC und meinen zukünftigen AV-Receiver darüber zu steuern.

Die Einrichtung über MyHarmony.com war sehr einfach. Für einen Media-PC (auch mit XBMC) sollte man das Windows Media Center SE Profil auswählen (in Verbindung mit einem MCE RC6 IR-Empfänger). 


Allerdings ist mir bei der ersten Verwendung aufgefallen, dass die Harmony im Media Center (XBMC über Linux) sehr langsam bzw. träge reagiert. Wenn ich beispielsweise die Down-Taste gehalten habe, konnte ich zuschauen wie die Markierung langsam herunter gewandert ist!

UPDATE/EDIT: So wählt ihr das richtige MCE Profil (Windows Media Center SE) für eure Harmony – HowToDanke Fab.

Dieses Problem kann man über die Logitech Harmony Remote-Software lösen, indem man auf dem MCE-Profil die Tastenverzögerung (Inter-key Delay) auf 0ms und die Wiederholungen (Repeats) auf 1 reduziert.

Nun bin ich aber im Besitz der Logitech Harmony 300, die sich wie die 200er, nur über die MyHarmony.com Seite konfigurieren lässt – dort kann man leider keine Tastenverzögerungen oder Wiederholungen einstellen! Also habe ich beim Logitech-Support angerufen (0800/000 6726) und mein Problem geschildert. 2 Minuten später sollte ich meine Harmony 300 synchronisieren und siehe da, nun läuft die Harmony auch im XBMC flüssig. :mrgreen:

Auf meine Frage – warum man die Einstellungen nicht unter MyHarmony.com setzten kann,  erhielt ich eine zufriedenstellende Antwort:

“Die Harmony 200 und 300 sind Einsteiger-Fernbedienung – die meisten Benutzer wollen gar nicht so tief ins System eingreifen und es würde sie nur verwirren.” 

In ein paar Tagen werde ich noch 2 HowTo’s veröffentlichen, die sich mit der Einrichtung unter Ubuntu beschäftigen. (LIRC + RC6 Infrarot-Empfänger + Harmony + XBMC)

Weiterführende Links:
Ubuntu (alle Versionen) – LIRC Konfiguration mit RC6 IR605Q (147a:e03e) und Logitech Harmony

Quellen:
Befehle einer Aktion werden nicht ausgeführt (Verzögerungen)
Harmony One Geschwindigkeitseinstellungen, Welche Verzögernungen sind optimal 

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

13 Gedanken zu „HTPC – Media Center – Logitech Harmony reagiert träge unter Windows und Linux“

  1. super Artikel! vielen Dank! Ich hatte XBMC anfangs per Andorid Handy gesteuert. Das funktionierte auch einwandfrei. Habe dann auch über den beschriebenen Shop die Harmony mit Empfänger bestellt und ebenfalls bemerkt das alles sehr träge läuft. Ich werde Heute Abend mal den Support anrufen und die Latenzen ebenfalls ändern lassen. Hoffe dann läufts erträglicher. :)
    Danke nochmal für den Artikel!

  2. …5 Minuten Warteschleife…Azubi in der Leitung…dem Ich erklären musste was er zu tun hat. Kannte kein Linux und kein XBMC. Aber er war immerhin sehr nett und bemüht. Auch wenn man nach 30 Minuten
    Telefonat eine leichte Langeweile aus dem Logitech CallCenter verspührt hat. Naja.. die Einstellungen brachten jedenfalls bei mir ein schlechteres Ergebnis als vorher. Es wurde dann wieder auf Werkseinstellungen zurück gesetzt. Entweder gönne ich mir die Harmony 600 und ändere selber alles, oder rufe nochmal an… wenn ich mehr Lust und Laune habe. 😀

  3. Vielen Dank für diesen Betrag! Mit der udev Rule funktioniert nun endlich das USB-Remote-Wakeup mit meinem KODIbuntu Revo wieder!

    Seit Gotham tat es das nicht und nun mit der Helix Release habe ich der Sache mal endlich wieder etwas Zeit gewidmet und bin dabei auf dein Posting gestoßen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">