logitech circle 2 pressebild 825x510 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Vor ein paar Wochen bekam ich die Möglichkeit die Logitech Circle 2 Überwachungskamera mit 180-Grad-Objektiv und HomeKit Unterstützung testen zu können – aus diesem Grund möchte ich euch einen Erfahrungsbericht / Testbericht nicht vorenthalten.

Seit Anfang August 2017 ist die Circle 2 verfügbar und sofort lieferbar – damals war die HomeKit Unterstützung angekündigt, aber noch nicht umgesetzt. Am 7. September 2017 wurde dann endlich die HomeKit Unterstützung für die breite Masse freigegeben (Firmware 5.2.106).

  • Full HD-Video mit bis zu 1080p
  • WLAN-kompatibel (2,4 und 5 GHz)
  • 180-Grad-Glasobjektiv mit breitem Sichtfeld
  • Automatische Nachtsicht bis zu 4,5 m (15 ft.)
  • Lautsprecher und Mikrofon (integriert)
  • Verstellbare Schwenk- und Neigungsposition (manuell)
  • Wasserdicht

Lieferumfang

logitech circle 2 lieferumfang ovp 800x545 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Circle 2 Kamera
  • Halterung (schwenkbar) mit 3m USB-Kabel
  • USB-Netzteil (5.1V / 1.4A)
  • Wandhalter, 4 Schrauben, 4 Dübel, 2 Kabelhalterungen
  • Quick Start Guide

Versionen & Zubehör

Da es für den ein oder anderen schnell verwirrend sein kann, möchte ich kurz erwähnen, dass es von der Circle 2 zwei unterschiedliche Version gibt:

Sowie folgendes Zubehör:

Das Zubehör halte ich für gelungene Ergänzungen zur jeweiligen Circle. Allerdings leuchtet mir nicht ein, warum man den schwenkbaren Standfuß und das Kamera Cover der Circle 2 nicht kaufen kann, weil technisch gesehen gibt es bei den Kameras keinen Unterscheid zwischen der kabellosen und kabelgebunden Variante – außer, logischerweise, dem Teil welchen man auf die Rückseite „andockt„. Wenn nun jemand die kabellose Variante hat, aber dann doch die kabelgebunden Variante habe möchte, muss er die komplette Kamera neu kaufen obwohl er nur das Rückteil tauschen müsste.

Einrichtung

Ich komme mir mittlerweile schon blöd vor, immer wieder das gleiche zuschreiben. Aber, wie heutzutage gang und gäbe, war der Einrichtungsprozess kinderleicht – von Vorteil ist, wenn man bereits ein Logitech-Konto besitzt (myHarmony zählt auch), dann muss man während der Einrichtung kein Konto anlegen.

logitech circle 2 einrichtung 800x703 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Funktionen, Nutzung & Handhabung

logitech circle 2 gartenhaus 800x600 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Die Kamera filmt pausenlos und das Livebild ist jederzeit über die App oder die Webseite abrufbar – solange die Kamera über eine WLAN-Verbindung verfügt.

logitech circle 2 livebild 800x450 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Über den Kamera Button links am Rand kann man ein Standbild erstellen, welches dann in die lokale Fotobibliothek gespeichert wird. Über den unteren Button kann man mit einer Person, welche sich in der Nähe der Kamera befindet, über den integrierten Lautsprecher und das integrierte Mikrofon kommunizieren.

Des Weiteren kann man ohne Circle Safe auf die Momente der letzten 24 Stunden zurückgreifen in denen eine Bewegung erkannt wurde – in der Regel sieht man dann das Video, 3 Sekunden vor der ersten Bewegungserkennung bis 10 Sekunden nach der Bewegungserkennung. Diese Videos (MP4 Format) kann man, wenn man möchte, Herunterladen oder Löschen (nur im Webbrowser, nicht über die App).

  • graue Kreise: Bewegung erkannt
  • blaue Kreise: viel Bewegung erkannt
  • grüne Kreise: Person erkannt (nur Circle Safe Premium)

logitech circle 2 bewegungserkennung 800x450 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Kurz ein paar Worte zu Circle Safe – es gibt Circle Free, Circle Safe und Circle Safe Premium. Eine detaillierte Beschreibung findet ihr hier. Richtig einverstanden / zufrieden bin ich mit dieser Vorgehensweise nicht – mehr dazu im Fazit.

  • Circle Free
    • Preis: kostenlos
    • Speicherung: 1 Tag
  • Circle Safe
    • Preis: 3,99€ im Monat pro Kamera
    • Speicherung: 14 Tage
  • Circle Safe Premium
    • Preis: 9,99€ im Monat pro Kamera / 99,99€ im Jahr pro Kamera
    • Speicherung: 31 Tage
    • zusätzliche Funktionen: Personenerkennung, Bereiche für die Bewegungserkennung, Innovative Filter für Ereignisse und Benachrichtigungen

Die Logitech Circle 2 lässt sich recht einfach in das Apple HomeKit integrieren und per Logitech POP oder Amazon Alexa steuern. Wobei meiner Meinung nach nur ersteres einen wirklich Mehrwert bietet, jedenfalls wenn man bereits über die Apple Home App sein zuhause steuert.

logitech circle 2 homekit anbindung 622x800 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Verbindet man die smarte Kamera mit HomeKit, so kann man das Livebild über die Home App abrufen und die Bewegungserkennung als Trigger für Automationen / Regeln nutzen – da es in der App nach dem Hinzufügen zusätzlich zur Kamera auch einen Bewegungsmelder gibt.

Über die Spracherkennung von Amazon Alexa kann man nur drei Funktionen ausführen lassen. Man kann …

  • eine 30 sekündige Aufzeichnung starten.
  • den Privatmodus der Circle 2 ausschalten.
  • die Circle 2 einschalten.

Dies finde ich etwas enttäuschend und irgendwie nicht bis zum Ende gedacht. SCHADE! Welche Funktionalitäten über Logitechs hauseigenen SmartButton möglich sind, konnte ich ohne Logitech POP bisher leider nicht herausfinden. Da es bisher aber auch kein Firmware Update des Harmony Hubs zur Steuerung der Circle gab, würde ich mir von dem Button nicht so viel versprechen…

In der App hat man natürlich noch weitere Einstellungsmöglichkeiten, hier ein paar Screenshots – weitere Worte sind hierzu meiner Meinung nach nicht nötig.

logitech circle 2 einstellungen 800x453 - Test – Logitech Circle 2 Kamera | 180-Grad-Objektiv | HomeKit

Fazit

Ich finde das Logitech mit der Circle 2 ein tolles Produkt entwickelt und umgesetzt hat! Die HomeKit Integration ist klasse, auch die Bewegungserkennung und mögliche Zeitsprünge sind prima umgesetzt.

Bevor ich die Cirlce 2 an ihrem endgültigen Standardort befestigt habe, habe ich sie ein paar Tage in unserem Haus im Wohnzimmer und in der Küche verwendet. Ich muss zugeben, es ist schon ein eigenartiges Gefühl, wenn man weiß, dass man eigentlich pausenlos beobachtet wird / werden kann – auch noch mit Ton. 😐

Dass alles in der Logitech Cloud gespeichert wird, ist für mich kein Problem und absolut in Ordnung – einigen wird es aber nicht gefallen, dass man keinen eigenen FTP-Server oder ähnliches angeben kann. Auch okay finde ich, dass nur die 24 Stunden Speicherung kostenlos ist und man für 14 Tage oder sogar 31 Tage etwas bezahlen muss. Absolut nicht einverstanden bin ich, dass man für zusätzliche Features wie Personenerkennung oder angepasste Bereiche für die Bewegungserkennung bezahlen muss! Die Features sollten bei allen Modellen gleich sein, für Cloud-Speicher kann ich einen Mehrpreis nachvollziehen.

Des Weiteren ist es für Logitech schön mit dem Text „mit Amazon Alexa kompatibel“ zu werben und den Hype mitzunehmen, aber die Umsetzung des Skills, mit 3 nicht wirklich schlüssigen Befehlen, ist enttäuschend – dies ist eigentlich nicht die Art und Weise wie sich Logitech, mit wirklich hochwertigen Produkten, im Markt präsentieren sollte.

Die Logitech Circle 2 ist eine hübsche, zuverlässige Überwachungskamera mit vielen tollen Funktionen – weiter so Logitech! Über die Philosophie sollte man sich bei Logitech noch einmal Gedanken machen – alle Features sollten kostenlos sein und der Alexa Skill muss überarbeitet werden!

Veröffentlicht von

_nico

Mac-User aus Leidenschaft, Blogger seit Oktober 2009, 88er Baujahr, technikaffin. Ich fühle mich aber nicht nur auf Apple'schen Betriebssystemen zu Hause, alles was eine Shell hat, interessiert mich besonders! Ihr findet mich auch auf Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.